Youtube Facebook Twitter

Bau Naturnaher/Pflanzteich

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von Tyrano86, 17. Mai 2017.

Die Seite wird geladen...
  1. Tyrano86

    Tyrano86 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Apr. 2017
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Karte
    Hallo zusammen,


    mein name ist Daniel.


    ich plane dieses Jahr den Bau eines naturnahen Pflanzteiches. Nach wälzen einiger Forenbeiträge und anderer Teichanbieter Seiten stehe ich momentan vor dem Problem, dass ich nicht genau weiß, wie ich das Bild was ich im Kopf habe umsetzen kann. Das größte Problem stellt die Zonierung und der Uferbau da. Ich habe einige Skizzen angefertigt und würde mich über Anregungen oder Fotos von Euch freuen, die mir vll dabei helfen können, das Projekt in den nächsten Monaten durchzuführen.


    Ist-Analyse:

    Zurzeit wie auf dem Foto zu sehen ist das Gelände noch aufgeschüttet (es stand dort damals ein Wohnwagen). d.h. ich muss das Geländer erstmal mit einem Bagger planieren und danach ausheben.

    Sonnenstunden: ca 8


    Soll-Konzept:

    Größe: 3x3,5m ca 9-10m2 Wasserfläche noch nicht 100 % Sicher, bis ich gesehen habe, wie die Grube aussehen wird.

    Bis zu 1m Tiefe


    Zonierung:

    Ich möchte wie in dem Beispiel Bild die Tiefenzone abfallend gestalten und hinten eine art Steilwand + davor einen Ring Flachwasserzone von 20cm um den Teich (da ich mir gedacht habe, dort ist die Sonnenintensität am stärksten) Die Flachwasserzone geht ja in einer Sumpfzone über. Kann ich die Zonierung so machen?

    Nun komme ich zu meinem Problem mit der Teichrandgestaltung und der Saugsperre.



    Saugsperre:

    Ich möchte eigentlich keinen klassischen Steinkiesrand um den Teich, sondern ich finde die Gestaltung mit Ufermatten und enden in eine Sumpfzone recht interessant, allerdings finde ich die Gestaltung schwierig, denn ich möchte eigentlich ab und an zwischen den Stellen ein paar Trittsteine oder Möglichkeiten damit ich dort pflegen kann, aber wenn dort die Anhäufungen und die Ufermatten darüber liegen kann ich dort nie drauf treten somit gestaltet sich das Ganze für mich schwierig. Außerdem finde ich die Umsetzung schwierig das Gefälle so zu gestalten damit beim Regen kein Wasser in den Teich läuft.

    Nun suche ich nach Alternativen, die Folie irgendwie an einen Plastikrand zu befestigen und die Folie mit reingelegten Ufermatten zu befestigen um die Folie zu schützten.

    Weiterhin soll die Höhe möglichst so sein, dass Tiere ohne Probleme ein und ausgehen können.

    Vll hat jemand das gleiche Problem gehabt und ein paar Ideen für mich?

    freue mich sehr über eure Hilfe.

    Viele Grüße

    Daniel


    Bau Naturnaher/Pflanzteich_555986_teichplatz.jpg_jpg Bau Naturnaher/Pflanzteich_555986_Zonen - Kopie.png_png Bau Naturnaher/Pflanzteich_555986_zonen alternative.png_png Bau Naturnaher/Pflanzteich_555986_Zonengemalt.png_png
     
  2. Kolja

    Kolja Mitglied

    Registriert seit:
    29. Apr. 2007
    Beiträge:
    880
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    65
    Teichvol. (l):
    2500
    Karte
    Hallo Daniel,

    herzlich willkommen hier.
    Ich habe vor ca. 10 Jahren einen naturnahen Teich gebaut (siehe Signatur) und bin jetzt in der Planung für einen neuen.
    Deswegen interessiert mich hier dein Thema auch sehr.

    Randgestaltung:
    Hier ein Thread mit Plastikband :https://www.hobby-gartenteich.de/xf/threads/naturteich-unter-der-hasel.35182/
    Dann gibt es noch von Naturagart Schienen, die man z.B. an Kantensteine andübeln kann.
    Hier noch ein Thema von Thias, der auch viele Anregungen enthält: https://www.hobby-gartenteich.de/xf/threads/schwimmteichbau-von-thias.3225/
    ... und noch ganz viele verschiedene Möglichkeiten.

    Mir gefällt es, den Rand abwechslungsreich zu gestalten und sich nicht nur auf eine Möglichkeit zu beschränken.

    Warst Du schon im Forumsbereich "Basiswissen"? Da könnten evtl. einige Fragen beantwortet werden.
     
  3. Kolja

    Kolja Mitglied

    Registriert seit:
    29. Apr. 2007
    Beiträge:
    880
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    65
    Teichvol. (l):
    2500
    Karte
    weiter geht's

    Randgestaltung:
    Steinkiesrand brauchst du ja nicht zu machen. Die Folie lässt sich auch zwischen größere Steine bzw. Trittsteine klemmen. Hauptsache sie steht über Wasser senkrecht nach oben.

    Bei der ersten Zeichnung verstehe ich nicht "Sumpfzone hinter der Kapillarsperre". Auch diese Zone muss innerhalb liegen.

    Beim Profil ist es besser Stufen mit einem Randwulst zu formen, sonst rutscht dir das Substrat ab. siehe Anhang.

    Ich habe die Folie vermörtelt (Naturagart) und das mache ich glaube ich wieder, denn es sieht natürlich aus und bietet Tieren einen guten Ein- und Ausstieg.

    Soweit erst mal.

    Bau Naturnaher/Pflanzteich_555989_profil.jpg_jpg
     
  4. Tyrano86

    Tyrano86 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Apr. 2017
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Karte
    Hallo Kolja, danke

    vielen Dank für deine Antwort, deinen Link "Mein Teichbau" kann ich nicht öffnen es kommt ein Fehler. Ist er noch vorhanden?

    der Thread mit unter der Hasel hat mich schon inspiriert das Teichsystem zu verwenden. Hier würde ich dann auf genügend Einstieg achten, ich werde die nächsten Tage nochmal weiter überlegen.

    Was sagt ihr denn zu meiner Zonierung, ist es möglich die Zonierung so zu gestalten, es ist glaube ich eher unüblich aber welche Punkte würden dagegen Sprechen am hinteren Ende eine Steilwand mit meiner Zonierung zu machen? Bau Naturnaher/Pflanzteich_555993_zonen alternative - Kopie1.png_png

    Bau Naturnaher/Pflanzteich_555993_zonen alternative - Kopie.png_png
     
    coderchris gefällt das.
  5. Tyrano86

    Tyrano86 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Apr. 2017
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Karte
    Ok ich habe deine zweite Nachricht jetzt erst gesehen. das Foto mit der Sumpfzone war inklusive einer ufermatte + Beet gemeint, ich denke ich werde davon aber abtreten und doch zu diesem Randsystem übergehen.
    ja die Wulste werde ich so planen.

    mit vermörtelt meinst du die Folie wird mit einer Schicht Mörtel nachträglich vermörtelt aus optischen Gründen?
     
  6. Wie_der_Eisbaer

    Wie_der_Eisbaer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    310
    Galerie Fotos:
    110
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    30000
    Karte
    Hallo Daniel,

    Grundsätzlich kann man das schon machen, aber bei der Steilwand kommt es immer auf die Bodenbeschaffenheit an!
    Sonst rutscht dir das Ufer unter der Folie ab!
    Ich hab sehr festen Lehm und da war das kein Problem.
    Aber wenn das nicht gegeben ist, muss man die Wand unter der Folie befestigen.
    Er gibt da verschiedene Möglichkeiten, aber dafür muss man die Bedingungen vor Ort kennen.

    Wegen der Pflanzzonen finde ich diese Beschreibung recht hilfreich: http://www.nymphaion.de/pflanzzonen
    Nur um sicher zu sein, was, wo am besten wächst. Wobei im Laufe der Zeit die Pflanzen ihre eigene Vorstellung haben, wo es Ihnen am besten gefällt.

    Mach die Zonen nicht zu klein und ein eher einfacher Aufbau funktioniert in der Regel besser als eine komplizierte Form. (Verlegen der Folie / vermeiden von Falten).

    Ich hab von der tiefen Zone (1,5m) eine steile Wand auf ca. 50 cm und dann schräg die Fachwasserzonen auf ca. 20 cm auslaufen lassen. Damit mir das Substrat (Sand) nich in die Tiefe abrutscht, habe ich am Rand eine Reihe Findlinge in Trasszement gesetzt.

    Wenn doch mal Fische einziehen sollen, ist es besser, wenn du ein wenig tiefer gehst! Ich hab Moderlieschen im Teich, um die Mücken unter Kontrolle zu halten.

    Die Kapilarsperre kann man auch auf anders als mit einem Kiesstreifen verstecken. Da findest du hier im Forum viele Bilder.

    Also viel lesen und dann die Planung hier zur Diskussion stellen.

    Viel Erfolg,

    Knut
     
  7. Kolja

    Kolja Mitglied

    Registriert seit:
    29. Apr. 2007
    Beiträge:
    880
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    65
    Teichvol. (l):
    2500
    Karte
    Hallo Daniel,

    Ich habe die Signatur akutalisiert.

    Ja, das ist das System nach Naturagart. Vlies, Folie, Verbundmatte, 2-fache Mörtelschicht. Haben hier einige vor allem in Schwimmteichen gemacht.
    Ich finde es sieht gut aus, schützt die Folie vor Hundepfoten und Sonneneinstrahlung.

    Zonierung:
    Ich habe auch ein Stückchen Steilwand, die ohne Befestigung hält. Habe aber auch wie Knut festen, steinigen Lehmboden. Die Steilwand geht jedoch bis nach oben und hat einen Abschluss mit einer Steinplatte. Schön zum Beinebaumeln lassen.
    Dein Teich besteht ja lt. deiner Zeichnung aus über der Hälfte Pflanzzonen. Das wäre mir zu viel.

    Ich weiß jetzt nicht genau, was Du mit der Zonierung wissen möchtest. Geht es um die Steilwand oder noch andere Punkte.
     
  8. Tyrano86

    Tyrano86 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Apr. 2017
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Karte
    Danke Kolja und Knut für eure Beiträge

    In der Rubrik Basiswissen habe ich schon einiges gelesen, dort war ich mir ja nicht sicher wegen dem Naturagart Ufergraben. Deshalb tendiere ich für meine Zwecke wie schon erwähnt eher zu dem Prinzip mit der Schiene.

    Ich finde z.B Bitterlinge und Muscheln recht interessant, aber da mir die Populationsvielfalt von vielen verschiedenen Tieren wichtiger ist, verzichte ich auf Fische und Technik.

    Ich weiß das bei uns auch Lehmboden vorhanden ist, ich werde aber dann wohl erst näheres wissen, wenn ich das Loch auch soweit ausgrabe. Ich habe nur leider Bzgl. betonieren, mauern etc. keine Erfahrung deshalb schrecken mich solche Sachen etwas ab. Falls die Beschaffentheit nicht gegeben ist, muss ich glaube ich Aufmauern, heißt das so?, mit aufmauern ist doch gemeint, dass vor der STeilwand eine Mauer hochgezogen wird, damit die Stabilität gewährleistet wird?

    Ich habe mal zwei Skizzen hochgeladen, damit Ihr vll noch etwas besser versteht wie ich das meine, dass wäre ein Querschnitt, die Zonierung ist vll nicht 100% genau, aber so habe ich mir das gedacht und ich weiß nicht ob meine untere Form Nachteile aufweisen würde?

    Nochmal zu meinen Hintergründen, was ich noch nicht erzählt habe:

    Ich möchte einen sehr blühfreudigen Teich erschaffen, da ich im Garten Hummelhäuser und Wildbienenkästen stehen habe, Somit soll der TEich eig zusätzlich ein Biotop für diverse Insekten, Amphibien und Nahrung für die Bienen durch die Blüten und die Randbeete um den Teich bieten. Der Teich kann ruhig sehr zugewachsen sein. Also hat die Bepflanzung und das Microklima des Teiches für mein Vorhaben oberste Priorität.

    Mit dieser nach hinten verlagerten Tiefenzone möchte ich da wo die meiste Sonne hinkommt die meiste Wassermasse bieten um die Erhitzung etwas entgegenzukommen.


    Vielen Dank Ihr helft mir sehr und ich freue mich, wenn ich endlich genau weiß, wie ich das Umsetzen kann damit ich möglichst schnell beginnen kann.

    VG

    Daniel Bau Naturnaher/Pflanzteich_556300_Querschnitt Steilufer.png_png
     
  9. Kolja

    Kolja Mitglied

    Registriert seit:
    29. Apr. 2007
    Beiträge:
    880
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    65
    Teichvol. (l):
    2500
    Karte
    Hallo Daniel,

    schau doch mal wie der Boden beschaffen ist. Wenn der Winkel der Steilwand weniger als 90° beträgt, hast du ja evtl überhaupt kein Problem.
    Mauern ist bei nicht ganz steilem Winkel auch nicht nötig. Da kannst Du schräg ähnlich wie bei einer Trockenmauer auf Folie/Vlies Steine schichten. Die bieten in den Lücken auch noch Unterschlupf.

    Ich würde auf jeden Fall ein Stück Ufer so pflanzenfrei belassen, dass du auch beobachten kannst was im Teich lebt. Mein liebstes Hobby.