Alten Pflanzenfilter stilllegen, aber wie?

gerd43

Mitglied
Dabei seit
11. Aug. 2013
Beiträge
128
Ort
53332 Bornheim, Deutschland
Rufname
Gerd
Teichfläche ()
21
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
8000
Dann mache das doch. Mein naturnaher Gartenteich funktioniert auch jahrelang ohne Filter und Pumpen. (Hab es ausgetestet)
Das Wasser wird mit der Zeit etwas dunkler und die Sicht bis zum Grund wird von Monat zu Monat schlechter.
Hat aber absolut keinen nachteiligen Einfluss. Das der Bodengrund oder bei dir die Kiespackung lebt, ist normal. Deshalb stinkt es etwas, wenn du Bewegung reinbringst.
Kannst sogar auf das periodische spülen verzichten. Der Regen wird für die Wassererneuerung sorgen . Sonst bei Bedarf etwas Wasser auffüllen.
Viel Spass mit deinem Teich.
Danke nochmals für den Hinweis. Ich werde den Bachlauf immer mal wieder aktivieren damit das Bachbett nicht zu sehr austrocknet. Dabei wird ja auch der Pflanzenfilter mit frischem Wasser versorgt.



Geht gar nicht, den es wird immer mindestens sich der CO2 gehalt der Luft einstellen.
Natürlich, hab da wohl etwas zu drastisch formuliert. Aber dieser CO2-Gehalt ist, wenn man anderen Empfehlungen glauben kann, deutlich zu gering für gesunden Pflanzenwuchs; vom Dauerbetrieb von Bachläufen, Springbrunnen usw. wird jedenfalls immer wieder abgeraten, zumindest bei neuen Teichen.

Gruß
Gerd
 
Oben Unten