Youtube Facebook Twitter

Ahriges Tausendblatt eingegangen- Grund???

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von Teichforum.info, 28. Juni 2004.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo alle zusammen,

    in meinem 2200l Pflanzenteich, 5Wo alt ist das Tausendblatt eingegangen. 2 Tuffs mit je 10 Pflanzen. Beim Kauf waren sie ca 20 cm hoch. Sie wuchsen die ersten 3 Wochen sehr gut, waren ca. 60cm hoch. Nach der Algenblüte kann ich jetzt wieder auf den Grund sehen und sehe von Ihnen nur schwarze Stiele.

    Das Tausendblatt habe ich in Körben und die wenige Erde an den gut aussehenden Wurzeln gelassen. Die Pflanzen habe ich mit Grobkies (eine -falsche - Empfehlung des Teichbauers) abgedeckt. Der Boden besteht aus Grobkies. Die Pflanzen stehen in ca. 80 cm Tiefe. Den Boden werde ich noch mit Sand auffüllen- den Kies kriege ich ja nicht mehr raus.

    Wasserwerte:
    PH 6,9 (Ph Meter)
    KH 3
    GH 6,5
    NO2, NO3 0

    Leitungswasser, mit dem der Teich gefüllt wurde + ein Drittel Regewasser:
    PH 7,0
    KH 3
    GH 8
    NO2,NO3 0

    Ich kann die Pflanzen nicht mehr rausnehmen bzw. die Wurzeln untersuchen wg. einem Schutzgitter unter der Oberfläche. Muß also hoffen, dass die anderen Unterwasserpflanzen die Funktion mit übernehmen und die Pflanzen eventl. sich wieder erholen.

    Nun die Preisfrage: Warum könnten sie abgstorben sein?

    Vielen Dank schon mal für Eure Mühe. Uwe
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Uwe,

    kann nur sagen: Einfach abwarten, auch bis ins kommende Jahr hinein. Bei mir waren schon Pflanzen total "abgestorben", die erhebliche Zeit später fröhliche Auferstehung gefeiert haben. Kann aus Deinen Angaben sonst keinen Grund entdecken.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Uwe,
    also so falsch war die Empfehlung (Grobkies) nicht. Bei mir sind davon 6 Tonnen im Teich und alles wächst wie verrückt. Bei einem reinen Pflanzenteich hast du nach 2-3 Jahren genug Mulm,der jede Menge Nährstoffe enthält. Daran liegt es bestimmt nicht,dass dein Tausendblatt "eingegangen" ist. Ich glaub eher, dass 80cm zuviel des guten waren. Ich habs auf ca 30 cm gepflanzt. Wenn du jetzt nichts mehr siehst, im nächsten Jahr kann es schon wieder anders ausschauen. Mir gings mit Fieberklee ähnlich. Letztes Jahr NULL, heuer ist er plötzlich wieder da und wächst lustig vor sich hin. Also, GEDULD.
    Eugen
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Vielen Dank Ihr zwei,

    ich werde die Hoffnung natürlich nicht aufgeben. Vielleicht haben sie ja die vorhandenen Nährstoffe in der Erde durch ihr schnelles Wachstum aufgebraucht und danach "festgestellt", dass das mit den paar Wurzeln so nicht funktioniert. Nun wachsen wahrscheinlich erstmal Wurzeln.

    Ich dachte, eventl. will die Pflanze bestimmtes Wasser (Härte), was mir aber nicht bekannt ist.

    Bezüglich der Tiefe sollte es nach meinen Recherchen eigentlich zumindest grundsätzlich keine Probleme geben. Trotzdem kann das natürlich auch ein Grund sein. In der Gärtnerei steht sie sicher nur im Flachwasser, so daß die Umstellung auch eine Rolle spielen kann.


    Na dann bis später, danke nochmal!
    Uwe
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden