Youtube Facebook Twitter

Überwinterung

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von Sabine22076, 22. Aug. 2006.

Die Seite wird geladen...
  1. Sabine22076

    Sabine22076 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    28
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1.80
    Teichvol. (l):
    13500
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte bitte mal wieder eure Hilfe.
    Im Winter muss ich meinen Schleierschwanz aus dem Teich nehmen. Damit
    er aber nicht so alleine im AQ ist, will ich einige andere auch dazugeben.
    Jetzt ist die große Frage.
    Wer soll dazu, und wie groß sollen sie sein, und vor allem wie viele dürfen
    ins 112 lt AQ.
    Im Angebot hätte ich 4 Shubunkin (10 cm), 7 Goldis von heuer (10 cm),
    den überlebenden Goldi vom Vorjahr (15 cm) und Bitterlinge.
    Die Kois müssen den Winter überleben und um die 50 Jungfische quer durch
    den Garten habe ich auch noch.
    Noch etwas.
    Wie viel Ruhe brauchen die Fischlinge? D.h. müssen sie in den Keller bei etwa
    10 Grad (2 Fenster) oder kann ich sie auch in ein Zimmer stellen das ich nicht jeden Tag 99X betrete (auch nicht sehr viel heller).

    Liebe Grüße und Danke
    Sabine
     
  2. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.255
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Überwinterung

    Hallo Sabine,

    ich würde die Fische lieber in einem kühlen Raum überwintern. Es handelt sich bei allen um sogenannte "Kaltwasserfische". Die minimale Temperatur richtet sich da eher nach den Ansprüchen des empfindlichsten - also dem Schleierschwanz. Und ja, sie brauchen Ruhe, denn sie machen eigentlich eine Art Winterschlaf.
    Natürlich fällt der bei 20°C flach... dadurch altern sie aber auch schneller und sterben somit einige Jahre früher als ihre Artverwandten im Teich mit richtiger Winterruhe.
    Ich würde dem Schleierschwanz in dem Becken max 1 oder 2 Kumpels dazu setzen. Das ist für die Beckengröße schon mehr als genug. (kommt natürlich auch auf deren Größe an)
    Größenmäßig würde ich schauen, dass sie nicht mehr in sein Maul passen ;)
    Die Bitterlinge würde ich eher draußen überwintern lassen.

    Hier habe ich noch ein paar interessante Links gefunden:
    Schleierschwanz1
    Schleierschwanz2
    Ein paar kritische Gedanken
    Vergesellschaftung von Goldfischen
    Nach überfliegen dieser Seiten würde ich den Schleierschwanz nicht unter 13°C überwintern. Vielleicht geht das auch im kälteren/ruhigeren Zimmer mit Heizstab?
    Ansonsten muss er halt ins Warme.
     
  3. Sabine22076

    Sabine22076 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    28
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1.80
    Teichvol. (l):
    13500
    AW: Überwinterung

    Hallo Annett

    Danke für die Antwort.
    Irgendwie werde ich das managen das es ihnen im Winter gut geht.

    (Habe ein gröberes PC Problem, drum hats so lange gedauert)

    Liebe Grüße
    Sabine
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden