Bachlauf Pro & Contra

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.145
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
250
Teichvol. (l)
35000
Servus Teichfreunde

Angeregt durch diesen Beitrag und diesen Beitrag will ich hier einmal die Frage stellen "Pro" oder "Contra" Bachlauf.

Aus eigener Erfahrung mit einem Bachlauf, möchte ich hier die Vor- und Nachteile aufzeigen:

+ optische Gestaltung
+ angenehmes Plätschern (wenn kein "Wasserfall" vorhanden)

im Sommer:
- starke Wasser-Erwärmung
- damit verbunden Wasserverluste

im Winter:
- starke Wasser-Abkühlung
- vermischen der Wasserschichtungen
- Wasseraustritt bei unkontrollierter Eisbildung

- lautes Plätschern, wenn Wasserfall vorhanden (Nachbarn störte das Plätschern vorallem in der Nacht)
- hohe Energiekosten in Verbindung mit angeschlossenen Filter (da 24 Std. durchlauf)

Ich hoffe ich habe keinen Aspekt vergessen.

Was meint Ihr zu einem Bachlauf oder wie sind Eure Erfahrungen damit.

Würde mich über eine rege Diskussion freuen, denn das Thema ist vorallem für Anfänger und Neueinsteiger von Interesse.
 

Suse

Mitglied
Dabei seit
10. Feb. 2008
Beiträge
152
Ort
49453
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
13000
AW: Bachlauf Pro & Contra

Hi,
dann will ich mich mal zu Wort melden.
Wir haben nachträglich noch einen Bachlauf angebaut,
weil wir das einfach toll finden.
Und wenn man etwas unbedingt haben möchte,
nimmt man die Nachteile in Kauf, bzw. akzeptiert sie.

Die Erwärmung im Sommer bereitet mir zwar auch noch etwas Unbehagen,
aber wir werden noch eine Schattierung anbringen.

Kälte im Winter, sollte es wirklich nochmal SO kalt werden, können wir ihn abschalten
und dann ist Ruhe im Teich.
Aber die letzten 2 Winter durften sich eigentlich nicht mal so nennen.

O.K. Wasserverlust im Sommer...muß man wohl nachfüllen.
(zum Glück regnet es ja auch oft genug, im Norden)
Aber ein + habe ich auch noch anzubringen, vielleicht nur ein kleines,
aber dafür drolliges:
So ein Bachlauf ist eine herrliche Massen-Badeanstalt und Tränke für Vögel
und anderes Getier.

Und der einzige Nachbar, der den Bachlauf hören kann,
findet das klasse, wir haben sowieso nur tolle Nachbarn (ein Glück).
 
Zuletzt bearbeitet:

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.145
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
250
Teichvol. (l)
35000
AW: Bachlauf Pro & Contra

Servus Susi

Danke :oki

Aber ein + habe ich auch noch anzubringen, vielleicht nur ein kleines,
aber dafür drolliges:
So ein Bachlauf ist eine herrliche Massen-Badeanstalt und Tränke für Vögel
und anderes Getier.
Stimmt :oki Amsel & Co haben den Bachlauf auch immer benutzt.
 

Eugen

Mitglied
Dabei seit
2. Sep. 2004
Beiträge
2.676
Ort
97896 Freudenberg, Deutschland
Teichfläche ()
22
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
15000
AW: Bachlauf Pro & Contra

Hallöle,

was oft als Bachlauf bezeichnet wird, ist streng genommen ja kein Bachlauf.
Eher wohl ein etwas längerer Wasserfall.
Auf einer Länge von 2 - 3 m dürfte eine Erwärmung wohl marginal sein.
Auch ein oft diskutierter Eintrag von Sauerstoff oder Austrag von Kohlendioxid
findet eher minimal statt.

Ich habe bei mir versucht einen bachähnlichen Übergang zwischen 2 Teichen zu gestalten. Länge ca. 11-12 m und ein Gefälle von ca. 3%.
Der Übergang an den Rändern ist mit viel Erde gestaltet, die sich logischerweise immer wieder vollsaugt.
Gut für die dort wachsenden Pflanzen, schlecht für den Wasserverbrauch.
Gerade im Sommer ist die Verdunstung doch recht hoch.

Auch nach Jahren bin ich immer wieder am "Basteln" und "Optimieren"
So richtig "rund" läuft mein Bach aber immer noch nicht. :(
 

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.145
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
250
Teichvol. (l)
35000
AW: Bachlauf Pro & Contra

Servus Eugen

Hört sich aber alles in allem "Negativ" also "Contra" an.

Wennst alles neu machen könntest, würdest du es genau so wieder machen :kopfkraz . Ich meine auf den Bachlauf bezogen.

Wie schauts eigentlich mit diesem Projekt von dir aus ?
 

Eugen

Mitglied
Dabei seit
2. Sep. 2004
Beiträge
2.676
Ort
97896 Freudenberg, Deutschland
Teichfläche ()
22
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
15000
AW: Bachlauf Pro & Contra

Hallo Helmut,

kommt drauf an was man will.
Einen "Gebirgsbach" wollte und will ich nicht.
Und einen Bach aus der Natur nachzubauen ist ungleich schwieriger als nen Teich.
Ich werd wohl mit den Nachteilen leben müssen.
Er läuft aber auch nicht permanent durch. Eher nur stunden- bzw. tageweise.
Wenn ich in meinem "Chaosgarten" nix zu tun hätte, wär ich aber auch unglücklich. :D
"Rumgruschn" sagt der Frangge dazu. :lol

Das andere Projekt ist fast fertig.
Wasserdicht ist es jedenfalls.
Umwälzpumpe wurde noch nicht installiert.
Demzufolge fehlts auch noch an der Gestaltung.

Ich warte auf "wärmere" Zeiten. :D

Am TT läufts auf jeden Fall, will mich doch nicht blamieren. :lachboden
 

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.145
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
250
Teichvol. (l)
35000
AW: Bachlauf Pro & Contra

Servus Eugen

:oki :oki :oki

Wenn ich in meinem "Chaosgarten" nix zu tun hätte, wär ich aber auch unglücklich.
"Rumgruschn" sagt der Frangge dazu.

Wir nennen das "garteln", unsere Erdwüste muß erst noch ein "Chaosgarten" werden, im Kopf lebt er schon, freue mich schon drauf :oki

Neues Projekt: Bin zwar nicht am TT dabei, freue mich aber jetzt trotzdem für dich :oki
 

axel

Gast
Dabei seit
29. Nov. 2006
Beiträge
1.731
Ort
..
AW: Bachlauf Pro & Contra

Hallo Teichfreunde !

Ich bin ja ein bischen verrückt:lach
Ich sehe das Wasser als lebenden Organismus an ,der Energie aufnehmen und abgeben kann .
Also ich halte viel von Bachläufen und Wasserfällen . Für mich muß das Wasser in Bewegung gehalten werden .
Wer rastet der rostet :lach
Klar kann ich das Messbar nicht nachweisen was mit den Wassermolekühlen da so alles passiert :kopfkraz
Aber ich denke schon den Fischis wirds freuen wenn sie in einer kleinen Strömung schwimmen können ,wenn das Wasser ind den Teich strömt.
Aber ich vermute das sich doch mehr Sauerstoffmölekühle im Wasser befinden als ohne Bachlauf und Wasserfall . Was auch den Bakterien im Teich das leben erleichtert .
Na ja ! Hab ich mir so zusammengesponnen . :lach

Liebe Grüße

axel
 

Bine

Gast
Dabei seit
9. Aug. 2005
Beiträge
74
Teichfläche ()
1
Teichtiefe (cm)
1
Teichvol. (l)
1
AW: Bachlauf Pro & Contra

Hallo ich sehe es auch so wie Axel , etwas bringt es bestimmt :kopfkraz
Ich bin auch ein Bachlauffreund und finde es richtig beruhigend wenn das Wasser leicht plätschert . Auch wenn die Negativen Argumente überwiegen so kommt für mich auf jeden Fall wieder ein Bachlauf an den Teich .
Mit dem Erwärmen des Wassers könnte man auch verhindern indem man große Pflanzen auf der Südseite setzt wo den ganzen Tag die Sonne drauf scheint .
Oder man läßt den Bachlauf durch Schatten laufen so gut es geht . :lala
 

Dodi

Mitglied
Dabei seit
5. Mai 2005
Beiträge
3.790
Ort
22***
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
31.000
AW: Bachlauf Pro & Contra

Morschen Helmut!

Unser Bachlauf (2 Stufen mit kl. Wasserfall) lässt sich drosseln oder ganz abstellen, da noch weitere Möglichkeit besteht, das Wasser in den Teich zu leiten.
Also kann hier ganz nach Bedarf und Witterung entsprechend gehandelt werden.

Leider gibt es immer noch eine Undichtigkeit im Lauf, woran wir noch arbeiten...:(

Aber missen möchte auch ich nicht das angenehme Plätschern, Baden der Vögel, die leckere Brunnenkresse und Bachbunge! Ausserdem bietet der Bachlauf diversen Kleintierchen (z. B. Bachflohkrebse, Asseln) einen Lebensraum - und den Krötenlaich setze ich auch immer aus dem Teich dorthin um, (dann läuft das Wasser stark gedrosselt durch, so dass die Quappen nicht in den Teich gespült werden) damit die Fische nicht alle Kaulquappen vertilgen.
Ich bin alles in allem für einen Bachlauf!:oki
 
Oben