Bachlaufbecken ummauern?

Sybi

Mitglied
Dabei seit
16. Juni 2006
Beiträge
24
Ort
34305
Teichvol. (l)
6.400 Ltr.
Hallo,

habe drei Bachlaufbecken (keine Bachlaufschalen), jedes ungefähr 40 cm tief. Die Becken werden nicht eingegraben sondern über den Erdboden gestellt.

Ich wollte eine Mauer aus Findlingen und Zement mit einem kleinen Abstand um die Becken ziehen, und dieses dann mit Mauersand gemischt mit Zement auffüllen.

Wie fange ich an mit mauern?
Brauche ich unbedingt ein Fundament?
Oder kann ich (so dachte ich es mir) mit einem größeren Findling anfangen, den auf die Erde gesetzt, Zement darauf und dann den nächsten Stein drauf?
Hält das, auch im Winter?
Die Mauer wäre an der höchsten Stelle ca. 50 - 60 cm hoch.

Könnt ihr mir hier helfen, ich habe noch nie gemauert, und was muß ich dabei beachten?:kopfkraz

Gruß Sybille
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Bachlaufbecken ummauern?

Hallo Sybille,

Du brauchst meiner Meinung nach kein Fundament.
Du solltest bevor du den größeren Findling setzt, eine Mulde in den Boden graben um in dann hineinzusetzen, darauf die anderen Steine in ein Gemisch aus Sand und Gartenboden, (leicht nach hintenhängend setzen) am besten wäre es noch ein wenig Kies als Drainage dazugeben.
Bei Fundamend und Zementfuge kann es vorkommen das dir die Sache im Winter aufreißt.
Bei der Version wie ich sie beschrieben habe können die Steine mit dem Erdreich "arbeiten"

TROCKEN.jpg 
 

Sybi

Mitglied
Dabei seit
16. Juni 2006
Beiträge
24
Ort
34305
Teichvol. (l)
6.400 Ltr.
AW: Bachlaufbecken ummauern?

Danke Jochen für die schnelle Antwort.

In einem Gemisch aus Sand und Gartenboden?? Das verstehe ich nicht, ich kann mir vorstellen das das nicht hält, das rutscht mir doch vom Stein? Es sind ja keine Mauersteine sondern Findlinge?
Dazu kommt, das ich zuersteinmal die Mauer frei bauen muß, der Füllsand kommt ja erst, wenn das Becken eingesetzt wird, wie soll ich die dann schräg nach hinten setzen?

Ich habe das wirklich nicht verstanden, :oops:
Brauche eine Erklärung für gaaaanz Dooofe.

Gruß Sybille
 

Silke

Mitglied
Dabei seit
27. Sep. 2004
Beiträge
539
Ort
24937
Teichtiefe (cm)
1,3
Teichvol. (l)
1+30 m3
AW: Bachlaufbecken ummauern?

Hallo,
Jochen hat das schon richtig erklärt, ist aber davon ausgegangen, daß du wohl eher schieferartige Steine hast. Mit Findlingen, die ziemlich rund sind, geht das nicht so gut, weil du die Mauer ja auch nicht so dick haben willst, oder? Zweireihig wäre für die Stabilität günstiger. Ansonsten bau dir eine senkrechte Schalung, mauere dagegen und vergieße von hinten alles mit Beton. Ob das allerdings auf Dauer winterfest ist, weiß ich auch nicht.
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Bachlaufbecken ummauern?

Hallo,

Silke schrieb:
Jochen ist aber davon ausgegangen, daß du wohl eher schieferartige Steine hast.

Ja davon bin ich ausgegangen, bei schieferartigen Steinen ( Schiefer, Basalt, Diabas) geht das sehr gut, sind meißt scharfkantig und halten sich dadurch fast selbst wenn man sie beim legen ineinander keilt.

Mit runden Steinen geht das natürlich nicht sorry.

Silke hat das dann ja gut erklärt.
 

Sybi

Mitglied
Dabei seit
16. Juni 2006
Beiträge
24
Ort
34305
Teichvol. (l)
6.400 Ltr.
AW: Bachlaufbecken ummauern?

Danke für Eure Antworten,

Bleibt auch noch die Frage, wie fange ich von Boden aus an?

Gruß Sybille
 

Haitu

Mitglied
Dabei seit
22. Mai 2006
Beiträge
212
Ort
54579
Teichtiefe (cm)
2m
Teichvol. (l)
in Arbeit
AW: Bachlaufbecken ummauern?

Hi Sybille,

ich hatte dir zwar schon in einem anderen Forum, wo du die gleiche Frage stelltest, geantwortet.
Will hier aber auch noch etwas beitragen in Beziehung zu den schon geschriebenen Antworten und deiner Frage wie du beginnen könntest.
Ich hatte dir zu einem Fundament geraten.
Aber stimmt, 40cm das ist PillePalle, da braucht es kein Fundament.
Dann solltest du einen Graben graben in der Breite des dicksten Steines so 20-25 cm tief und den zu 3/4 mit Sand/Estrichsand füllen und dort deine ersten schweren Steine rein legen. Dann bis zum Becken mit Erde und kleinen Steinen hinterfüllen. Da kannst du dann auch schon mit dem Wasserschlauch drüber gehen und die Erde wird ein wenig von hinten in die schon bestehende Steinreihe geschwemmt. Was vorne herausschwemmt gibst du hinten wieder rein. Warten bis die Hinterfüllung keine Matsche mehr ist. Dann eine 5cm ca Erdschicht (feucht - rutscht nicht ab) über alles, etwas festdrücken und die nächste Steinschicht drauf. Alles wiederholen bis du auf der gewünschten Höhe bist.
Steine so setzen, dass sie in Richtung Becken kippen. Unter den einen oder anderen muss dann vorne halt etwas mehr Erde drunter. Die Erde wird später nicht ausspülen sondern zwischen den Steinen zusammenbacken.

Wichtig,die oberste Schicht sollte aus schweren Steinen bestehen.
40cm Trockenmauer ist nicht viel, das sind dann ja höchstens 3-4 Reihen.

Ich habe auch schon auf die oberste Schicht, wenn ich es gerade haben wollte nochmals Erde getan und da Rasen drauf gesäht. Wenn der mal angewachsten ist, dann hält der die Erde fest.

Hier ein Foto von etwas Ähnlichem.
Das ist allerdings auf Fundament und gemauert.

mauer.jpg 
 

Sybi

Mitglied
Dabei seit
16. Juni 2006
Beiträge
24
Ort
34305
Teichvol. (l)
6.400 Ltr.
AW: Bachlaufbecken ummauern?

Hallo Otto,

das ist auch eine interessante Bauweise. Vielen Dank.
Ich werde Dich auf den laufenden halten, wie ich es gemacht habe.

Gruß Sybille
 
Oben