Youtube Facebook Twitter

"Ablauf" verschließen

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von Kathi, 28. Apr. 2016.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. Kathi

    Kathi Mitglied

    Registriert seit:
    26. Apr. 2016
    Beiträge:
    5
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo, liebe Teichfreunde! :)

    Ich bin ein absoluter Teichneuling und habe von unserem Nachbarn (wegen Umzug) eine kleine, gebrauchte Teichwanne bekommen. Nun das Problem: er hat einen "Do-it-yourself"-Abfluss in den Boden eingebaut, der weder an den Rändern dicht aussieht, noch sich von unten verschließen lässt. Hätte eventuell jemand eine Idee, wie ich das Ganze dicht bekommen könnte? Die Größe vom Loch ist ca. wie bei einem Waschbecken. Daher bin ich nicht sicher, ob die Tipps aus dem Forum zum Ausbessern von undichten Stellen funktionieren könnten. o_O

    Vielen Dank fürs Lesen!
    Liebe Grüße,
    Kathi
     
  2. Andre 69

    Andre 69 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2011
    Beiträge:
    1.579
    Galerie Fotos:
    4
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14500
    Hallo Kathi
    Ein Bild wäre hilfreich , dabei ein Zollstock drauflegen ! Nicht das es ein "Loch" ( Spülenabfluss) ist !
    Da gibt es ja mehrere Größen !
     
  3. Kathi

    Kathi Mitglied

    Registriert seit:
    26. Apr. 2016
    Beiträge:
    5
    Galerie Fotos:
    0
    Ok, kommt in Bälde. Danke erstmal!
     
  4. Kathi

    Kathi Mitglied

    Registriert seit:
    26. Apr. 2016
    Beiträge:
    5
    Galerie Fotos:
    0
    So, hoffe das war so gemeint. :)

    Könnte natürlich einen herkömmlichen Gummistöpsel kaufen, aber ob das dicht bleibt?? :nolike Rund um den Abfluss abzudichten, wäre vermutlich kein Problem.
    Aber ich dachte, bevor ich Blödsinn mach, frag ich mal wen, der sich auskennt. :rotwerd5

    Liebe Grüße!

    "Ablauf" verschließen_524150_image.jpg_jpg
     
  5. supmo1969

    supmo1969 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2012
    Beiträge:
    92
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    12000
    Hi,
    ich würde es mit Epoxy Spachtel aus dem Auto Zubehör zuspachteln.
    Gruß Guido
     
  6. Andre 69

    Andre 69 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2011
    Beiträge:
    1.579
    Galerie Fotos:
    4
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14500
    Du kommst da nie nicht mehr ran ! Auf alle Fälle raus !
    Oder...
    Hol dir nen Stück EPDM Folie , bekommst eigentlich ein 10x10cm Stück als Muster :) bei jedem Foliendealer !
    Dann den Anpressring eines Flansch's ( Flansch kostet dn 70 Ca 5 Euronen ) ein bisschen Sikaflex oder ähnlichen Dichtstoff !
    Also Sikaflex auf den Teich , um's Loch :) , Folie drauf ( kann man mit der Schere vorher rund schneiden )
    Unterseite des Flanschringes mit Sikaflex und drauf schrauben ! Geht mit dem Akkuschrauber leicht , nur nicht bis zum Schluss , mit der Hand geht es kontrollierter :) Zum Schluss ein Tupfen auf die Schraubenköpfe !
    Wer soll das sein ? Hier gibt es nur :doof!
    wird sich nicht mit dem Teich verbinden ! Könnte undicht sein , werden !!
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Apr. 2016
    troll20 gefällt das.
  7. RKurzhals

    RKurzhals Mod-Team

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    2.917
    Galerie Fotos:
    182
    Beruf:
    Alchimist
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo Andre,
    das ist doch eine Epoxid-Teichwanne, oder irre ich mich da? Da passt schon der Rat vom Guido. Was mir an dem Abfluß nicht gefällt ist die Tatsache, dass die obere Schicht aufgerissen ist. Wenn Wasser dauerhaft unter die oberste Harzschicht über die Glasmatten in die Wanne eindringt, wird das Material dort nach und nach geschwächt. Das "Schwarze" muss sauber überklebt werden, wobei Innotec und Folie auch gehen. Wichtig ist eine gute Reinigung und Vorbehandlung der Oberfläche rund um den Stöpsel (erst schrubben, dann anschleifen (möglichst fein, und ohne Unterbrechung am Rand) - aber nicht über die Klebefläche hinaus. Die Unterseite würde ich nicht verkleben wollen, da das GFK sicherlich schon aufgequollen ist ¿ (Ironie).
     
  8. Andre 69

    Andre 69 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2011
    Beiträge:
    1.579
    Galerie Fotos:
    4
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14500
    Ist das immer so ? Keine Ahnung ! Sollte es so sein , geht 's natürlich :)
     
  9. Kathi

    Kathi Mitglied

    Registriert seit:
    26. Apr. 2016
    Beiträge:
    5
    Galerie Fotos:
    0
    Wow, vielen Dank für die vielen engagierten Antworten- Und dankeschön für die Komplettanleitung, Andre! :boah

    Kann ich als Laie irgendwie feststellen, woraus die Wanne ist? Sie ist sehr hart, praktisch nicht biegsam. -> Glasfasern?? Allerdings haben die Wannen im Baumarkt für mich auch alle gleich ausgesehen.

    Auch dir vielen Dank, RKurzhals!
    Sieht eigentlich nicht aufgequollen aus- werde das Ganze morgen bei Tageslicht nochmal genauer anschauen. Denkst du sollte man es zuspachteln, wenn es nicht aufgequollen wäre, oder trotzdem kleben?

    Wünsche noch einen schönen Abend! :rotwerd5
     
  10. supmo1969

    supmo1969 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2012
    Beiträge:
    92
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    12000
    Ich noch mal,
    wenn ich das Bild vergrößer meine ich eine Struktur zu erkennen, die auf Gfk schließen lässt. Falls es so sein sollte, altes Gfk gut anschleifen und dann großzügig zuspachteln, ggf. eine Glasfasermatte mit einlegen, gibt ne bessere Stabilität.
    viel Erfolg
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden