Überwinterung meiner Nymphaea mexicana

Epalzeorhynchos

Mitglied
Dabei seit
25. Juni 2006
Beiträge
711
Ort
01796
Teichfläche (m²)
6
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
6000
Überwinterung meiner Nymphaea mexicana 'Cape Canaveral'


So, heute möchte ich euch mal meine Überwinterungsmethode meiner N. mexicana zeigen.

Ich hab sie wie letztes Jahr auch die 'Director George T. Moore' in einem 160 Liter Aquarium.

Temperatur: ca. 23 - 25 °C
Beleuchtung: 2 x 18 Watt Leuchtstoffröhre (1 x Original Tropical von Arcadia und 1 x normale weiße von Philips)
Dauer: ca. 12 - 14 Stunden


mexicana-im-aq2.jpg



Hier zu sehen, meine "Holzrahmenkonstruktion". Da im Becken auch Fische sind, die auch gern mal aus dem Becken springen und durch Abdeckscheiben sich zu viel Schwitzwasser bildet, habe ich diesen Holzrahmen gebaut. Den Rahmen habe ich noch von allen Seiten mit schwarzem Fliegengitter bespannt. Vorn nur bis ca. zur Hälfte, damit ich leichter füttern und bei Bedarf ins Becken fassen kann.

mexicana-im-aq1.jpg


Und hier noch mal komplett mit Lampe.

mexicana-im-aq3.jpg


Wie man sieht blüht meine N. mexicana sogar und weitere Blüten sind im Anmarsch. Mal sehen ob diese auch zum blühen kommen oder abfaulen.



Dann habe ich gleich noch mal eine Frage. Meine N. mexicana ist ja im Sommer ziemlich gewachsen und da sie ein aufrecht wachsendes Rhizom hat, sieht das ganze jetzt so aus:

mexicana-wurzel.jpg

Wird dadurch das Wachstum der Seerose behindert oder hat sie unten noch genügend Wurzeln zur Nährstoffversorgung?
 
Zuletzt bearbeitet:

Knoblauchkröte

Experte
Teammitglied
Mod-Team
Dabei seit
23. Okt. 2004
Beiträge
7.001
Ort
35041
Teichfläche (m²)
130
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
100000
AW: Überwinterung meiner Nymphaea mexicana

Hi Mirko,

viel Glück bei der Überwinterung. Ich bin ja auch gerade dabei meine winterharten Seerosen in den Keller zu schicken:D da mein Teich dieses Jahr doch nicht fertig geworden ist. Ich hoffe nur das die nicht auf die Idee kommen in ihren Pool eine neue Wachstumsphase einzuleiten und neue Schwimmblätter treiben, sonst gehen sie wegen mangelnder Beleuchtung noch ein:shock: .

MfG Frank
 

Anhänge

  • Kellerteich.jpg
    Kellerteich.jpg
    51 KB · Aufrufe: 21
  • Kellerteich1.jpg
    Kellerteich1.jpg
    59 KB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:

Annett

Teammitglied
Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.360
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Überwinterung meiner Nymphaea mexicana

Mahlzeit,

das sind ja mal interessante Einblicke in die Überwinterung.

@Mirko
handelt es sich bei dem Raum um einen bewohnten?
Wäre es eine Lösung, die Raum- und Beckentemperatur anzupassen?
Bei soviel entstehendem Kondenswasser (das Wasser verdampft auch ohne die Scheibe, die es kondensieren läßt), hätte ich ehrlich gesagt Bedenken bezüglich Stock- bzw. Schimmelflecken in den etwas kühleren Außenecken des Raumes.
Meine Aquarien sind genau aus diesem Grund immer abgedeckt und laufen größtenteils ohne Zusatzheizung.
Wir haben schon dank Zimmerpflanzen und zu gut dichtenden Fenstern ohne regelmäßige Lüftung unsere Problemchen im Bereich der Fenster. :kopfkraz
Joachim ersetzt deswegen gerade die ungeeignete Acryldichtung gegen eine aus Sanitär-Silikon.

Wir nehmen das Kondenswasser lieber an irgendwelchen Scheiben/Abdeckungen in Kauf, als an der Wand. Trotz, auf natürlicher Basis pilzhemmenden, Kalkfarben auf selbiger.
 

Epalzeorhynchos

Mitglied
Dabei seit
25. Juni 2006
Beiträge
711
Ort
01796
Teichfläche (m²)
6
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
6000
AW: Überwinterung meiner Nymphaea mexicana

Hallo zusammen.

Hey Frank, das ist ja auch mal ne coole Idee mit dem Pool. Ich überwintere einige Winterharte Seerosen in Mörtelkübeln im Keller.


@ Annett:
Ja das ist ein bewohnter Raum. Das das Wasser trotzdem verdunstet ist klar. Mir geht es nur darum das das Kondenswasser nicht auf die Blätter tropft, die dann evtl. faulen!

Mit Schimmelflecken wegen offenen Aquarien haben wir noch keine Probleme gehabt. Auf dem Flur steht schon seit Jahren ein offenes Aquarium. Wir hatten zwar Schimmelprobleme, die hatten aber andere Ursachen und sind auch beseitigt (inkl. Ursache! :D).
 
Oben