Youtube Facebook Twitter

Aus alt und klein mach neu und groß

Dieses Thema im Forum "Mein Teich und ich" wurde erstellt von joachim_fu, 3. Okt. 2006.

Die Seite wird geladen...
  1. joachim_fu

    joachim_fu Mitglied

    Registriert seit:
    3. Okt. 2006
    Beiträge:
    12
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca 60 cbm
    Hallo zusammen,
    ich habe mich heute neu im Forum registriert.
    Vor 18 Jahren haben wir mit Spaten und Schaufel 2 Teichbecken, die um 1m unterschiedlich hoch liegen, geschaufelt und mit 0,8er Folie ausgelegt. Das "obere Becken" lief über einen Wasserfall in das "untere Becken" über. beide Becken waren ca. 5x2,5m groß und 1,5 bis 2m tief. Bepflanzung oben und unten mit Seerosen aus einem Naturteich im Hinterland und unten zusätzlich mit Rohrkolben und Wasserpest. Unten leben 8-12 Goldfische. Diese Konstellation existierte etwa 8 Jahre. In dieser Zeit geschah es immer wieder, dass das untere Becken nahezu leer gepumpt war und das ober Becken noch nicht überlief. Wir füllten dann immer mit dem Gartenschlauch nach. Das war uns allerdings auf Dauer lästg und wir schütteten den oberen Teich zu und bauten vom Quellstein zum unteren Becken einen Bachlauf. Der funktioniert heute mehr schlecht wie recht. (ein kleines Rinnsal, kein Bach)
    Wir haben den Teich in all den Jahren gerade 2 mal von Hand ausgeräumt, d.h. alles was wir zu fassen gekriegt haben ausgerissen und entsorgt. Abgelassen haben wir den Teich nie.
    Heute haben wir uns entschieden, den Gartenteich durch einen Fachmann deutlich vergrößern zu lassen. Die Oberfläche soll ca. 70 qm werden. Eine Seite grenzt dann direkt an unsere Terasse. Wassertiefe ca. 1,20, am Rand Flachwasserzonen und Pflanzstreifen. Ein Steg und eine anschließende Brücke soll die Terasse mit dem auf dem alten "oberen Becken" entstandenen Frühstücksplatz verbinden.
    So viel zu heutigen Stand.
    Nachdem ich die alten Fehler nicht mehr machen will, habe ich folgende Fragen:
    Soll ich Fische einsetzen? Wenn ja, welche, wieviel?
    Brauch ich einen Filter?
    Kann ich mittig eine Fontaine setzen, auch wenn Fische drin sind?
    Muß ich auf irgend welche Wasserwerte achten?
    Wie pflege ich den Teich richtig?

    Vielen Dank im Voraus

    Grüße vom Bodensee
    Joachim
     
  2. thaldor

    thaldor Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    39
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    25.000
    AW: Aus alt und klein mach neu und groß

    ob fische oder nicht muss jeder selber wissen, ich würd nur dann nen teich bauen wenn ich auch fische einsetzen würde ;)

    wenn fische dann kommen für mich nur kois in frage.....alles andere is nicht wirklich schön (is natürlich geschmackssache). dann muss auch ein filter angeschlossen werden und die wasserwerte müssen kontrolliert werden. die fontaine stört die fische nicht weiter....

    bei koi rechnet man in der regel 1kg fisch pro 1000L wasser, ein koi von der größe 40-50cm hat in der regel etwa 1kg. da bei dir einige zehntausend liter zusammen kommen werden, wird eher das geld knapp, als das zuviel fische drin sind ;)

    filter gibt diverse möglichkeiten....dazu sollte aber erst das genaue volumen berechnet sein. generell gilt vorabscheidung + mehrkammerfilter....
     
  3. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Aus alt und klein mach neu und groß

    Hallo Joachim,

    na dann sag ich doch zunächst einmal: Herzlich Willkommen im Forum! :D
    Ich hoffe, für Euch, dass der Fachmann sich auch tatsächlich als solcher entpuppt und es nicht ein "normaler Galabauerteich" mit Kiesschüttungen wird. :( Wäre schade um den Platz und das Geld. Machst Du die Pläne, oder hat er komplett freie Hand?

    Zu Deinen Fragen:
    Das kommt darauf an, was Du möchtest. Vielleicht möchtet Ihr ja bei 70m² Wasserfläche in Richtung Schwimmteich planen?? Dann sollten Fische die Pflanzen zum Fressen gern haben besser draußen bleiben.
    Einige Mitglieder hier im Forum sind auch mit einem gänzlich fischlosen Teich glücklich (keine Probleme mit Filter, Wasserwerten, abgefressenen Pflanzen usw.; dafür aber eine sehr große Artenvielfalt aus Libellen-, Käferlarven, Amphibien, Kleinstlebewesen uvm.).
    Du mußt diese Entscheidung für Dich/Euch ganz allein treffen.
    Andere Mitglieder haben Shubunkis und/oder Goldfische, Bitterlinge, Moderlieschen u.v.a. im Teich. Solange man nur wenige einsetzt und nicht zufüttert, sollte das Gleichgewicht halbwegs erhalten bleiben. Ansonsten vermehren sich die Fische (vor allem Goldfische) zu stark und man bekommt Probleme mit den Wasserwerten, muß den Filter aufrüsten und vielleicht noch einen Pflanzenfilter installieren.
    Fische machen also meistens etwas mehr Arbeit. ;)
    Allerdings sollte man schon vor dem Bau, also bei der Planung, wissen ob man nun einen naturnahen Teich möchte oder einen Koiteich. Hinterher könnte es sonst Probleme geben.
    Nur dann, wenn der Fischbesatz die Grenze erreicht, an der die fischgiftigen Stoffe nicht mehr ausreichend um- und abgebaut werden können! Pflanzen übernehmen dabei den entgültigen Abbau zu Biomasse, die man dann entfernen kann.
    Warum sollte das nicht gehen? Aber den Spaß nicht übertreiben, denn solche Wasserspiele treiben das für die Unterwasserpflanzen wichtige CO2 aus und anschließend geht der pH-Wert nach oben.
    Naja, wenn man Fische hält auf jeden Fall. Dann sind pH-Wert, Kh, O2, CO2, Nitrit, Nitrat, Ammonium/Ammoniak auf jeden Fall ab und an mal zu kontrollieren. Zumindest bei Veränderungen im/am Teich sagen einem oft die Wasserwerte, woran es klemmt.
    Ohne Fische sind vor allem pH-Wert, Kh und Gh von Bedeutung, weil manche Pflanzen mit Extremen bei diesen Werten nur schlecht oder gar nicht klar kommen.
    Keine Pflegemittel in den Teich kippen, ruhig einer Algenblüte zusehen und dabei ne Tasse Tee/Kaffe trinken auch wenns schwer fällt, dem Teich Zeit geben und nach den ersten Jahren beginnen ab und an etwas Pflanzenmasse zu entfernen, wenn sie zuviel geworden ist. Filter, sofern vorhanden, werden möglichst gar nicht gereinigt (bis auf die Grobschmutzabscheidung), sollten aber 24h am Tag durchlaufen. Das falsche Reinigen schadet nur den Bakterien darin. Den Mulm am Boden saugt man auch nicht jedes Jahr komplett raus.

    Für einen Koiteich gelten einige meiner Aussagen nicht 100%ig. Aber Du kannst ja dann nochmal gezielt nach Koiteichbedingungen fragen/mit der Suchfunktion suchen, wenn das das Teichziel sein sollte.

    Soviel erstmal von mir dazu.
    Vielleicht kannst Du uns ja auch mal eine Skizze/Bilder zeigen, wo und wie der Teich entstehen soll?!
     
  4. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.270
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    8000
    AW: Aus alt und klein mach neu und groß

    Hallo Joachim,

    Auch von mir Herzlich Willkommen im Forum,

    zu Annetts, ja man kann es schon sagen Fachlektüre...:toll: ;) , fällt mir zu deinem Vorhaben nur noch eins ein.

    Die Fontaine solltest du am besten so platzieren, damit deine Seerosen (wenn du überhaupt welche haben möchtest) nicht direkt von oben bespritzt werden. Man liest des öfteren das Seerosen dabei wenn überhaupt nur sehr gehemmt wachsen, geschweige denn blühen.

    Viel Spass noch hier im Forum, und überlege doch noch mal....selbst bauen ist vieeeeeeeeeeeeel schöner, geholfen wird hier bestimmt, zumindest stehen wir dir beim Buddeln im Gedanken bei...:lol: ;)
     
  5. joachim_fu

    joachim_fu Mitglied

    Registriert seit:
    3. Okt. 2006
    Beiträge:
    12
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca 60 cbm
    AW: Aus alt und klein mach neu und groß

    Hallo zusammen,
    Es freut mich sehr, dass Ihr mich so freundlich in euren Kreis aufgenommen habt. Besten Dank auch für die ersten Statements. http://www.hobby-gartenteich.de/forum/images/smilies/wink_alt.gif
    ;)

    Ich bin mir auch nicht absolut sicher, ob dieser Fachmann wirklich einer ist. Es handelt sich um einen Landschaftsgärtner aus meiner näheren Umgebung, der vom Schwimmteich bis zum Naturteich bereits alles realisiert hat. Seine Gartenanlagen sind immer ein Hingucker.

    Eine erste Planung gibt es bereits. Die ist aber im Moment beim Landschaftsgärtner. Sobald ich sie zurück habe, stell ich sie euch vor.

    Im heutigen Teich haben wir Goldfische. Ich denke, dass ich auch wieder welche in den neuen Teich mache. Den Koi werden wir nicht einsetzen. Er sieht nach Aussage meiner Frau wie ein "Monstergoldfisch" aus. http://www.hobby-gartenteich.de/forum/images/smilies/rolleyes_alt.gif
    :roll: (sorry)

    Was anderes: Ist es eigentlich völlig abwegig, wenn ich mir vorstelle im Sommer mal in den doch großen Teich reinzupringen, auch wenn es kein Schwimmteich mit Regenerationsbecken ist? Oder bring ich dann das ganze System aus dem Gleichgewicht?

    Der Hinweis zum CO2 mit der Fontaine ist mir wichtig. Ich denke ich werde die Größe anpassen. Die Fontaine ist eben ein großer Wunsch meiner Tochter Sabrina (16J).

    Übrigens, selber schaufeln? Ich weiß nicht. Habe diese Aktion bei den letzten 2 Becken schon gemacht. Ich denke auch, dass ich die neue, riesige Folie dann nicht alleine in den Riesengrater bekomme.

    Wenn ich es hinkrieg, dann stell ich jetzt noch 3 Fotos vom vorhandenen Teich rein.

    Grüße aus Überlingen
    Joachim
     
  6. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Aus alt und klein mach neu und groß

    Hallo Joachim,

    mal sehen wie die Planung Deines Landschaftsgärtners ausschaut.
    Was auch noch empfehlenswert ist: Schaut Euch doch mal einige Teiche an, die er vor einiger Zeit (mehreren Jahren?) angelegt hat und unterhaltet Euch mit den Besitzern.
    Sind die zufrieden und haben wenig Aufwand mit Algen fischen und ähnlichem, dann kannst Du beruhigter sein.

    Koi müssen nicht so aussehen, wie Monstergoldfische. :lol: Klasse Ausdruck!
    Kommt halt auf die Varietät (Farbgebung) an. Gibt auch schöne schwarz-weiße oder silbrig glänzende. Kannst ja mal einen Blick in die öffentlichen und privaten Alben der User werfen. ;) (oben in der Kopfzeile auf Album klicken)

    Loch buddeln kann man auch mit einem kleineren Bagger. Gibt es eigentlich fast in jedem Städtchen auszuleihen. Ihr solltet auch überlegen, was mit dem Aushub passiert. Abfahren lassen kostet Geld. Einen Hügel mit Wasserlauf daraus zu modellieren höchstens Zeit ;)
    Die Folie ins Loch zu bekommen ist bei richtigem Vorgehen weniger problematisch, als Du es Dir im Moment vorstellst.
    Manche Firmen (z.B. Naturagart) liefern zur fertig konfektionierten Folie sogar einen Abwickelplan. Damit geht das kinderleicht. Und, wozu hat man denn Verwandtschaft und/oder Freunde? :cool:
    Ein kleines Grillfest entschädigt für die 1-2h Arbeit (inkl. Falten glattziehen). Länger dürfte das kaum dauern.

    Wenn Du nur ab und an mal eine Runde mit den Fischen schwimmst und für genug Pflanzen im Teich sorgst, dürfte da nichts passieren. Nur Sonnencreme, Dreck usw. sollten besser schon vorher abgeduscht werden. ;) Das entlastet das "System Teich" dann auch.

    Und die Fontaine... lasst sie doch nicht im Dauerbetrieb laufen. Wenn das Töchterchen da ist und sie sehen will, wird die Pumpe halt eingeschaltet. Wenn sie dann nach 2h genug vom Geplätscher hat, macht Ihr sie wieder aus. Dann bringt Ihr auch den CO2-Haushalt nicht gravierend durcheinander.
    Und wie Jochen schon sagte: Seerosen mögen zu starke Wasserbewegungen und Spritzer auf den Blättern überhaupt nicht. Sie blühen dann weniger bis gar nicht oder mickern nur noch vor sich hin.

    Die Anleitung zum Fotos einstellen findest Du hier.
    Und wenn es gar nicht gehen will, einfach nochmal kurz melden! ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Sep. 2015
  7. Silke

    Silke Mitglied

    Registriert seit:
    27. Sep. 2004
    Beiträge:
    539
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,3
    Teichvol. (l):
    1+30 m3
    AW: Aus alt und klein mach neu und groß

    Hallo Jochen,
    auch von mir ein herzliches Willkommen!
    Ich habe einen Naturteich, d.h. ohne Fische dieses Frühjahr angelegt. Er ist nach kurzzeitiger Algenblüte glasklar bis zum heutigen Tag. Fadenalgen gibt es natürlich auch welche, aber nicht allzu viele. Ich habe außer einem Skimmer, der auch nicht immer läuft, keine Technik - die Wasserwerte sind ok. Bei uns hat ein Tiefbauer die Erdarbeiten gemacht. Alles andere haben wir zusammen mit den Nachbarn hinbekommen. Folie einlegen klappte bestens mit 6 Leuten: reingerollt, abgewickelt und auseinanderziehen, Falten legen; dauerte eine halbe Stunde.
    Da würde ich mir nochmal überlegen, welche Arbeiten du selbst machen kannst.
    Bin gespannt auf deinen Plan...
     
  8. joachim_fu

    joachim_fu Mitglied

    Registriert seit:
    3. Okt. 2006
    Beiträge:
    12
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca 60 cbm
    AW: Aus alt und klein mach neu und groß

    Hallo Annett,
    ich danke dir für deine Tips. Mein Gärtner hat mit auch schon 3 Adressen angeboten, wo ich alles was er so macht, incl. Schwimmteich, mal anshen kann.

    Ihr alle mireinander motiviert mich dermaßen zum selber machen, dass ich bereits ins wanken gerate. Ich hatte mir doch vorgenommen den nächsten Teich machen zu lassen?!?

    Jetzt versuch ich mal hier ein paar Bilder vom vorhandenen Teich anzuhängen. (geht nicht, die Bilder sind mit 512 kb zu groß. villeicht gehts im Album)

    Gruß vom Bodensee
    Joachim
     
  9. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Aus alt und klein mach neu und groß

    Hallo Joachim,

    lad Dir mal aus dem Downloadbereich Irfan runter und komprimier damit die Bilder auf unter 244Kb.. dann passen die auch hier rein ;)
     
  10. Kurt

    Kurt Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dez. 2004
    Beiträge:
    275
    Galerie Fotos:
    2
    Teichfläche (m²):
    80
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    50000
    AW: Aus alt und klein mach neu und groß

    Hallo Joachim,
    Servus Nachbar (beinahe) - Überlingen ist ja nicht so weit weg :).
    Selbermachen kann ich nur anraten - macht jede Menge Spaß. Und Bewegung an frischer Luft ist immer gut, vor allem wenn man berufsbedingt vielleicht schon zuviel drinnen sitzt. Nur aufs 'KREUZ' aufpassen, wenn Du mit etwas größern Steinen hantieren mußt - Technik ist da wichtiger wie 'KRAFT'!!!
    Den Aushub würde ich auch einem Profi überlassen - das kostet weniger als man denkt. Ganz wichtig, daß er wirklich alle 'Grobarbeiten' mit dem Bagger erledigt - sonst schuftet man sich kaputt :-(

    Wegen der Entsorgung des Materials bei Gemeinde, Baufirmen oder Bauern der Umgebung anfragen - die brauchen öfters Auffüllmaterial und holen vielleicht günstig ab :)

    Bei meiner Teichanlage haben der Profi-Schweisser und ich zum Verlegen der Folie genügt (schwere 1,5 mm mit Gewebe) . Durch das etwas aufwändige Teichprofil konnte herstellerseitíg eh nur in mittelgroßen Teilen geliefert und dann vor Ort verschweißt werden.
    Eingespart habe ich vor allem durch eigene Planung, Angebot/Auftrag an beteiligte Fachbetriebe (Transportbetrieb mit LWK/Bagger, Folienfirma) und über 300 eigene Arbeitsstunden, wobei viele nur wegen der Hangsicherung und beim Stiegenbau im Hang anfielen. In der Ebene ist das um vieles einfacher :).

    Schöne Grüße aus Bregenz
    Kurt
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden