Bachlauf: Staustufen mit Styrodur

karstenkurt

Mitglied
Dabei seit
8. Apr. 2007
Beiträge
11
Ort
03***
Teichvol. (l)
16000
Besatz
Goldfische, Rotfedern
Hallo,

ich hab schon viel hier gelesen und mir einige Ideen geholt. Nun möchte ich gerne in meinem Bachlauf eine Staustufe einbauen. Ich hatte mir überlegt diese aus Styrodur zu fertigen (kann ich leichte nachbearbeiten). Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, wie ich die Platte in dem Bachlauf befestige.
1. Idee: Platte einsetzen und die Zwischenraüme mit PU-Schaum ausschäumen, damit das dicht ist. Klebt PU-Schaum auf der normalen Teichfolie?
Oder hab Ihr ne andere Idee?

Danke für die Antworten.
KK
 

Jan Rö.

Mitglied
Dabei seit
15. Juni 2007
Beiträge
5
Ort
60**
Teichvol. (l)
2 m3
Besatz
keine
AW: Bachlauf: Staustufen mit Styrodur

Hallo karstenkurt

Nach meinen Erfahrungen haftet der PU- KLeber nicht sehr gut an der Teichfolie.

Grüsse aus der Schweiz
 

Olli.P

Mod-Team
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
4.098
Ort
48268 Deutschland
Teichfläche ()
24
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
30500
Besatz
24 Koi
AW: Bachlauf: Staustufen mit Styrodur

Hi KK,


wie wär's mit Innotec????


Das klebt fast alles und das auch unter Wasser, ganz ohne Chemie, lt. Herstellerangabe..........:oki


Damit werden auch Flansche usw. an der Teichfolie geklebt und abgedichtet.........:zigarre
 

Knoblauchkröte

Experte / Lexikon
Mod-Team
Dabei seit
23. Okt. 2004
Beiträge
7.374
Ort
35041
Rufname
Frank
Teichfläche ()
134
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
100000
Besatz
Astacus astacus
Leucaspius delineatus
Macropodus ocellatus
Scardinius erythrophthalmus
Gambusia affinis
AW: Bachlauf: Staustufen mit Styrodur

Hi,

oder mit ganz gewöhlichem Aquarium"silikon"kleber

MfG Frank
 

karstenkurt

Mitglied
Dabei seit
8. Apr. 2007
Beiträge
11
Ort
03***
Teichvol. (l)
16000
Besatz
Goldfische, Rotfedern
AW: Bachlauf: Staustufen mit Styrodur

Hallo,

Innotec hab ich bei uns noch nirgends gesehen. ilikon wäre auch ne Möglichkeit. Irgendwo hab ich gelesen, das der Frank noch Barrieren in seinen Bachlauf gemacht hat, finde den Thread aber nicht wieder.
 

Claudia & Ludwig

Mitglied
Dabei seit
5. Mai 2007
Beiträge
758
Ort
55***
Teichtiefe (cm)
130
Teichvol. (l)
9257
Besatz
Molche
Libellenlarven
AW: Bachlauf: Staustufen mit Styrodur

Knoblauchkröte schrieb:
oder mit ganz gewöhlichem Aquarium"silikon"kleber

Mit dem Silikon haben mal wir an unserem alten Teich gearbeitet. Leider löste sich die "Klebeverbindung" nach einiger Zeit, genauer gesagt nach dem Winter ab. Man konnte das Silikon einfach von der Folie (damals noch PVC) abnehmen. Könnte es sein (ist nur eine Vermutung), dass das Silikon nicht frostfest ist ???
 

karstenkurt

Mitglied
Dabei seit
8. Apr. 2007
Beiträge
11
Ort
03***
Teichvol. (l)
16000
Besatz
Goldfische, Rotfedern
AW: Bachlauf: Staustufen mit Styrodur

Danke Thias,

schön zu lesen. Schöner Bachlauf. Wenn meiner nur schon soweit wäre. Suche im Augenblick hier bei uns einen Gartenbaubetrieb, wo ich günstig an Blähton und Zeolith rankomme. Im Baumarkt ist das ja selbst bei 20% Rabatt nicht zu bezahlen.

Ich habe es jetzt so gemacht, dass ich die Styrodurplatte maßlich sehr stramm zu geschnitten habe und im Bachlauf verklemmt habe.

Da ich gestern dabei war die Falten zu verkleben, habe ich die Platte gleich mit Folie verkleidet. Also dient die Styrodurplatte eigentlich nur zur Stabilität.

Hat schon irgendwer Erfahrungen mit


Ist das sowas wie Innotech oder "flüssige" Folie?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten