Youtube Facebook Twitter

Algen im Winter

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von Anja W., 30. Jan. 2020.

Die Seite wird geladen...
  1. Anja W.

    Anja W. Mitglied

    Registriert seit:
    26. Sep. 2016
    Beiträge:
    316
    Galerie Fotos:
    1
    Beruf:
    Laborratte
    Hallo zusammen,

    im letzten Herbst haben wir Vadders Teich (Betonbombenkrater) geleert, die Seerosen geteilt und in neuem Sand wieder eingesetzt. Daneben gibt es nur ein paar Krebsscheren. An den Pflanzen hingen natürlich noch ein paar Algen, die sich im Herbst wieder vermehrt haben.
    Jetzt scheinen sie zum großen Teil hin zu sein und sehen wie grau-grüne Wolken aus. Das Wasser war nach der Erneuerung gleich wieder klar. Wir hatten alles Kleingetier sorgsam gerettet und eine Tüte Wasserflöhe (auch für die Libellenlarven) gespendet.
    Ich bin gerade hin- und hergerissen, ob ich die Algen bei den Temperaturen rausfischen soll, oder nicht. Damit würde ich das schlafende Getier stören, was mir gar nicht behagt. Aber sie wären dann eben auch weg...

    Mein Teich ist wieder eine Teichmoospfütze, wie jedes Jahr. Da stellt sich die Frage nicht, da ich das erst ausdünne, wenn die ersten Kröten da sind. Gegen ankommen tue ich eh nicht und den Tieren scheint es zu gefallen. Letztes Jahr hatten wir sogar eine Ringelnatter.
     
  2. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    5.215
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Hallo Anja,
    das rausfischen kannst du dir sparen. Wenn zu viele Nährstoffe da sind kommen die Algen so oder so wieder. Und jetzt nach dem Neustart braucht es jedes bissel Biologie was du kriegen kannst.
     
    samorai und DbSam gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden