• Hallo Gast!
    Aktuell wird dein Hobby-Gartenteich geupdated, alle Informationen dazu findest du HIER
    Danke für Dein Verständnis, Dein Hobby-Gartenteich-Team

Bau eines Teiches mit und auf natürlichem Felsgrund

HeikoB

Mitglied
Registriert
13. Aug. 2019
Beiträge
1
Hallo Zusammen,
ich bin beim ausschachten meines Gartenteich Projektes auf natürlich Felsgrund gestossen.
Jetzt fände ich es natürlich sehr schön diesen zu erhalten und nicht mit Folie zu überdecken.
Jemand hier der mit so etwas Erfahrung hat oder ähnliches schon gebaut?
Meine Idee ist einen Beton "Ring" auf den Felsen zu gießen um daran die Folie für das restliche Becken zu kleben.
Drum herum habe ich erstmal eine Absperrung gegen abrutschendes Erdreich instaliert.
Machbar? Andere Vorschläge?
Freue mich auf Eure Ideen und Meinungen!
Heiko
Teichfelsen2.jpg Teichfelsen3.jpg Teichfelsen4.jpg
 

DbSam

Mitglied
Registriert
31. Mai 2011
Beiträge
3.472
Teichfläche (m²)
10
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
13500
Hallo Heiko,

:kopfkratz
hhhmmmm, schwierig, sieht alles sehr verwittert aus. Du wirst die ganzen Spalten im Fels mit Sicherheit nicht dicht bekommen.
Ebenso sind solche 'Platten' sehr instabil und jeweils der Spalt dazwischen mit viel feinem Staub/Schlamm zugesetzt:
upload_2019-8-13_11-32-42.png
Mit archäologischer Präzision und viel Kärcherei kannst Du natürlich versuchen ...

Das nächste Problem wäre die Abdichtung Deines Betonringes und auch dessen Ausführung als "WU-Beton".


Ich kann Deinen Wunsch verstehen, würde mich aber auf ein solches Abenteuer nicht einlassen.
Es sei denn: Du hast sehr, sehr viel Zeit zum Basteln.


Gruß Carsten

PS:
Ein Bild der Tiefbaustelle vom Teich meiner Frau:
Im Bereich hinter der Leiter wurde der Fels langsam grau, zeigte aber immer noch zu viele Risse ...
DSC_1198_0.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

krallowa

Mitglied
Registriert
5. Feb. 2014
Beiträge
927
Ort
Deutschland 44579
Teichfläche (m²)
49
Teichtiefe (cm)
178
Teichvol. (l)
35000
Hallo und herzlich Willkommen,

kannst du mal was zur Größe und Tiefe deines Felsfundes sagen.
Es sieht recht klein auf dem Bild aus, ist die Frage ob es sich lohnt das zu erhalten.
Wird im Laufe der Zeit vom Mulm und Algen überlagert und sieht dann nicht mehr so schön aus.
Würde ich mir überlegen ob du das so erhalten möchtest.

MfG
Ralf
 

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Registriert
12. Apr. 2009
Beiträge
6.523
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche (m²)
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
Was ich mir vorstellen könnte wäre eine Abdichtung mit Epox evtl. :wunder
 

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Registriert
12. Apr. 2009
Beiträge
6.523
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche (m²)
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
Mit Epox und solch chemischen Mitteln nicht wirklich.
Wasserglas jein, da fehlt mir eindeutig die Erfahrung bei Wasserdruck.
Was mir dann noch einfallen würde ist Dichtschlämme im Betonbereich und zum Naturstein. Aber 100% geb ich bei den Rissen im Stein auf keinen Fall.
Wie schon Carsten geschrieben hat:
Du wirst die ganzen Spalten im Fels mit Sicherheit nicht dicht bekommen.
Ebenso sind solche 'Platten' sehr instabil und jeweils der Spalt dazwischen mit viel feinem Staub/Schlamm zugesetzt:
 

samorai

Mitglied
Registriert
6. Okt. 2012
Beiträge
4.844
Ort
14770 Brandenburg an der Havel
Rufname
Ron
Teichfläche (m²)
60
Teichtiefe (cm)
130cm
Teichvol. (l)
27000
Okay, bin mir bei Wasserglas auch nicht 100 % sicher.
Meine Hand würde ich dafür nicht ins Feuer legen.

Wollte nur mal eine andere Meinung einholen.

Danke René
 

DbSam

Mitglied
Registriert
31. Mai 2011
Beiträge
3.472
Teichfläche (m²)
10
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
13500
Ich hatte ja bei meiner Teichbaustelle auch mal kurz den Gedanken ...

Außer vielen Problemen ist mir keine gescheite und bezahlbare Lösung eingefallen.
Vielleicht hätte man in der unteren Hälfte bei dem weniger verwitterten Fels mit viel 'Kärcherei', Pinselei und einem Injektionsgel wie bspw. Dryflex o.ä. noch eine Abdichtung irgendwie bewerkstelligen können.

Am problematischsten wäre dann aber der Übergang zu dem verwitterten Bereich geworden.
Rein theoretisch hätte ich den Fels dort waagerecht einsägen und nach oben abtragen müssen, um einen sauberen Übergang zum betonierten Bereich zu bekommen.
Für eine perfekte Illusion hätte man dann aber vom Teich aus gesehen vor dem Beton wieder gekonnt Fels aufmauern und 'aus dem Teich führen' müssen.
Für 'nur unter Wasser' lohnt sonst der Aufwand nicht.


Im nächsten Leben, das mit dem Lottogewinn - da werde ich das erledigen. :engel2


Gruß Carsten
 

Pysur

Mitglied
Registriert
13. Aug. 2018
Beiträge
68
Ort
Thüringen, Deutschland
Teichfläche (m²)
28
Teichtiefe (cm)
170
Teichvol. (l)
24000
Hallo!
Ich kenne mich in dem Thema natürlich nicht so aus, aber mein Vater hat seinen betonierten Teich mit
DIMESEAL® PU-Flüssigkunststoff abgedichtet. Nach über 20 Jahren wurde der Beton porös und nun ist wieder alles im Lot. Wir haben Dimesal für unseren Quellstein benutzt.

Liebe Grüße und weiter gutes Gelingen mit deinem Teich!
 
Oben