Youtube Facebook Twitter

18 Jahre alter 200 m/3 Schwimmteich. Eine Sanierung steht an

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von nopper, 2. Feb. 2020.

Die Seite wird geladen...
  1. nopper

    nopper Mitglied

    Registriert seit:
    3. Okt. 2004
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2m
    Teichvol. (l):
    200000
    Hallo liebe Teichbauer,

    Im Jahre 2002 habe ich mir einen Wunsch erfüllt einen Schwimmteich mit 200 000 Liter

    (200 m/3). Naturagart hat mich damals bei der Planung unterstützt und inspiriert.

    Der Teich ist 24m lang 8m breit bis zu 2m tief ohne Boden Ablauf

    Der Filterteich 22m lang 1,5m breit und zwischen 30cm und 60cm tief ursprünglich gefüllt mit 8m/3 3-5mm Kies.

    Als Abtrennung zum Rasen noch ein nicht eingebundener Sumpfteich 12m X 1,2m 30 cm tief.

    Ich hatte nun 18 Jahre viel Spaß und meist mehr als weniger Arbeit.


    In den ersten 3 Jahren war das Wasser Glas klar jedes Sandkorn am Boden war zu erkennen bis auf einmal der Filterteich zu saß aus 8m/3 Filterkies wurde ein 12 m/3 Wurzelballen der kein Wasser mehr durchließ. Heute weiß ich natürlich ohne Vorfilter lagern sich die Sedimente halt ab.

    Ich habe damals einige Wochen gebraucht bis ich den Wurzel-Kiesballen mit Hilfe eines Brotmessers in Stücke geschnitten und entsorgt hatte. Ich habe mir geschworen nie wieder Kies.

    Einen Filterkeller 2m X 1,5m 1,5 m tief habe ich schon gebaut aber noch nicht integriert.


    Im letzten Jahr habe ich mich mit meiner Frau beraten und überlegt zuschütten oder sanieren, sie hat entschieden sanieren.


    Ich habe vor

    eine neue Folie 1,5mm PVC Grün zu verlegen
    mindestens 1 Bodenablauf 150mm
    einen Wand Skimmer
    Vorfilter einbauen in Schwerkraft vielleicht mit Luftheber
    den Sumpfteich als zusätzlichen Filterteich integrieren


    Die Folie habe ich zurzeit über den Uferwall gezogen und darauf eine Betonplatte gegossen auf ihr kann ich rund um den Teich laufen.

    An der Betonplatte ist auch das grüne Uferflies befestigt um die obere Folie vor Uv zu schützen der Beton hat jedoch im laufe der Zeit stark gelitten und ist bröselig geworden. Ich werde nun den alten Beton abtragen und ein neue umlaufende Betonplatte gießen.

    Ich möchte die neue Folie nun nicht mehr unter den Beton führen sondern senkrecht am Beton befestigen, so wie das Naturagart Teichrand-Profil. Oder hat jemand eine bessere vielleicht auch preiswertere Idee.


    Da ich keine Fische sondern nur Frösche und Molche ein Quartier bieten möchte, fallen nicht so viel Schadstoffe an. Ich habe vor nicht mehr als 15 000 Liter in der Stunde zu filtern in den ersten Jahren habe ich 8000 L/H umgewälzt und der Teich war klar. Jedoch möchte ich einen Vorfilter einbauen.

    Kein Kies oder Boden im Filterteich! Die Pflanzen sollen in Steinwolle wachsen, welche vom Wasser umspült werden

    18 Jahre alter 200 m/3 Schwimmteich. Eine Sanierung steht an_598970_aquaponik-artikelbild-2_volle_breite.jpg_jpg vor dem Pflanzenfilter soll Vorfilter Und antatt der Pumpe ein Luftheber


    Einen Bodenablauf möchte ich auf jeden Fall einbauen, damit ich den Mulm aus dem Teich bekomme.
    18 Jahre alter 200 m/3 Schwimmteich. Eine Sanierung steht an_598970_Skitze02022020_0001.jpg_jpg Das Grüne ist der Betonrand
    18 Jahre alter 200 m/3 Schwimmteich. Eine Sanierung steht an_598970_Teichbau02022020.jpg_jpg Impressionen vom Bau
    18 Jahre alter 200 m/3 Schwimmteich. Eine Sanierung steht an_598970_Teichfoto.jpeg_jpeg Im Hintergrund der gammelige Beton
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Feb. 2020
    troll20 gefällt das.
  2. trampelkraut

    trampelkraut Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    2.434
    Galerie Fotos:
    123
    Teichfläche (m²):
    160
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    130000
    Da hast du ja mächtig was vor!

    Bei dieser Teichgröße würde ich mehr als nur einen Bodenablauf einbauen, vier mindestens und auch einen zweiten Skimmer. Natürlich mit passender Verrohrung, Luftheber und Vorfilter.
     
    troll20 und ThorstenC gefällt das.
  3. ThorstenC

    ThorstenC Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.512
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    120000
    Jaja.... mein Bruder schleppte damals... die NG Heftchen an. Ich kenne das.:lala5

    War der Kies nur als Pflanzsubstrat gedacht?

    War da eigentlich nicht immer der Vergleich mit dem Rasen mähen....:lala5

    Auch mit Vorfilter lagern sich Sedimente ab- in jedem Teich- teils durch Eintrag von aussen oder duch die Biomasse im Teich selber.
    Ist zu klein- so fing ich ja auch mal an....
    Das ist gut so.:):like:like
     
    trampelkraut und troll20 gefällt das.
  4. ThorstenC

    ThorstenC Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.512
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    120000
    Wie schon angemerkt- bei 200m³ Volumen würde ich pers. auch mehr BA= Bodenabläufe einplanen.

    Du musst ja nicht alle betreiben, weil ja "ohne Fische" geplant wird.

    Die notwendige Pumpleistung/ Filterduchsatzleistung ist auch immer von Anzahl und Dimensionierung der Saugstellen abhängig.

    Bei 200m³ mindesens 2 Skimmer- und die ggf. in KG 125 verrohrt. Egal ob Wand- oder Rohrskimmer. Pro Skimmer ca. 10m³/h...damit der angesaugte Dreck auch "runter und durchs Rohr gezogen" wird.

    Anzahl der BA...3 Stück mittig in KG 160...rechne da auch mit ca, 15m³/h pro BA...macht 45m³/h.
    Du kannst auch KG 125 nehmen....ich kenne aber Deine zukünftigen Leitungslängen, Bögen etc. nicht.

    Du bist jetzt schon bei ca.....65m³/h. Dazu muss alles passen- der möglichst sich aut. reinigende Vorfilter wie TF, EBF- Pumpenleistung m³/h- Rückläufe.

    Der LH sollte in eine Extra- Kammer reinpusten, von der die Rückläufe abgehen.
    Diese Kammer wird dann wenige cm aufgestaut (abhängig von Pumpfördermenge und Rückläufen)

    Rückläufe "ähnlich" wie die Saugleitungen auslegen in Anzahl/ Querschnitt.

    Es geht beim effizienten Pumpen und Filtern um das Reduzieren der Förderhöhe an der Pumpe- insbesondere bei LH.

    Es gibt hier und auch in Koiteichforen nette Baudokumentationen.
    Meine siehst Du in der Signatur unten. So..würde ich nie wieder bauen.

    Als Folie käme nur PEHD eingeschweisst in die nähere Wahl.
    Kein Betonieren über der Folie etc....
     
    troll20 gefällt das.
  5. ThorstenC

    ThorstenC Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.512
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    120000
  6. nopper

    nopper Mitglied

    Registriert seit:
    3. Okt. 2004
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2m
    Teichvol. (l):
    200000
    Danke schon mal für die Tips,
    TorstenC. unten 2 Drenage Rohre 30 - 50cm Kies mit Schilf drauf und das saubere Wasser in den Teich zurück gepumpt Wasser glasklar bis alles zu war.
    Gepumpt mit einer 16000 Oase Pumpe und mehr möchte ich auch in Zukunft nicht pumpen.
    Gruß nopper
     
    troll20 gefällt das.
  7. ThorstenC

    ThorstenC Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.512
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    120000
    War diese Bauweise von NG so damals empfohlen? Eigentlich ist da die Idee eher der Filterteich mit Pflanzsubstrat oberhalb dessen durchströmt und am Ende so ein bisschen Kies, Drainage und Pumpe.
    Willst Du nicht mehr Pumpleistung oder nicht mehr elektr. Energie für das Pumpen benötigen?

    Wie hoch ist der jetzige Bedarf an elektr. Energie für die Oase? und wieviel pumpt sie wirklich.....

    Mit 100W oder 80W ..für die Luftmembranpumpe und LH kann man sicher auch 2 Skimmer und 3 BA sinnvoll an einem Schwimmteich betreiben.
     
    Zacky gefällt das.
  8. nopper

    nopper Mitglied

    Registriert seit:
    3. Okt. 2004
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2m
    Teichvol. (l):
    200000
    So genau weiß ich das nicht mehr. Sinn und Zweck der es auf jeden Fall Nährstoffe zu entziehen und das hat mit der Pumpleistung geklappt. Mein Filterteich ist ja nur 1.5m breit und wenn ich da 30m/3 Std durch jage habe ich einen reißenden Bach.
    Von daher würde ich gerne bei 15m/3 Std bleiben bei mehreren Bodenabläufen würde ich die abwechselnd betreiben.
    L.g. Nopper
     
  9. Geisy

    Geisy Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dez. 2010
    Beiträge:
    1.220
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    300
    Teichtiefe (cm):
    200
    Teichvol. (l):
    300000
    Hallo Norbert

    Die 15m³ gehören zum Filtergraben und sind da auch richtig, aber du willst es doch nun ändern.
    Es hat doch nur kurz gut funktioniert und dann war es viel Arbeit. Ich kenne das hab auch 300m³ mit Filtergraben.

    Um den Dreck von der Oberfläche und dem Boden zu bekommen brauchst du mehr Umwälzung.
    Das hilft dir auch bei Wassertrübungen im Frühjahr.
    Der Dreck muß vor dem Filtergraben aus dem System und dann ist es egal wie schnell der Filtergraben durchströmt wird.
    Der Filtergraben ist dann nur noch Deko und Biofilter.
    Ich stimme da bei der Umwälzmenge dem Thorsten zu.

    Gruß
    Norbert
     
    Zacky gefällt das.
  10. nopper

    nopper Mitglied

    Registriert seit:
    3. Okt. 2004
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2m
    Teichvol. (l):
    200000
    Ok ich könnte den jetzigen Sumpf, der aber noch ein anders Höhenniveau hat, ist noch 10 cm höher als der Teich angleichen und ebenfalls als Filtergraben nutzen. Dann hätte ich 30m/3 durchfluss.
    Wie groß müsste denn ein Luftheber sein der 40m/3 Stunde schafft und welche Durchmesser brauche ich für die Rohre?
    l.g. Nopper
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden