Youtube Facebook Twitter

Bau eines Pflanzenfilters - mit Pumpe !!!

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von art, 7. Juli 2006.

Die Seite wird geladen...
  1. art

    art Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    8
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    5000
    Hallo,

    will mir einen Pflanzenfilter bauen und habe eine Frage zur Zuführung des Wasser durch eine Pumpe:

    Der Filter soll so gebaut werden

    I-------------------------------------I Wasserlinie
    I I
    I-------------------------------------I Kiesschich
    I-------------------------------------I Blätonschicht
    I__________________________I Filtereinsatz
    I I
    I___________________________ - hier Wasserzuführung

    also ganz einfach - das Wasser soll unten eingepumpt werden und dann durch die Schichten (und Wurzeln - wenn bepflanzt) gezwungen werdn! Oben läuft es dann aus als Wasserlauf zurück zum Teich ...

    Frage: Welche Pumpe kann das Wasser aus dem Teich absaugen und dann mit dem entsprechenden Druck in den Filter einbringen - und - wenn die Pumpe ausgeschaltet wird, soll das Wasser nicht selbständigaus dem Filter zurück in die Pumpe fliessen !!!

    Der ganze Filter wir in einer massiven Holzkonstruktion gebaut und dort kann nur Mühevoll eine Trennwand eingeklebt werden - deshalb der Versuch die Wasserzuführ per leichtem Druck ...


    Danke vorab für eine kurze Hilfe !!!
     
  2. Thorsten

    Thorsten Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.923
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 15000
    AW: Bau eines Pflanzenfilters - mit Pumpe !!!

    HI,

    also normalerweise kannst Du jede Art von Pumpe nehmen.( Filterspeisepumpen natürlich!)

    Da gibt es verschiedene Hersteller und verschieden Typen wie z.B.
    Aquamax - Aquamaxina und und und....

    Soll die Pumpe nur den Pflanzfilter versorgen oder hängt noch eine Filteranlage davor?

    Wenn es nur der Pflanzfilter ist, würde ich dir z.B diese empfehlen.

    Natürlich gibt es noch andere Hersteller, aber in Sachen Pumpen ist O...e unschlagbar.

    Edit:
    Ganz vergessen, dass Wasser läuft nicht zurück in die Pumpe bzw. Teich.
    Die Wassersäule bleibt im Schlauch auf Wasserstandshöhe/Teich stehen.;)
     
  3. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Bau eines Pflanzenfilters - mit Pumpe !!!

    Moin zusammen,

    @Thorsten
    Für mich klingt es so, als wolle er/sie :kopfkraz den Pflanzenfilter "höherlegen".
    Klingt für mich zumindest danach...

    @art

    Erstmal Willkommen bei uns!
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Pumpe dauerhaft dagegen drücken kann, zumal sich diese Kiesschichten im Laufe der Zeit immer weiter zusetzen werden!
    Für was für einen Teich soll der Pflanzenfilter denn überhaupt sein? Fischteich? Schwimmteich? Koi?
    Was verstehst Du unter diesem "Filtereinsatz"?
    Warum baust Du nicht unten eine Art Blech oder Gitter ein, auf dem dann die Pflanzen samt Substrat (Kies oder Lava z.B.) sitzen. Der Schmodder wird sich zumindest teilweise darunter absetzen und kann dann mittels Pumpe oder Zugschieber(n) entfernt werden.
    Vor einem Pflanzenfilter würde ich persönlich immer eine Grobschmutzabscheidung einbauen!
    Es sei denn, Du möchtest bald wieder Kies oder Lava rausholen und reinigen/ersetzen. Ist sicherlich ein "Mordsspaß" ;)
     
  4. Thorsten

    Thorsten Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.923
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 15000
    AW: Bau eines Pflanzenfilters - mit Pumpe !!!

    :kopfkraz schaun wir mal was er sagt........
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden