Alles neu und viele Fragen??!!

Schüni

Mitglied
Registriert
11. März 2007
Beiträge
2
Ort
31860
Teichvol. (l)
10000
:kopfkraz
Hallo Zusammen!
Ich möchte einen neuen Koi-Teich bauen. Nach dem lesen einiger Beiträge aus dem Vorum weiß ich bald nicht mehr, wie ich ihn nun bauen soll, da sich viele Fragen ergeben:
1.) Ich möchte den Teich zwischen 1,50 bis 1,70m tief anlegen. Die Größe soll ca. 35m2 betragen. Der Boden und die Wände sollen massiv aus Wasserdichten Beton mit Bewehrung und Zementputz in einer Neigung von ca. 80 Grad hergestellt werden. Zur Sicherheit würde ich die Oberflächen noch mit einer Dichtschlämme streichen. Ist das so sinnvoll?
2.) Es sind so viele Teichneubauten im Vorum zu sehen, die mir sehrrrr gut gefallen. Leider sind mir Finanzielle Grenzen gesetzt. Ich kann mit einem Minibagger und meinem Fachlichen Wissen (gelernter Maurer und Schachtmeister Tiefbau) aufwarten. In meinem jetzigen Teich läuft ein Reihenvortex mit Pumpe. Das zurücklaufende Wasser läuft über einen Wasserlauf zurück in den Teich. Ein Bachlauf soll ja nun wegen der verschmutzung, der erwärmung und der Algenbildung nicht so gut sein. Lass ich ihn also weg?
3.) Bei den selbstgebauten Filteranlagen wird oft von Schwerkraftanlagen gesprochen. Arbeiten diese Filter generell ohne Pumpe?
4.) Sind die auf den Bildern zu sehenden Bodenabläufe und Skimmer selbst gebaut? Wenn ja, auf was muß man achten bzw. wie werden sie hergestellt?
5.) Wie groß sollte ein Überlauf dimensioniert sein?

Zur Zeit herscht bei mir "Brainstorming" ! Ich drehe mich im Kreis und weiß nicht, wie ich es anfangen soll, ohne wichtige Dinge zu vergessen bzw. falsch anzugehen.
Vielen Dank schon einmal im voraus.
Schöne Grüße Ralf
 

herbi

Mitglied
Registriert
14. Nov. 2006
Beiträge
822
Ort
93057
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
15000Liter
AW: Alles neu und viele Fragen??!!

Servus Ralf, Willkommen hier bei uns!
Das mit dem Beton finde ich eine Klasse Idee, würde mir auch gefallen. Aber man sagte mir das unter Umständen mit Folie ein Teich billiger zu bauen sei!
Allerdings sitzt du ja an der Quelle!
Das mit der Dichtschlämme ist auch OK, allerdings würde ich diese nach dem Aushärten noch mit Silolack streichen!

Bei Schwerkraftanlagen befindet sich in einer Pumpenkammer eine Pumpe die dann das Wasser wieder zurück in den Teich befördert.

Bodenabläufe und Skimmer bekommst du beim Händler. Über die Dimensionierung, da sind unsere Experten gefragt.Aber unter 75 mm Durchmesser solltest du nicht gehen!

Wir würden uns auch um ein paar Foto´s vom Teichbau freuen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Annett

Teammitglied
Admin-Team
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
12.355
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Alles neu und viele Fragen??!!

Hallo Ralf,

auch von mir: Herzlich Willkommen im Forum!
Brainstorming ist sehr gut. Nur wenn man versucht, alles abzuwägen ist man am Ende auch mit dem Ergebnis (hoffentlich) zufrieden. ;)

Bilder vom vorhandenen Teich und Filter wären nicht verkehrt. :cool:
Willst Du den Filter auch für den neuen Teich verwenden oder doch lieber was neues bauen?
Der Unterschied zwischen gepumpten Filter und Schwerkraft ist eigentlich nicht so schwierig zu verstehen.
Beim gepumpten sitzt die Pumpe im Teich und häckselt alle groben Verschmutzungen bevor sie im Filter landen. :(
Bei Schwerkraft kommt die Pumpe entweder nach der Grobschmutzabscheidung und pumpt dann das halbwegs saubere Wasser in den Biofilter, oder sie kommt sogar erst ganz am Ende (in einer Pumpenkammer - wie herbi schon schrieb) und befördert das Wasser dann direkt in den Teich oder erst noch über einen Bachlauf/Pflanzenfilter/bewachsenen Bodenfilter etc.

Zu 5.) Von welchen Überlauf reden wir? Der für zuviel Niederschläge sollte entweder gleich durch die richtige Uferkontruktion (Ufergraben+Uferwall) vorhanden sein, oder man baut ihn groß genug und mit genug Gefälle vom Teich weg. Ich schätze 75er Rohre müßten im Normalfall reichen.
Wenn wir vom Überlauf des Filter reden, dann brauchst Du Dir nur Gedanken zu machen, wenn Du einen gepumpten Filter/Biofilter betreiben willst. Bei 100%iger Schwerkraft kann eigentlich nichts überlaufen - dafür laufen die Pumpen in der Pumpenkammer bei Verstopfungen aber evtl. trocken.
Bei gepumpten Filtern sollte das Rohr groß genug für die Durchflußmenge sein - ist also nicht pauschal zu beantworten.
 

Schüni

Mitglied
Registriert
11. März 2007
Beiträge
2
Ort
31860
Teichvol. (l)
10000
AW: Alles neu und viele Fragen??!!

Hallo Herbi, hallo Annett!
Vielen Dank für die rasche Antwort. Ich werde mal die Tage versuchen, meinen jetzigen Teich mit der entsprechenden Ausrüstung zu fotographieren und ins Forum zu stellen. Mit dem Schwerkraftfilter könnte ich mich sehr gut anfreunden, aber da ist meine offene Frage wieder: wird der eingetragene Schmutz und die Schwebteile auch über den Bodenablauf aufgenommen und zum Filter geführt? Ich könnte mir schon vorstellen, dass das Wasser eine gesunde Dynamik haben muss aber andererseits sinken doch die Schwebteile nur auf den Boden? oder hab ich es immer noch nicht gerafft??!!
 

Annett

Teammitglied
Admin-Team
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
12.355
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Alles neu und viele Fragen??!!

Hallo Ralf,

ein Bodenablauf wirkt natürlich nicht meterweit.
Entweder man bekommt durch den Bau die passende Strömung hin oder man schnappt sich immer mal den Besen und "kehrt" den Dreck zum Ablauf.
Immer noch besser, als alle paar Jahre zu entschlammen, denn die Koi scheiden schon ordentlich was aus. ;)
 
Oben