Algen? Erfahrungen mit Terra Biosa?

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo!

Im laufe des Sommers habe ich mir einen Gartenteich angelegt. Im Moment befindet er sich in der Einfahrphase und ich lasse ihn eigentlich weitestgehende in Ruhe. Vor ungefähr 4-5 Wochen hat sich jetzt vermehrter Algenwuchs breitgemacht. Hauptsächlich scheinen mir das Faden-, und Schmieralgen zu sein. Zuerst habe ich mir keine Gedanken darüber gemacht und es als "Normal" abgetan und die Algen so weit wie möglich abgefischt.

Mit der Zeit hat sich das ganze aber zu einer regelrechten Plage entwickelt und 80 Prozent meines Teiches sind mehr oder weniger voll mit Algen. Mit meinem Aquarianerverstand habe ich dann geschlossen, zuviele Algen --> zuviele Nährstoffe im Wasser und habe mir Hornkraut besorgt.
Gebessert hat sich an der Situation nichts, also hab ich mal die Wasserwerte gemessen.
Ergebnis: PH: 8,1 und Nitrat: 5 mg/l
Bis auf den doch recht heftigen PH-Wert scheint mir das recht unverdächtig, oder?

Jetzt wär mir noch die recht hohe Lichteinstrahlung als Schuldiger eingefallen, pro Tag ca. 8 Stunden Sonne (wenn sie denn mal scheint), dagegen kann ich jetzt aber direkt nichts tun. Jemand vielleicht ne Idee hierzu?

Jetzt aber mal zu meiner eigentlichen Frage. Von einem befreundeten Gartenteichbesitzer habe ich das hier [DLMURL]http://www.vitabiosashop-sommer.de/Terra%20Biosa%20im%20Gartenbau.htm[/DLMURL]
empfohlen bekommen. Er hätte damit sein Algenproblem in den Griff bekommen (wohl auch auf Dauer) und seitdem Kristallklares Wasser.
Da ich bei den vielen Mittelchen die es so gibt aber immer eher skeptisch bin, wollte ich mich hier mal erkundigen, ob irgendwer damit schon mal Erfahrungen gemacht hat und wie die Aussehen.
Es ist ja wohl ein reines Bioprodukt und von daher kann es so schädlich eigentlich nicht sein, aber es steht auch nicht dabei das man es für diesen Zweck verwenden kann.
Schreibt mir einfach mal eure Meinung hierzu und wenn jemand ne andere ne Idee hat, immer her damit!

Vielen Dank schon mal.

Gruß Jörg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
re

Hallo
DAS klingt eigentlich genau
wie "effektive Mikroorganismen" EM

davon hört man auch keine Wunderdinge mehr

https://www.hobby-gartenteich.de/xf/threads/13577

warum nicht ! 8) ;)

mein Tip:

DAS Geld für einen ordentlichen Wein ausgegeben
RICHTIG Filteroberfläche schaffen
das Verhältnis zwischen Besatz, Pflanzen und Teich korrigieren
immer wieder ! die Algen (mit den darin gebundenen Nährstoffen ) rausgekeschern
und etwas Geduld haben

"Terra Biosa 1 Liter 34,50 Euro
Bio Noni 1 Flasche 750 ml 28,00
Euro Bio Maca Neu!120 Kapseln 23,90 Euro
Terra Biosa: 2 x 5 Liter Kanister 150,00 Euro
1 Karton mit 12 x 1 Liter Flaschen 210,00 Euro
:lol :lol :lol :lol :lol :lol :lol :lol


übrigens:

am tollsten find ich immer den Spruch:

.......... ist ein reines Naturprodukt

da könnte man ja auch preisgünstig in den Teich piseln
oder
........
;)

oder
an Pfeilgiftfröschen lecken !
sich mit Engels-trompeten-tee zuprosten !

die gefährlichsten Sachen sind meist
ganz natürlich !

:twisted: 8) ;)

schönes WE
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Jörg,

ich kann Dir bzgl. Deines Algenproblems nur zu Geduld und reichlich Pflanzen im Teich raten.

Mein erster Teich entwickelte im ersten Jahr reichlich Fadenalgen. Ich war jeden Abend damit beschäftigt, das Zeug abzufischen. Und ich kann Dir sagen, es war reichlich.

Im zweiten Jahr kam dann auch ein zweiter Teich (reiner Pflanzenteich) hinzu. Das Algenproblem im ersten Teich verringerte sich aber nur geringfügig, also hieß es weiterhin abfischen. Interessanterweise entwickelten sich aber weiterhin die Algen verstärkt im ersten Teich, im zweiten erheblich geringer.

Jetzt im dritten Jahr habe ich fast keine Fadenalgen mehr in meinen Teichen, lediglich im Bachlauf bilden sich noch regelmäßig welche.

Ich würde daher an Deiner Stelle auf jeden Fall auf irgendwelche Mittelchen verzichten und einfach warten.

Wenn jetzt der Herbst kommt, wird sich das Wachstum der Algen sowieso verringern. Wichtig ist nur, dass Du sie weiterhin ständig abfischt. Sie sollen übrigens ein guter Dünger sein.... meine Frau fand es trotzdem nicht so doll, wenn ich sie in die Beete geworfen habe.... :D
 
Oben