Bin neu und mit Teichfieber infiziert

1066bam

Mitglied
Dabei seit
30. Mai 2008
Beiträge
2
Ort
856*
Teichtiefe (cm)
0,80
Teichvol. (l)
3 m³
Hallo Zusammen,
schön dass es Euch gibt – auch für Teich – Dummies um solchen wie mir / uns auf die Sprünge zu helfen :lala

Vorab wer ich bin:
Ich heiße Petra, bin 4x und lebe mit Mann, Kind und Fellbesätzen in der Nähe von München.

Aus einem ausrangierten Maurerkübel letzen Jahres (ich wollte unbedingt einen Miniteich !) hat dann GG (Göttergatte) dann – das muss ja alles ordentlich sein, uns folgendes gegönnt :

Wir haben zwei Fertigteiche, welche wir eigentlich mit einem unterirdischen Rohr verbinden wollten (zwischen den Teichen – unter dem Hügelchen, zwecks Wasseraustausch ) mit Bachlauf. :like:

Als wir fertig waren, haben wir allerdings festgestellt, dass das Rohr einen zu kleinen Querschnitt hatte und uns den kleinen Tausch (hier war die Pumpe für den Bachlauf) leergesaugt hatte, bevor das Wasser vom großen Teich (hier fließt der Bacheinlauf ein) wieder in den kleinen Teich einläuft (es darf gelacht werden, GG war für die Berechnung zuständig - grins). :oops

Also, Pumpe in den großen Teich, Rohr zugemacht und zwei eigenständige Teiche gemacht.

Wir haben nun folgendes Problem:
Im kleinen Teich ist das Wasser zwar klar aber wir haben ziemlich viel Ablagerungen an den Steinen und den Wänden, trotz Muschel und Schnecken. Als wir noch den Maurerkübel hatten, waren da auch zwei Schnecken drin, die haben uns alles schön saubergehalten.

Ablagerungen und vor allem trübes, grünes Wasser haben wir vor allem auch im großen Teich, obwohl der Bauchlauf täglich mehrere Stunden eingeschaltet ist. Auch sind Muschel und Schnecken drin. Fische haben wir keine.
Nachdem ich schon einige Basics gelesen habe, brauchen wir wohl noch mehr Pflanzen.

Macht es denn Sinn, die Teiche nochmals auszuleeren (Wasser als „Impfung“ zurückbehalten) die Wände, Steine etc.) alles abzuschrubben um die Schmieralgen zu entfernen und wieder aufzufüllen ?!

Gibt’s denn vielleicht auch „Mini“ aus dem Raum München ?
Ich hoffe ich habe Euch nicht mit meinen Fragen erschlagen !
Vorab erst mal sonnige Grüße aus München
lg Petra
 

Anhänge

  • P1020905 klein.jpg
    P1020905 klein.jpg
    74,2 KB · Aufrufe: 135
  • P1020906 klein.jpg
    P1020906 klein.jpg
    68,4 KB · Aufrufe: 135
  • P1020912_bearbeitet-1 klein.jpg
    P1020912_bearbeitet-1 klein.jpg
    69,6 KB · Aufrufe: 137
  • P1020914_bearbeitet-1 klein.jpg
    P1020914_bearbeitet-1 klein.jpg
    117,8 KB · Aufrufe: 53
  • P1020915 klein.jpg
    P1020915 klein.jpg
    123 KB · Aufrufe: 33

Psycho-21

Mitglied
Dabei seit
16. März 2008
Beiträge
191
Ort
37296
Teichtiefe (cm)
1
Teichvol. (l)
13000
AW: Bin neu und mit Teichfieber infiziert

Hi und :willkommen lass den Filter und den BAchlauf mal 24 stunden laufen.

PS:der Teich gefällt mir!!!:oki
 

Christine

Mod-Team
Dabei seit
14. Mai 2007
Beiträge
11.577
Ort
23***
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
3500
AW: Bin neu und mit Teichfieber infiziert

Liebe Petra!

Herzlich :Willkommen2 bei uns Teich-Infizierten. Wir haben - bis auf ganz wenige Ausnahmen - alle mal als Dummies angefangen.

Magst Du vielleicht noch mal ein paar größere Fotos - insbesondere von dem größeren Teich - einsetzen. Sie können ruhig bis zu 1.000 x 1.000 Pixel haben. Die kleine Vorschau erstellt das Forenprogramm von alleine. Anleitung

Dann wäre es ganz lieb, wenn Du Dein Profil änderst - 750 m³ ist doch ein bisserle viel für die beiden Schalen und da einige User immer recht flüchtig drauf schauen, könnten sie Dir die falschen Tipps geben....

Ansonsten kann ich Dir noch das Basiswissen empfehlen. Viele Fragen werden dort schon beantwortet.

Wie Du schon richtig erkannt hast: Du hast zu wenige Pflanzen. An die Beläge an den Teichwänden solltest Du Dich gewöhnen. Das ist nunmal Natur - ansonsten hättest Du keinen Teich, sondern irgendwas anderes.

Und bitte halte Deine Muschel(n) unter Beobachtung. Dein Teich ist nämlich ein wenig zu klein für sie. Es könnte gut sein, dass sie Dir eingehen und dann das Wasser zusätzlich vergiften. Sie dürften bei Dir nicht genug zu "essen" finden.

Übrigens hat Benny recht - lass den Filter und Bachlauf durchlaufen...

Aber auf jeden Fall: Viel Spaß bei uns und mit uns!
 

Frank

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2004
Beiträge
3.344
Ort
49565
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
12000
AW: Bin neu und mit Teichfieber infiziert

Hallo Petra,

herzliche willkommen bei uns im Club. :oki

Dein Teich sieht doch schon recht nett aus. :zwinker

Petra schrieb:
Macht es denn Sinn, die Teiche nochmals auszuleeren (Wasser als „Impfung“ zurückbehalten) die Wände, Steine etc.) alles abzuschrubben um die Schmieralgen zu entfernen und wieder aufzufüllen ?!

Auf keine Fall macht das Sinn. Die Algen werden so oder so auf den Steinen und an den Wänden wiederkommen.
Da kannst du gar nichts gegen machen. Es sein denn, du möchtest ihn wöchentlich säubern ... :dream
Was dem grünen Wasser, bzw. den Algen vorbeugt, sind Pflanzen, Pflanzen und nochmal Pflanzen.
Vor allem Unterwasserpflanzen sind starke "Nahrungskonkurrenten" der Algen ... und zusätzliche Sauerstoffspender.

Stimmt das denn jetzt mit den 3.000 Litern?
Denn dürfte es mit der Muschel eigentlich keine Probleme geben.
Aber erwarte keine herausragenden "Filterungseigenschaften" von ihr.
Sie kann zwar auch das Wasser filtern, aber nicht in dem Umfang, wie es ein mechanisch-biologischer Filter kann.

Hast du eigentlich einen extra Teichfilter installiert? Oder meinst du mit Filter die Schaumstoffpatronen an der Pumpe?
Wenn es letzteres ist, und die Pumpe nur deinen Bachlauf speist, kannst du sie m. M. n. Nachts ruhig ausstellen.
Sollte die Pumpe alledings an einen Filter angeschlossen sein, dann unbedingt durchlaufen lassen.
Ansonsten wird es höchstwahrscheinlich so sein, das die Mikroorganismen, die in dem Filter ihren Dienst verrichten schon nach wenigen Stunden absterben.
Das wiederrum bedeutet, das dein Filter nie richtig arbeiten wird und dir zusätzliche die abgestorbenen Bakkis die Wasserwerte verschlechtern.
 
Oben