Albino Graskarpfen

naturteichtante

Mitglied
Dabei seit
3. Sep. 2007
Beiträge
49
Ort
38***
Teichtiefe (cm)
3
Teichvol. (l)
sehr viel
Hallo liebe Teichfreunde,

hat jemand von euch Albino Graskarpfen im Teich?



Wie ich jetzt feststellen mußte, ist der letztes Jahr gekaufte Fisch aus dem Becken keine Orfe, sondern ein Albino Graskarpfen. Ich wunderte mich nur warum der anders von der Körperform und von seinem Schwimmverhalten war :kopfkraz Ich wollte zum Herbst einfach den Schwarm Orfen aufstocken, da entweder der Fischreiher da war oder das Hochwasser hier die 5 Orfen auf 4 dezimierte.

Kann ich den Albino Karpfen da allein drin lassen oder muß ich Gesellen derselben aufstocken?

Die sollen ja angeblich sehr groß werden und schneller wachsen als ein Koi. Dafür aber auch alles Grünzeug wegfuttern -also auch die Teichbepflanzung.

Die alten, großen Karpfen aus dem Teich machen sich schon über die Seerosen her, und dann noch mehr von den Pflanzenfressern?

Er bewegt sich ja in einer illustren Runde seinesgleichen. Also unter den Nachkommen eines sehr alten Karpfenbestands, und seit letztem Jahr ist eben eine Mischung aus Zier- und Biotopfischen dazu gekommen.

Es schwimmen ca. 10- 12 große Karpfen rum mit einer länge von ca. 40 cm, sowie ein paar Nachkommen jeder Größe. Die kleinen kann man schlecht sehen aufgrund der Teichgröße.

Hmmmm, was tun sprach Zeus? Zumindest einen Gesellen im Frühjahr dazu setzen? :kopfkraz

Die letztes Jahr eingesetzte, neue illustre Runde an Jungfischen hat vom Bestand her auch gut überlebt. Ich sah sie die Tage bei den milden Temperaturen so ca. 30 cm unter der Wasseroberfläche schwimmen.

Dieses Jahr möchte ich höchstens noch 2-3 größere Koi dazu setzen. Überhaupt muß ich ja erstmal gucken was da im Frühjahr von denen tatsächlich wieder auftaucht, wenn man wieder füttern kann ...

Es wäre sehr nett, wenn ich von euch mehr zum Thema "Albino Graskarpfen" aus der Praxis erfahren könnte :oki

lg naturteichtante
 

Polly

Mitglied
Dabei seit
24. Juni 2007
Beiträge
92
Ort
31812
Teichtiefe (cm)
2,2
Teichvol. (l)
70.000 L
AW: Albino Graskarpfen

Moin,

also ich habe 3 Albino Graskarpfen in meinem Teich. Die wachsen nicht schnell,
eher langsam. Vermehren können sie sich nicht, hat mir der Händler gesagt, ist bis jetzt auch noch nicht geschehen. Die Pflanzen haben sie bis jetzt auch in ruhe gelassen. Schwimmen munter mit den anderen durch den Teich.


020.JPG  Die Albinos waren genau so groß wie die beiden Kois
als ich sie eingesetzt habe.


Sicherlich meldet sich noch jemand mit mehr Erfahrung.

Gruß Anna
 

lollo

Mitglied
Dabei seit
14. Juni 2007
Beiträge
1.204
Ort
48...
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
6002
AW: Albino Graskarpfen

Hallo Anna,

also ehrlich, ich kann auf dem Bild keinen Albino erkennen. :?
Ein Albino ist nach meinem Wissen ein rein weißes Wesen mit roten Augen. Gibt es in der Tierwelt öfters. Den Albinos fehlt das Melanin zur Bildung der Farbpigmente.
Ich habe persönlich mal als Züchter von Wellensittichen gelegendlich mal Albinos oder auch Lutinos (rein gelb mit roten Augen) dabei gehabt.

Schaue auch mal hier
 

Polly

Mitglied
Dabei seit
24. Juni 2007
Beiträge
92
Ort
31812
Teichtiefe (cm)
2,2
Teichvol. (l)
70.000 L
AW: Albino Graskarpfen

Hallo Lothar,

Albino Graskarpfen sind gelblich mit roten Augen. Meine auf jedem Fall, kann ja sein das sie im Alter erst die restliche Farbe verlieren? Keine Ahnung.

102_2781.jpg 

102_2782.jpg 

102_2791.jpg 

Albino Störe sind auch oft gelblich, hab ich zumindest schon gesehen.



Gruß Anna
 
Zuletzt bearbeitet:

chromis

Mitglied
Dabei seit
6. Juli 2007
Beiträge
902
Ort
7
Teichtiefe (cm)
1,2
Teichvol. (l)
7000
AW: Albino Graskarpfen

Hi Tante...:kopfkraz

noch einen dazusetzen wäre der größte Fehler. Graskarpfen sind in meinen Augen vollkommen ungeeignet als Teichfische. Ich selbst habe schon Burschen mit fast 20kg gefangen und das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange.
Hier kannst Du mal so einen Burschen sehen(ich würde den auf 12kg schätzen): http://angler-online.anglerwebs.de/index.php?option=com_content&task=view&id=113&Itemid=0

Diese Fische sind reine Vegetarier und fressen alles was grün ist, im Notfall sogar Schilf. Du solltest zusehen, dass der Fisch so schnell wie möglich aus dem Teich kommt.

Gruß
Rainer
 
Zuletzt bearbeitet:

herbi

Mitglied
Dabei seit
14. Nov. 2006
Beiträge
822
Ort
93057
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
15000Liter
AW: Albino Graskarpfen

@ Jürgen,...

Diese Fische sind reine Vegetarier und fressen alles was grün ist, im Notfall sogar Schilf. Du solltest zusehen, dass der Fisch so schnell wie möglich aus dem Teich kommt.


Diese Aussage kann ich nicht so bestätigen, hatte selbst mal einen im alten Teich drinnen, wegen den Algen....!:kopfkraz ....und siehe da, nach einer Weile wusste er auch wo sich die anderen Fische ihr Futter holten,....!??

Die Pflanzen schaute er dann kaum mehr an, ....also Vegetarier,...ja , ...aber wahrscheinlich nur ihn freier Wildbahn....!


Ansonsten teile ich deine Meinung und behaupte auch das diese Fische nix in einem "Gartenteich" zu suchen haben,....!!
 

naturteichtante

Mitglied
Dabei seit
3. Sep. 2007
Beiträge
49
Ort
38***
Teichtiefe (cm)
3
Teichvol. (l)
sehr viel
AW: Albino Graskarpfen

Vielen Dank für eure Antworten.

Wo soll ich denn den Graskarpfen hingeben, wenn er in einem Gartenteich nichts zu suchen hat? :kopfkraz

Es ist ja in dem Sinne auch kein Gartenteich, sondern ein ehemaliger Angelteich und natürliches Biotop. Wenn er gerne Wasserlinsen futtert, habe ich ja noch mal Glück gehabt. Davon sind im Sommer soviel drin, dass man die Fische kaum sieht. Also keinen Gesellen dazu nehmen.

Noch eine Frage zum Thema "Goldfische": Vermehren die sich wirklich so stark, wie es immer geschrieben steht? Halten Orfen den Bestand in Grenzen?

LG
Naturteichtante
 

ra_ll_ik

Mitglied
Dabei seit
20. Feb. 2007
Beiträge
408
Ort
268**
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
23765l
AW: Albino Graskarpfen

Graskarpfen sind in meinen Augen vollkommen ungeeignet als Teichfische

...laß ich pauschal nicht gelten.
Wer einen richtigen ehemaligen Angelteich sein eigen nennt und über genügend Wasser verfügt, der kann solche "Monster" auch einsetzen.

Zu dem Volumen wurde hier aber nichts gesagt. Also erstmal Fakten klären...
 
Zuletzt bearbeitet:

katja

Mitglied
Dabei seit
25. Apr. 2006
Beiträge
1.678
Ort
76***
Teichtiefe (cm)
0,65
Teichvol. (l)
1020
AW: Albino Graskarpfen

naturteichtante schrieb:
Noch eine Frage zum Thema "Goldfische": Vermehren die sich wirklich so stark, wie es immer geschrieben steht?

oohhhh ja!!! :dream


naturteichtante schrieb:
Halten Orfen den Bestand in Grenzen?


also die zwei, die wir hatten, hatten überhaupt kein interesse an dem goldinachwuchs :?
 
Oben