Youtube Facebook Twitter

Bau eines naturnahen Naturteiches/Tümpel

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von Fruppes, 25. Apr. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. Fruppes

    Fruppes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Apr. 2018
    Beiträge:
    2
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo liebe Teich-Community,

    mein Name ist Jacques und ich plane gerade einen naturnahen Mini-Teich bzw. Tümpels anzulegen.
    Allerdings steh ich etwas auf dem Schlauch und ich frage mich ob mein Vorhaben überhaupt umsetzbar ist oder nicht. Deshalb wollte ich euch hier mal fragen, was ihr davon haltet bzw. Tipps geben könntet.
    Vom Haus geht eine schmale Passage zum Neubau, links und rechts des verglasten Durchgangs sind zwei kleine Kiesflächen die ich gerne zu einem naturnahen Wasserbereich umgestalten würde.
    Die Passage würde dann wie eine Brücke über Wasser bzw. eines Sumpfgebietes wirken.

    Es gibt eine Süd-Seite und eine Nord-Seite:

    Bau eines naturnahen Naturteiches/Tümpel_574316_Seitenansicht.jpg_jpg Bau eines naturnahen Naturteiches/Tümpel_574316_Draufsicht_S.jpg_jpg Bau eines naturnahen Naturteiches/Tümpel_574316_Draufsicht_N.jpg_jpg

    - Die Süd-Seite (1,2mx1.4m) würde ich gerne in einen kleinen Tümpel mit Flachwasserbereich und evt. einem kleinen Wasserspiel gestalten. Ich denke da auch an essbare Wasserpflanzen...

    - Die Nord-Seite (2,2mx1,3m) ist eher schattig und feucht. Hier plane ich auch einen Wasserbereich. Aber eher tümpelig, mit viel Steinen, Moosen und Farnen.

    Allerdings stellen sich mir ein paar grundsätzliche Fragen:

    a) Die Flächen sind wirklich klein. Ist es überhaupt möglich auf einer derart kleinen Fläche ein einigermassen stabiles Wasser-biotop zu etablieren in das man nicht ständig pflegend eingreifen muss? Wie ist es mit Algenbildung in derart kleinen Gewässern?

    b) Die Wasserzufuhr würde ich gerne über die Regenrinne machen. Wie könnte man das regulieren? Bei einem Starkregen würde ja sonst viel zuviel Wasser eingeleitet werden? Ich könnte ein Wasserfass dazwischen machen, aber gibt es Ideen wie ich das machen könnte ohne dass man das manuell über einen Hahn regulieren müsste?

    Würde mich sehr über ein paar Anregungen freuen!

    Liebe Grüsse
    Jacques
     
  2. Sklave von Mathias

    Sklave von Mathias Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2013
    Beiträge:
    313
    Galerie Fotos:
    39
    Teichtiefe (cm):
    2m
    Teichvol. (l):
    100000
    Hallo Jacques,

    Fragen ist gut und Versuch macht klug.:like
    Allerdings ist dein Platz sehr begrenzt . Ich würde in die Südecke einfach nur einen Maurerkübel versenken mit einer kleinen Seerose und ein Bäumchen im Topf dazustellen evtl noch ein Dekoteil. Algen kann man fix mit der Hand rausfischen wenn nötig und fertig. Wasser im Notfall mit der Gießkanne auffüllen .
    In der Nordecke würde ich auf so etwas verzichten, einfach nur etwas schattenverträgliches pflanzen oder einfach nur etwas Deko hinstellen, eine Figur oder nur einen großen Stein, oder oder oder
    Einen Zengarten anlegen geht auch so das der Durchgang wieder die Vorstellung einer Brücke hat aber da wird dir die Nordseite nicht mitspielen. Dort kommt einfach zu wenig Licht hin.
    Das waren jetzt nur meine Ideen dazu, vielleicht haben andere noch bessere.

    LG Heike
     
    Mathias2508 gefällt das.
  3. senator20_2000

    senator20_2000 Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    223
    Galerie Fotos:
    5
    Beruf:
    Berufskraftfahrer
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    5000
    Moin Jacques,
    also ich würde auch von der Nordseite abraten, da sich am Haus so schon dunkle Mauerstellen befinden, nicht das sich da noch schlimmeres entwickelt.
    Im Übrigen weist du was unter dem Kies ist? da da gerne eine Drainage verlegt wird um ein schnelle Wasserableitung von den Hauswänden zu gewährleisten.

    Für die Südseite würde ich so einen Kleinen Fertigteich in L-Form nehmen und dafür vielleicht auch ein kleines Stück Wiese opfern.
    Mfg Danilo
     
  4. Fruppes

    Fruppes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Apr. 2018
    Beiträge:
    2
    Galerie Fotos:
    0
    Hey ich danke euch für die Hilfe.
    Ihr bestätigt ja meinen Verdacht, dass das alles einfach zu klein und zu eng ist. Das mit dem Kübel oder Fertigteich find ich gar nicht mal so schlecht. Eventuell denk ich auch an einen Holzkübel bzw. eine alte sandsteinene Kälbertränke. Ich werd mir da mal noch ein paar Gedanken machen...

    mfG Jacques
     
  5. Turbo

    Turbo Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dez. 2007
    Beiträge:
    410
    Galerie Fotos:
    44
    Teichtiefe (cm):
    1.20
    Teichvol. (l):
    10000 L.
    Salü Jacques
    Kleine Flächen und naturnah beissen sich häufig etwas. Ich habe super Erfahrungen gemacht meinen "naturnahen" Teich mit viel Technik auszustatten. Die ersten Jahre hat die mich vom Algenparadies bewahrt. Sobald der Teich richtig eingewachsen war, konnte ich die Technik weglassen. Habe aber die letzten zwei Jahre den Filter wieder montiert, da das Wasser nicht mehr glasklar war. Kommt halt auf deine Ansprüche an.
     
  6. Andre 69

    Andre 69 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2011
    Beiträge:
    1.578
    Galerie Fotos:
    4
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14500
    Hi Jacques
    Nach den paar Bildern sich ein Gesamtbild zu machen ,da würde ich tippen die Architektur vom
    Haus ist eher modern . Wie schon geschrieben beißt sich da eher naturnah . Die Idee von Heike würde
    Ich aufnehmen .
    Bau eines naturnahen Naturteiches/Tümpel_597802_Screenshot_20191214-152858~2.png_png einfach Mal nach modernen Steinbrunnen g...ln .Und bei Licht und Schatten Zengarten
    fällt mir spontan Ying/Yang ein . Also 2 Mal das Ganze nur vielleicht Licht = Heller Stein , Schatten = Dunkler Stein .
    ODER SO ! :wunder
     
    Turbo und troll20 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden