Überwinterung-speziell für micha´s Teich

michaK

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2006
Beiträge
89
Ort
31303
Teichtiefe (cm)
1,40
Teichvol. (l)
20000 L
Besatz
15 Koi
2 Shubunkin
7 Goldfische
Hallo @all,
nun habe ich mich durch alle Beiträge in diesem Forum zwecks Winter, Pumpe an oder aus, Eisfreihalter ja oder nein, und und und .... gelesen und bin eigentlich genau so schlau ( dumm ) wie vorher !!!:(
Was ich aber meine aus diesen div. Beiträgen gelernt zu haben ist :
Für jeden Teich gibt es eine individuelle Lösung für den Winter !

Wo ist meine Lösung ?????????

Ich hoffe bei euch Hilfe zu finden :like::

Deshalb hier ein Foto und eine Zeichnung ( zum besseren Verständnis )

IMGP1224 (Small).JPG 
im Original
IMGP1231 (Small).JPG 
mit allen wichtigen Daten ( hoffe ich )


zur Erklärung :
Atlantis ist nicht frostfest,
Aquamax ist frostfest,
FM-Master steuert im Moment Aquamax Ein/Aus
Atlantis Ein/Aus
Licht Ein/Aus/dimmbar
UVC ist seit ca. 3 Monaten ausgeschaltet

Nun zu meiner Frage :
was ist aus eurer Sicht die beste Vorgehensweise um meine Fische gesund
über den Winter zu bringen ?

Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen auf eure Vorschläge !:D

Gruss aus Burgdorf bei Hannover
Micha
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
Besatz
4 Goldfische
AW: Überwinterung-speziell für micha´s Teich

Hallo Micha,

Ich bin selbst Überwinterungsneuling (Klasse Wort).

Mein System ist das Gleiche wie deines.
UVC hatte ich nur so lange in Betrieb, als ich noch kein Substrat und wenig Pflanzen im Teich hatte, seitdem abgebaut und hoffe das ich sie nicht mehr brauche.
Bei mir wird der Bachlauf durch den Dimmer geregelt, Aquamax steckt auf Dauerstrom,
Außenlicht Ein/Aus.

Mein Teich ist aber kleiner als deiner 8000ltr. 1,5m tief. Bachlauf hat Höhe 2,5m.

keine Kois (Goldis, Stichlinge, Bitterlinge, Döbel)

Ich schalte die gesamte Technik aus, Atlantis aus den Teich und wird in einer Wanne mit Wasser im Keller überwintern, Aquamax bleibt im Teich aber ausgeschaltet (Schläuche so gut es geht entleert). Filter werden demontiert und im Keller überwintert.

Ich denke mit einer ausreichenden Tiefe und Volumen und mit vernünftigen Besatz sollte das reichen.
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.378
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Besatz
Molche, Libellen, Gelbrandkäfer, Rückenschwimmer, vers. Schnecken usw.
AW: Überwinterung-speziell für micha´s Teich

Hallo Micha,

ich würde es auch wie Jochen vorschlägt machen.
Gepumpte Filter abbauen und einlagern, die Pumpe in 1m Tiefe überwintern. Da kann selbst hier nichts mehr einfrieren. Allerdings haben wir den originalen Schlauch von Oase dran. Aber der ist sein Geld bezüglich Stabilität auf jeden Fall wert. Nur UV-stabil scheint er nicht 100%ig zu sein.

Ob Du einen Sprudelstein oder Eisfreihalter oder nichts von beiden nutzen willst hängt von Dir ab. Die Vor- und Nachteile dürftest Du ja gelesen haben. Ich weiß auch noch nicht, ob ich wieder nichts mache oder wenigstens den Ausströmer bei Frost aktiviere. :rolleyes:
Wenn Dein Besatz nicht zu hoch und der Teich tief genug ist, sollte eigentlich auch "Nichtstun" ausreichen. ;)
 

Ping

Mitglied
Dabei seit
19. Okt. 2006
Beiträge
36
Ort
19217
Teichvol. (l)
5000
Besatz
2 Koi ; 6 Goldis ; 2 Schleierschwänze ;
AW: Überwinterung-speziell für micha´s Teich

Hallo Micha

Ich bin selbst Überwinterungsneuling ist ein Wirklich treffendes Wort bin ebenfalls einer.Ich kann ebenfalls die selben Tipps geben , nur das ich mich für diesen Winter für einen Eisfreihalter aus Styropor (hoffe richtig geschrieben) entschieden habe. Dieser erschien mir die günstigste Variante zu sein.Da ich täglich auf meiner Arbeit mit etwa 30 verschiedenen Kunden zu tun habe , fragte ich natürlich bei jedem Teichbesitzer nach.
Das Resultat war luftausströmer .Diese sollen den Wohl bestens vor dem Zufrieren bewahren und geben auch reichlich Sauerstoff ins Wasser.
Werde also für den Folgenden Winter einsolches Gerät anschaffen.

Hoffe ich Konnte Einwenig Helfen.

P.S. Überwinterungsneuling Einfach geil , Grinns
 

michaK

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2006
Beiträge
89
Ort
31303
Teichtiefe (cm)
1,40
Teichvol. (l)
20000 L
Besatz
15 Koi
2 Shubunkin
7 Goldfische
AW: Überwinterung-speziell für micha´s Teich

Hallo,
danke schon mal für eure Antworten .
Ich habe ja schon einen Winter hinter mir, allerdings mit katastrophalen ( sch... Wort ) Folgen. Hatte alles abgebaut , Atlantis raus und nur einen Ausströmersten reingehängt. Anfangs ging alles gut, aber als ich Ende Februar nach einer Woche vom Angeln aus Norwegen kam, waren alle Fische tot.
Für die Nachwelt habe ich damals ein Foto gemacht !!!!!!

IMGP0663 (Small).JPG 

Der Teich war erst im August fertig, wenig Pflanzen und natürlich noch kein biologisches Gleichgewicht ! Ich möchte in diesem Jahr soetwas nicht noch einmal erleben !
Soll ich die Filtermatten denn richtig reinigen oder nur ausspülen ? ( wegen der Bakkis ) Aber die sind dann im Frühjahr eh tot oder ?
Micha
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
Besatz
4 Goldfische
AW: Überwinterung-speziell für micha´s Teich

Hi Micha,

Das sieht ja grass aus,

wie tief ist denn deinTeich?
Überbesatz hattest du ja anscheinend nicht bei 20m³.

Vielleicht können die Koiexperten besser helfen?

Die Filtermatten kannst du meiner Meinung nach richtig reinigen, denn deine Bakkis werden ohne Betrieb den Winter mit Sicherheit nicht überleben.
Im Frühjahr fängt dann, dein Filter ein neues Leben an...;)

Deshalb ist eine Bepflanzung im Teich oder ein sepperater Pflanzenfilter so wichtig, auch wenn die Pflanzen erst im Frühjahr später starten als die Algen, werden sie mit Sicherheit ein großer Vorteil für die Teichbiologie sein.

Ich selbst mache mir gerade Gedanken ob ich die O..e Atlantis nicht doch im Teich überwintere.
Sie steht bei mir in einer Tiefe von 80cm in halber Höhe im Teich.
Sie ist zwar nicht frostsicher, aber bei 80cm dürfte die Pumpe doch selbst bei mir...:rolleyes: , nicht einfrieren.
Oder sollten die Atlantis Pumpen, im Gegensatz zu der Aquamax Serie (die ja laut O..e, selbst als Eisblock überwintern können) generell aus dem Teich?
Hat jemand schon spezielle Erfahrungen damit, sei es gute oder schlechte gemacht?
 
Zuletzt bearbeitet:

michaK

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2006
Beiträge
89
Ort
31303
Teichtiefe (cm)
1,40
Teichvol. (l)
20000 L
Besatz
15 Koi
2 Shubunkin
7 Goldfische
AW: Überwinterung-speziell für micha´s Teich

Hallo Jochen,
Teichtiefe ist 1,50 m , insgesamt habe ich jetzt ungefähr 15 Goldfische,
5 shubunkin, 3 Koi und jede Menge Kleinzeug drin !
Ist das Überbesatz ? Denke nich !
Zur Atlantis : ich würde das genau so machen wie du, allerdings ist meine Zuleiting nicht länger und so muss ich sie rausnehmen, da O..e sonst keine
Garantie mehr übernimmt !
Micha
 

sanke10

Mitglied
Dabei seit
19. Mai 2005
Beiträge
195
Ort
2724*
Teichtiefe (cm)
180c
Teichvol. (l)
40000
Besatz
Fische
AW: Überwinterung-speziell für micha´s Teich

Hallo Micha!

Ich würde die Atlantis weiter laufen lassen .sie aber an den Filter anschließen und den Filter Warm einpacken (Styropur usw) Somit hast Du immer etwas Wasserbewegung und Du pumst das Wasser ja nur aus einer Tiefe von 0,50 mtr. ab, gleichzeitig hälst Du den Teich am Wassereinlauf Eisfrei und wenn Du willst kannst Du da ja dort auch noch einen Spudelstein reinhängen.
Die Fische werden also in den Tieferen- Wärmeren Wasserschichten nicht gestört.
Meine Filteranlage läuft das ganze durch, habe eine Schwerkraftfilteranlage.
Nur im Winter drossele ich die Durchflußleistung, ich Decke den Teich auch nicht ab, auch der Pflanzenfilter läuft langsam weiter.
Und das mache ich schon seit über 10 Jahren so, und hatte durch den Winter noch nie Verluste.

Lenhart
 

sabine71

Mitglied
Dabei seit
22. Mai 2006
Beiträge
322
Ort
45481 Mülheim
Rufname
015202084464
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
19600
Besatz
Moderlieschen
AW: Überwinterung-speziell für micha´s Teich

Hallo Micha,

wir haben unseren ersten Winter ohne Verluste hinter uns gebracht. Wir haben eine Aquamax die wir, ebenso wie den Filter, komplett abgebaut haben. Wir hatten einen Eisfreihalter aus Styropor sowie einen Luftsprudler im Einsatz. Ansonsten haben wir nichts gemacht. Unser Teich war teilweise ca. 10cm dick zugefroren. Den Luftsprudler haben ca. 25 cm unter der Wasseroberfläche gehabt (im Eisfreihalter) und durch den Eisfreihalter konnten die Faulgase entweichen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und keine Verluste in diesem Winter.

Grüße aus Mülheim

Sabine
 
Oben Unten