Youtube Facebook Twitter

Auf einmal Nitrit !

Dieses Thema im Forum "Wasserwerte" wurde erstellt von Udo869, 26. Aug. 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. Udo869

    Udo869 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Apr. 2007
    Beiträge:
    45
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,65
    Teichvol. (l):
    25m³ + 3m³
    Hallo liebe Teichfreunde!
    Zur Zeit erlebe ich mit meinem neuen Teich ein ziemliches auf u. ab.
    Er (30.000l) liegt in Kombination zu meinem alten Teich (4000l), den ich als Pflanzenfilter nutze. Gepumt aus dem grossen Teich - UV- Filter - Pflanzenteich - Überlauf - grosser Teich. Zuerst habe ich im Frühjahr eine
    Behandlung gegen Kiemenwürmer durchgeführt, bis dato erfolgreich. Algenblüte sowieso und dann einen Ph wert von 9+, kh 1 ,NO 2 = 0. Nach
    Wasserwechsel (5000l) und neuer UV hat der PH - Wert sich top stabilisiert
    um 7,8 -8,0. KH 3-4, Nitrit 0. Dann hatte ich die tolle Idee (oder auch nicht) meine Filterfläche zu erhöhen, in dem ich nach UV- 4 Kammer Filter
    (Vortex, Bürsten, Japanmatten, Schaumstoff) noch ein Behälter mit Kaldness
    installiert habe(200l.) Und ebend dieses Zeug habe ich von einem erfahrenen
    Koi-Liebhaber gebraucht (gewaschen im Beutel) bekommen+Desinfektionsmittel. Desinfiziert und in Betrieb genommen und schwupp auf einmal kommt Nitrit ins Spiel ! Deswegen meine Frage kann es sein, obwohl ca. 1 Jahr gelagert u. desinfiziert (Mittel unb.-Blaue Flüssigk.),
    das das Kaldness für meine jetzigen Werte verantwortlich ist - die lauten:
    PH 8,0 , KH 3,4 , Nitrit 1.0mg, Amo. u. Sauerst. / kA.(kein Messgerät). Sauerstoff wird aber zugeführt! Meine Fische verhalten sich halbwegs normal, nur der Appetit bei 20° ist dürftig, habe Fütt. sowieso reduziert und nochmal 3000l W. gewechselt. Damit mit das nicht zuviel Text auf einmal ist und mehere Ansatzpunkte gibt bedanke ich mich schon hier für die Antworten, Tipps , Anregungen und evt. Vorgehensweise!!
    Nur noch ein paar Details: Besatz im 4000l Teich (12 Goldies u. 3 Orfen alle
    2-3 Jahre alt), im grossen 6 Koi (35 - 50 cm), 5 Koi (15 - 25 cm), 3 kleine
    Graskarpfen, 2 kleine Sterlets, 2 grosse Goldorfen (35 cm). Pumpe 10.000l
    Aquamax, 4K.Filter + 200l. K, + Biotec. 5.0 . UV 55W. Teich wird am Tag halb
    beschattet (15qm).

    M.f.G Udo.W
     
  2. Ulumulu

    Ulumulu Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    536
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca.9000 L
    AW: Auf einmal Nitrit !

    Hallo Udo

    Also nach meinem Wissen ist es sehr ungewöhnlich, dass sich beim erweitern des Filters Nitrit bildet.
    Immerhin sind die 4 Kammern davor ja schon eingefahren und haben normalerweise genug Bakterien um das Nitrit abzubauen.
    Allerdings könnte es sein das evtl. noch Reste in dem Kaldness vom Deifizieren enthalten waren und diese dann die Wasserwerte beeinflusst haben.
    Hast du das Kaldness vorher mal separat mit Teichwasser durchgespült bevor du es in den Filter gesetzt hast?
    Was noch sein könnte das evtl. der Nitrit-Test abgelaufen ist und deshalb falsche Werte ausspuckt.
    Schau mal auf das MHD.

    Trotzdem würde ich empfehlen die UV-Lampe mal ausschalten da diese auch nützliche Bakterien grillt.
    Evtl. ist sie auch verantworlich dafür.
    Du wirst sehen, dass der Teich auch ohne UVC Algenfrei bleibt wenn genug Pflanzen vorhanden sind.

    Edit:
    Da fällt mir noch was ein.
    War der Filter beim erweitern der Kammer abgestellt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Aug. 2007
  3. Udo869

    Udo869 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Apr. 2007
    Beiträge:
    45
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,65
    Teichvol. (l):
    25m³ + 3m³
    AW: Auf einmal Nitrit !

    Hallo Daniel!
    Erst mal Danke für deine rasche Antwort. Kaldness hab ich nur mit Leit.Wasser
    ausgewaschen. Mit den Mhd. ist sehr gut, ich verwende nämlich 2 Test`s , einer als Refferenz. Denn der eine ist von Fa. Sö.. , der zeigt 1,0mg an und der andere ist von der Fa.Oa.. und der zeigt schon 2,0mg an - und deswegen
    geht mir die Düse ! Aber jetzt guck ich erst nach. Anbei noch ein paar Bilder zur besseren Vorstellung! M.f.G Udo
    Filter war abgestellt ca. 2 std. UV plane ich als nächst Variante!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 26. Aug. 2007
  4. Ulumulu

    Ulumulu Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    536
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca.9000 L
    AW: Auf einmal Nitrit !

    Hallo nochmal

    Ich glaube fast, dass dies schon die Ursache ist.:(
    Wenn der Filter abgestellt wird kommt kein frisches Teichwasser mehr in den Filter was die Folge hat das der Sauerstoffgehalt im Filterwasser sinkt.
    Dies passiert schon nach wenigen Minuten je nach dem wie stark die Bakterien arbeiten.
    Beim verarbeiten von Schadstoffen wird Sauerstoff verbraucht.
    Ist kein Sauerstoff mehr vorhanden sterben die Filterbakterien ab.

    Was du jetzt auf jeden Fall machen solltest, die UVC abschalten, da diese verhindert bzw. es erschwert, dass sich neue Bakterien ansiedeln.
    Was man noch machen sollte sind kleinere Wasserwechsel durchführen damit man den Nitritwert senkt.
    Es kann sein das der Wert aber nach wenigen Stunden wieder ansteigt.
    Dann sollte man es nochmal wiederholen.
    Auf jeden Fall so oft wie möglich den Nitritwert im Auge behalten.

    Ich bin mir sicher, dass sich hier noch jemand melden wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Aug. 2007
  5. velos

    velos Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2006
    Beiträge:
    313
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,6m
    Teichvol. (l):
    15000 L
    AW: Auf einmal Nitrit !

    Hi,

    also ich habe in jeder Filterkammer einen Blubberstein.:D
    Immer wenn ich Arbeiten am Filter durchführe oder die Hauptpumpe abstelle, schalte ich die Luftpumpe an und belüfte die Filterkammern.
    Ob`s schadet :kopfkraz

    Könnte es sein, das dein Nitrit aus dem Boden im Pflanzteich kommt:kopfkraz
     
  6. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.270
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    8000
    AW: Auf einmal Nitrit !

    Hallo Udo,

    Es könnte wie schon Daniel beschrieben hat daran liegen das einige Bakkis abgestorben sind, da sie keinen Sauerstoff bekommen haben, ein Blubberstein wärend der Arbeiten wie von "velos" beschrieben, hilft das nächste mal dagegen.

    Es könnte aber auch daran liegen das sich im neuen Filter erst der Bakterienstamm der das Ammonium zu Nitrit umwandelt gebildet hat, und die Bakkis die dann das Nitrit zu Nitrat umwandeln sich noch in der Aufbauphase befinden.
    Verbunden mit der Störung der schon eingefahrenen Filter bekommst du den Nitritpeak.

    Kleinere Wasserwechsel werden deinen Fischen helfen, wie schon beschrieben so lange wechseln bis sich das Nitrit wieder unter 0,1 mg/ltr. einbendelt.
     
  7. ra_ll_ik

    ra_ll_ik Mitglied

    Registriert seit:
    20. Feb. 2007
    Beiträge:
    408
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    200
    Teichvol. (l):
    23765l
    AW: Auf einmal Nitrit !

    Ich belüfte meine Filter auch.
    Ob das aber alles wirklich funktioniert und was bringt, ist nicht zu belegen.
    Es ist wie vieles eine Glaubensfrage, ebenso wann und wie schnell die Bakkis aufhören zu arbeiten wenn keine Sauerstoff mehr da ist, ist blanke Theorie.
    Und über den Todeszeitpunkt der Bakkis kann man auch nur rätseln...

    Ich denke nicht, das innerhalb von zwei Stunden alles dahin ist...der Grund muß ein anderer sein...
     
  8. chromis

    chromis Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    902
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,2
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Auf einmal Nitrit !

    Hi,

    hier hab ich es schon mal geschrieben:
    http://www.hobby-gartenteich.de/forum/showthread.php?t=6416

    Bakterien sterben nicht so schnell ab, nur weil der Filter mal ein bis zwei Stunden nicht läuft. Zudem siedeln diese Bakterien auch auf allen sonstigen Oberflächen im Teich, Pflanzen, Bodengrund, Kies. Ansonsten gibt's nur noch die Möglichkeit, dass die Bakterien durch Medikamente oder sonstige Chemikalien vernichtet wurden.

    Sollten diese Nitritwerte mit 1 oder 2mg/l wirklich stimmen, dann würden sich die Fische aber nicht so unauffällig verhalten.
    Ich vermute eher einen Messfehler oder eine Überlagerung oder falsche Lagerung der Tests. Kauf Dir doch morgen einfach mal einen NO² Test von JBL und dann kannst Du im Notfall immer noch handeln(Wasserwechsel, Salzzugabe, Fütterung reduzieren bzw. einstellen).

    Gruß
    Rainer
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Aug. 2007
  9. Udo869

    Udo869 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Apr. 2007
    Beiträge:
    45
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,65
    Teichvol. (l):
    25m³ + 3m³
    AW: Auf einmal Nitrit !

    Hallo.
    erstmal vielen Dank für die Antworten.Leider ist mir heute ein Mißgeschick auf der Arbeit passiert, lauf auf Krücken, konnte deswegen mich nicht eher melden
    und war noch nicht beim Teich. Habe aber schon folgendes unternommen,
    Fütterung stark red., UV aus, 10% Wasserwechsel schon vor 2 Tagen. Zu den Test`s habe ich die selbe Meinung, obwohl ich mit dem S... Test (2 Koffer) schon3 J. die Werte kontrolliere. Muss dabei sagen das ich Sachen von
    S... und Oa... günstiger bekomme. Werde aber aber trotzdem auf J.. umsteigen weil man nur gutes hört.Dann werde ich mir nochmal den kleinen
    Teich vornehmen und alles an absterbenden Pflanzenresten und Algen entfernen - soweit wie möglich. Ferner spiel ich mit dem Gedanken den Filter
    mit Starterbak. nochmal an zu fahren (leichte Dos.) Wie steht Ihr dazu ?
    Gruss u. Dank ein humpelnder Udo:roll:

    Nachtrag: zu Nitrit Bodengrund Pflanzteich - habe vor drei Jahren im Pf.Teich ein Sand/Kiesgemisch verwendet und vor. ca 8.Wochen mit einer starken Tauchpumpe abgesaugt bis die schwarze Schlamm/Mulmschicht so gut wie weg war. Denke da passiert einiges an
    biol. Prozessen den auch die Seerose wächst gewaltig.(2.Saison). Meine Frage nun : ist der Nitritgehalt in der Nähe, oder in der Schicht selber (z.b gefiltert ) höher als im übrigen Wasser und kann man das messen um eine der vielen Selbst Erklärungen zu finden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Aug. 2007
  10. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.270
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    8000
    AW: Auf einmal Nitrit !

    Hallo,

    nochmal kurz zum Nitrit,

    In Kläranlagen (Belebungsbecken)wird regelmäßig 1-2 Std. mit einen Sauerstoffgehalt von 0,02mg/ltr (also fast nichts) gefahren, so wird darin das Nitrat abgebaut. (Denitrifikationsphase, im Teich gesteuert schwer machbar)

    Was ich dabei nur sagen will, ich sehe das auch nicht so tragisch wenn mal der Sauerstoffzufuhr für einige Std. ausfällt, beim Teich sind die Bakkis aber daran nicht gewöhnt (wie im Klärbecken), sie verhalten sich eben einfach ausgedrückt etwas gestört, einige können absterben, aber deswegen kippt die Biologie nicht um.

    Ich bin nur der Meinung, wenn beide Ursachen wie oben beschrieben zur gleichen Zeit auftreten, kann es passieren das der Nitritwert steigt.

    Das die Bakkis den gesamten Teich besiedeln stimme ich voll und ganz zu, jedoch muß man den Teich auch dementsprechend bauen,
    bei einen reinen Koi-Teich wird das aber schwer gehen, da ist und bleibt der Filter meiner Meinung nach das wichtigste zur Umwandlung der verschiedenen Stoffe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Aug. 2007
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden