Algenplage am vollsonnigen Teich - wirklich ??

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo zusammen,

man liest es in allen Foren, den meisten Büchern und in der Zeitung: Ein Gartenteich sollte nicht vollsonnig angelegt werden ! Wenn er den lieben langen Tag nur Sonne bekommt, ist eine Algenplage unausweichlich. Nun bilde ich mir ein, aufgrund meines Wohnortes (Südwest-Frankreich) und der hiesigen Sonnenintensität und Wärme so etwas wie ein Experte in dieser Frage zu sein. Die Wassertemperatur beträgt hier monatelang mehr als 30 Grad, die Lichtintensität übersteigt in den Sommermonaten jeden Tag 120.000 lux – mehr haben die Tropen auch nicht zu bieten (wenn auch das ganze Jahr über, während wir hier „nur“ von Juni bis September damit leben dürfen/müssen).

Die untenstehenden Fotos, die heute, am 17. April, bei trübem Wetter aufgenommen wurden, scheinen die schon erwähnte Weisheit zu bestätigen: Algen, wohin das Auge blickt ! Mein Teich erhält keinerlei Schatten, keine Hauswand, kein Baum, kein Strauch – vollsonniger geht es nun wirklich nicht mehr…

Und dennoch: Die Meinung, dass ein sonniger Standort des Teiches die Algen explosionsartig wachsen lässt, ist falsch und nicht haltbar. Und zwar einfach deshalb, wie die Algen weniger werden, je weiter der Sommer fortschreitet. Ich rechne fest damit, dass ich wie im vergangenen Jahr Mitte Mai/Mitte Juni keinerlei Algen mehr haben werde. Das Wasser sollte dann traumhaft klar sein, lediglich ein paar Fadenalgen (was Ihr auf den Fotos seht, sind keine Fadenalgen) werden sich in den Flachwasserbereichen mit ihrem Nährstoff-Angebot halten können. Der höchste in diesem Jahr gemessene Wert lag bei reichlich 70 klux – nicht viel im Vergleich zu den genannten 120 klux im Sommer. Und wenn die Algen bei zunehmender Lichtintensität und Wärme zurückgehen, kann das nur eines bedeuten: Es kommt keineswegs auf die Lichtintensität an, sondern auf Nahrungskonkurrenz ! Licht und Wärme lassen nicht nur Algen, sondern vor allem deren Konkurrenten, die höheren Pflanzen gedeihen. Jetzt, im (leider immer noch) kalten Frühjahr, sind die höheren Pflanzen noch gar nicht „angesprungen“. Sie entwickeln sich, aber sehr langsam. Vor allem die Unterwasserpflanzen liegen noch als grau/grüne Masse am Teichgrund und warten auf besseres Wetter. Typha, Thalia, Hechtkraut, Froschlöffel, Fieberklee und alle Arten von Gräsern erheben sich gerade einmal verschüchtert über die Wasseroberfläche. Entsprechend wenig nehmen sie Nährstoffe auf. Das wird sich ändern – gewaltig. Mit dem Aufkommen der Pflanzen gehen die Algen radikal zurück. Auch und gerade bei praller Sonne.

Das bedeutet für mich: Leute, baut Euren Teich wohin Ihr wollt, auch voll in die Sonne ! Aber nicht in den totalen Schatten, weil gerade da Eure Pflanzen nicht gedeihen. Wenn Ihr genügend Pflanzen im Teich habt, entwickeln sich die Algen nicht besser und nicht schlechter als an einem Standort, der nur für einige Stunden am Tag Sonne hat ! Wenn Ihr zu wenig Pflanzen besitzt, entwickeln sich umgekehrt die Algen prächtig – ein paar Stunden Schatten am Tag hin oder her ! Die Verkünder anders lautender „Wahrheiten“ indessen sollten dieses „Wissen“ gründlich hinterfragen (und vor allem prüfen, woher sie es bezogen haben). Es handelt sich meiner Meinung nach um ein (Sommer-)Märchen.

Beste Grüsse
Stefan
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo Stefan...

um dem Algenproblem ein wenig vorzubeugen und gleichzeitig meinen Koi`s ein wenig Schatten zu spenden, haben wir dieser Tage die Plane samt Gestell fertiggestellt... ansonsten liegt unser Becken im Sommer von morgens bis abends in der prallen Sonne.... ohne Schatten...
aber dieser ist nun vorhanden... und die Koi`s freuen sich... :D
aber abgesehen davon finde ich deinen Teich super... auch wie er angelegt ist... ;)

bis dann
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
hallo stefan,
mein teich hat auch von morgens bis spätnachmittags pralle sonne und algen habe ich normalerweise auch nicht.

aber die "schlauen leute" haben immerhin damit recht, dass algen in praller sonne besser wachsen ;)

Beste Grüße,
Mathias Müller
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo Frank,

ich weiss, die Sache mit dem Sonnensegel hattest Du ja auch ins Forum gestellt. Schön, dass es so gut geklappt hat. Hmmm, bei einem Koiteich ohne Pflanzen stellen sich natürlich ganz andere Fragen. Wachsen die Algen nicht, wenn man den Teich abschattet (ich fürchte, ohne Konkurrenten wachsen sie dennoch) ? Ist Schatten überhaupt ein probates Mittel gegen Algen ? Ich denke, am allerbesten ist auch bei Koiteichen ein üppiger Pflanzenfilter - möglichst radikale Nahrungskonkurrenz. Und der sollte natürlich wieder da liegen, wo die Pflanzen am besten gedeihen - in der Sonne, siehe oben...

Ich hoffe, dass Du mit dem Sonnensegel das Algenthema in den Griff bekommst, bin aber skeptisch, wie ich zugeben muss. Auf jeden Fall aber dürftest Du die Temperatur etwas reduzieren. Und schon das, hoffe ich, werden Deine Fische Dir danken.

Beste Grüsse
Stefan
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo Stefan...

nun.. ein Pflanzenteich kommt ja noch zusätzlich... das hatte ich ja schon mal geschrieben, und dieser liegt dann in der Sonne...
und mit den Algen...wir werden sehen... oder uns überraschen lassen..
auf jeden Fall ist ja nich der komplette Teich unter dem Segel... sondern ca. die Hälfte...

bis dann
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
hallo frank,

sorry, aber nach meinem geschmack ist das kein optischer leckerbissen,

mag zwar sicher von nutzen sein aber ästhetisch liegt es ganz einfach nicht in meiner geschmacksrichtung.

denke daß der pflanzenfilter die höhere priorität haben sollte - gerade jetzt im frühjahr, so daß man noch vernünftig bewuchs reinbekommt bis zum sommer, hätte auch sicher einen positiven aspekt auf die wasserwerte.

gruß jürgen
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
hallo stefan,

wenn du mich nun mal so mit der nase draufstubst :)

da hat mein teich doch eine ecke, die so schön von dem schleppdach meiner garage beschattet wird - das soll heißen - einwenig morgensonne und dann den ganzen tag nur noch schatten! tja, und wenn ich das dann mal so durchdenke, dürften dort ja nach herkömmlicher theorie grundsätzlich nie, bis zumindest, nur sehr wenige algen leben :unsure

tja - und dem ist aber nicht so - dort sind die grünen lieben genauso stark vertreten wie auf der gegenseite mit voller sonne :D

ABER .... unter meinem steg - da ist dann wohl noch mehr schatten - da wiederum sind nie welche ????

jetzt habe ich wohl deine theorie belegt und gleichzeitig den gegenbeweis angetreten :unsure :unsure :idea:

gruß jürgen
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Leider hatte ich noch als ich meine Pfütze angelegt habe nicht so viel ahnung von teichbau etc . gehabt.Deswegen kam der Teich neben unser Pergola direkt hinter haus.Der Teich hat jetzt leider erst immer nach 12-15Uhr Sonne.Das wasser ist zurzeit Grün und fadenalgen sind auch jedemenge an der Folie.Ganz klar,mein nächster Teich wird in die sonne gebaut!! Dann erwärmt er sich auch viel schneller und die fische haben eine kürzere "winterpause" und fangen im Frühjahr wieder schneller an zu fressen....

Allerdings wollen meine Eltern nicht die Wiese opfern ,das heißt dann das der Teich ihrgendwo an Rand müsste ( dann müssen aber ein paar Bäume dran glauben,das wollen sie dann auch nicht.....)
Da hilft dann nur schön brav sein und weiter verhandeln,vielleicht wirds ja doch noch was mit dem "großem" teich!!

Lorenz
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Guten Abend allerseits!

Ich habe einmal eine wissenschaftliche Untersuchung gelesen, nach der das einfallende Sonnenlicht zu über 90% reduziert werden müsste, um die Algen ernsthaft am Wachstum zu hindern. Das schafft kein Sonnensegel!

Ich habe allerdings auch die Voraussetzung zum Aufspannen eines Segels geschaffen. Neben der Regulierung der Wassertemperatur in sehr heißen Sommern soll es auch verhindern, dass die Koi bei starker Sonneneinstrahlung Sonnenbrände bekommen. Kein Witz, das Problem tritt auch in Europa zunehmend auf.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo Major Tom...


Das Segel wurde ja eigentlich auch genau aus diesem Grund eigentlich angebracht... meine Meinung bzw. Hoffnung war dann eben, das der Rückgang der Algen ein kleiner Nebeneffekt ist...

Unser Becken ist halt von morgens bis abends in der Sonne... sofern sie denn da ist... :D
bei schlechtem Wetter bzw. an "sonnenlosen" Tagen wird das Segel aufgezogen...

bis dann
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten