Algenprobs in neuem teich

marsl

Mitglied
Dabei seit
22. Mai 2005
Beiträge
4
Ort
*****
also ich habe jetz meinen teich im zweiten jahr und jetzt hat sich ein enormer algenbelag an teichfolie rand und wasserpflanzentöpfe gebildet ich würd sie mal als fadenalgen definieren wer kann mir da mal einen tip geben wie ich die am besten möglichst natürlich wegbekomme(fische; krebse, schnecken,.....????)
 

Harti

Mitglied
Dabei seit
29. Aug. 2004
Beiträge
44
Ort
*****
Hallo!

Sag uns erst mal:

Teichvolumen, Fischbesatz, Pflanzenmenge und was für eine Filteranlage.
Dann bräuchten wir noch die Wasserwerte:
PH
KH und GH
NO2
NO3
NH3/NH4

Weil erst die Ursache gefunden werden muss, bevor man was genaues verschreiben kann.
 

StefanS

Mitglied
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
777
Ort
31470
Teichtiefe (cm)
1,10
Teichvol. (l)
ca. 60.000
Hallo marsl,

das mit Fischen, Krebsen, Schnecken kannst Du vergessen. Fische lösen nicht das Problem, sie sind das Problem... Und wie viele Algen sollen Schnecken und Krebse wohl fressen ?

Sobald Du ein paar mehr Angaben gemacht hast, kommen sicher auch noch weitere Antworten. Soviel aber vorab: Gegen Algen hilft eigentlich nur (neben Abwarten, Fadenalgen werden mit den Jahren tendenziell weniger), den Teich so nährstoffarm wie möglich zu halten. Das Kunststück ist nur, das auch hinzubekommen.

Das war sicher in der groben Vereinfachung alles andere als vollständig. Aber den Kern trifft es.

Beste Grüsse
Stefan
 

marsl

Mitglied
Dabei seit
22. Mai 2005
Beiträge
4
Ort
*****
Also der teich ist ca. 2mx1,5mx1m(LxBxT) Pflanzen: Seerose, Wasserpest, Sumpfdotterblume und noch irgendwelches Gras keine ahnung wie das heist . Kein Filter und die Wasserwerte werd ich mal nachmesen...... zudem sind 10 kleine kois drinne...
ich hab ja denn verdacht das da zuviel gefüttert wird aber ich kann das net überwachen weil der auf dem gründstück von meinen großéltern ist und ich da keinen Überblick drüber habe.
 

Jürgen

Mitglied
Dabei seit
15. Aug. 2004
Beiträge
247
Ort
*****
Hallo Marsl,

die nach wie vor simpelste und zugleich beste Methode Fadenalgen los zu werden, ist das manuelle Entfernen aus dem Teich. Gerade am Rand lassen sich diese Algen doch wunderbar einfach von der Folie entfernen.

Irgendwelches Fadenalgen-fressendes Getier kannst du dir, dem Tier und deinem Teich getrost ersparen, denn das müsste dann schon eine Unterwasserkuh oder Ziege sein. :lol

Da du deine Koi fütterst, sollte dich in Bezug auf die Algen in erster Linie der PO-Gehalt interessieren. Dieser ist im Hinblick auf die Bewertung einer eventl. vorhandenen Überfütterung des Teiches sehr hilfreich.

pH, NO2 und NH3/4 sind wiederum mehr für das Wohlbefinden deiner Fische relevant und deswegen für einen Fischhalter nicht weniger interessant.

Übrigens, dein Teich ist für 10 Koi, auch wenn diese momentan noch klein sind, deutlich zu klein. Hier solltest du dich unbedingt innerhalb der nächsten ein- oder zwei Jahre entweder um eine Vergrößerung deines Teiches kümmern oder den Fischen ein neues und größeres Zuhause suchen. Alles andere geht nur zu Lasten der Fische und das ist doch sicher nicht in deinem Sinn.

Und lass dich nicht mit pauschalen Bemerkungen wie "Die Fische sind das Problem" verunsichern. Die richtige Fischart in der richtigen Anzahl auf den jeweiligen Teich bezogen, sind sicher deutlich mehr als nur ein Problem. Das Problem ist immer der Halter, also der Mensch.

Versuche einfach deine Großeltern zu einer maßvolleren Fütterung zu bewegen und schreibe mal was überhaupt gefüttert wird und was die Fische deiner Meinung nach an natürlicher Nahrung zusätzlich im Teich finden? Und nicht vergessen, 10 Koi sind für euren Teich zu viel Fisch und die auch die falsche Fischart.


MFG...Jürgen
 

StefanS

Mitglied
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
777
Ort
31470
Teichtiefe (cm)
1,10
Teichvol. (l)
ca. 60.000
Jürgen schrieb:
Und lass dich nicht mit pauschalen Bemerkungen wie "Die Fische sind das Problem" verunsichern. Die richtige Fischart in der richtigen Anzahl auf den jeweiligen Teich bezogen, sind sicher deutlich mehr als nur ein Problem. Das Problem ist immer der Halter, also der Mensch.

Volle Zustimmung, aber so schwierig kann das mit dem Lesen ja wohl nicht sein: Gemeint war - und ich habe nicht umsonst von "grober Vereinfachung" gesprochen - dass man keinerlei Probleme damit löst, dass man noch mehr Fische (welche auch immer) in einen Teich einsetzt, der schon stark mit Algen belastet ist. Algen wird man niemals dadurch los, dass man weitere Fische oder sonstiges Getier in einen veralgten Teich gibt - eine Reduzierung der Besatzdichte kann das Problem aber sehr wohl verringern.

Jürgen, mir langt es. Ich habe Deine letzten "Grußworte" ignoriert, damit ist jetzt Schluss. Den Administratoren lege ich nahe, jetzt aktiv zu werden. Sonst könnt Ihrden Troll, der sich schon aus den meisten anderen Foren herausgekickt hat, behalten.

Beste Grüsse
Stefan
 

Schwimmteichler

Mitglied
Dabei seit
21. Apr. 2005
Beiträge
15
Ort
*****
StefanS schrieb:
Jürgen, mir langt es. Ich habe Deine letzten "Grußworte" ignoriert, damit ist jetzt Schluss. Den Administratoren lege ich nahe, jetzt aktiv zu werden. Sonst könnt Ihrden Troll, der sich schon aus den meisten anderen Foren herausgekickt hat, behalten.

Fehlt mir irgendetwas? Möchte eigentlich weder die eine noch die andere Partei unterstützen, verstehe aber nicht, warum Du quasi den Ausschluß von Jürgen forderst? Ich kann in seinem Beitrag nichts Beleidigendes oder Verunglimpfendes erkennen. Er hat lediglich partiell eine andere Meinung wie Du. Deshalb muß er gehen? Ich dachte dafür ist ein Diskussionsforum da? Wenn es keine unterschiedlichen Meinungen gibt, gibt es auch nichts zu diskutieren. Auch auf einen Beitrag von mir hattest Du schon mal sehr gereizt reagiert und mir unterstellt, ich hätte Dir etwas unterstellt usw.

Einfach locker bleiben. So kommt man leichter durch's Leben und wird älter.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Ooops?

Wurde ich aufgrund des Beitrages nun auch gleich gesperrt, gibt es aktuell ein technisches Problem oder hat mal eben irgendwer in meinen Daten herumgefummelt?

In jedem Fall kann ich mich nun nicht mehr mit der bisherigen Kombination aus Username und Passwort einloggen. Nein ich weiß mein Passwort noch und ich habe heute auch nicht an meinem Passwort oder Profil herumgeschraubt.

Danke für alle sachdienlichen Hinweise. :schreck
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Hi Schwimmteichler,

du wurdest mit Sicherheit nicht gelöscht,oder gesperrt.

Was ist das eigentlich für eine Frage?!? :rolleyes:

Wir sind heute auf unserer eigentlichen Adresse umgezogen,vieleicht liegts daran.

Schaue gleich mal nach...
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
ReHi nochmal,

das System zeigt an, dass Du fünfmal das falsche Kennwort eingegeben hast.
Deshalb wurde dein Account, automatisch aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Eigentlich sollte es wieder fkt. (ist freigeschaltet)

Wenn nicht, melde dich nochmal bei mir!
 
Oben