Bio Filter pumpt ständig leer

Raphael

Mitglied
Dabei seit
21. Juni 2021
Beiträge
10
Rufname
Raphael
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
30000
Hallo,
Vorneweg:Ich bin ganz neu hier und völlig ahnungslos, verzeiht mir wenn ich mein Problem nicht so genau schildern kann.

Seit einem Jahr sind wir mit der Kernsanierung eines alten Hauses beschäftigt und haben beim Kauf einen riesigen Koiteich mit erworben. Die ersten Monate lief alles gut, dann kamen kleinere Problemchen, über den Winter sind dann aufgrund unserer Ahnungslosigkeit 2 Tauchpumpen und eine uvc Lampe kaputt gegangen (Frost/Trockenlauf)

Kurze Beschreibung des Teichs:

Insgesamt 60.000 Liter, 2 miteinander verbundene Teile, fast uberallt 2m tief

Kleine abgetrennte Ecke mit Seerosen, sonst eher puristisch mit ca 30 Koi (durchschnitt 40-50 cm)

Alter Teich ca 20-30000 Liter Schwerkraft Filter mit Vortex und 4 Kammern ( Bürsten, 2x Japan Matten und biofilter mit Keramik Material)
Neuer Teich kam dann nach einigen Jahren dazu, verbunden über einen Engstelle (1m tief) ähnliche Größe. Ähnliche Filteranlage aber mit Sifi statt Vortex und 3 Kammern.
In der neuen Filteranlage habe ich die 15000l Tauchpumpe ersetzt,läuft seitdem flüssig sofern ich den Sifi täglich von Algen befreie( nach Monaten ohne Filterung war der Teich ziemlich grün, der Sifi scheint damit überfordert,ich frag mich wo die ganzen Algen noch herkommen, da das Wasser inzwischen wieder ziemlich klar ist)
Aber das ist aktuell nicht mein Hauptproblem, da ich den neuen Teil wieder zukippen will ( kleiner Garten besteht nur aus Teich aktuell)
Der alte Teich den ich erhalten möchte, macht dahingehend Probleme, dass ich nicht wusste wie viel Power die alte Pumpe hatte, die das Wasser aus dem biofilter zurück in den Teich pumpt.
Die 15000 Liter Pumpe hat die Kammer super schnell leer gepumpt, dann hab ich ,ne 10000 Liter Pumpe gekauft, aber immer noch das Problem, dass nicht genug Wasser nachkommt und die Filter Kammern vor allem nach den Bürsten an Wasserhöhe verlieren , in der letzten Kammer liegt dann nach einigen Stunden. Das Filtermaterial trocken und die Pumpe läuft Gefahr trocken zu laufen.

Muss ich jetzt etwa auf noch weniger Leistung umsteigen? Führt das nicht zu Problemen, wenn ich später dann 25000liter mit den ganzen fischen sauber halten will. Wäre die Lösung dann den Fischbestand zu reduzieren,oder kann man vielleicht die Filter Kammern modifizieren, sodass mehr Wasser schneller nachlauft, oder ist der Vortex das limitierende element?

Ich bin wirklich ratlos und freue mich über jeden Tipp.

IMG_20210626_180118.jpg  IMG_20210626_180108.jpg  IMG_20210626_180101.jpg  IMG_20210626_180051.jpg  IMG_20210626_180025.jpg 
 

Mushi

Mitglied
Dabei seit
7. Jan. 2015
Beiträge
1.366
Der Filter ist wahrscheinlich zu dicht bestückt. Wenn Du eh zuschütten willst, müssen wir ja keine Zeit verschwenden oder hab ich was falsch verstanden?

Grüße,
Frank
 

Raphael

Mitglied
Dabei seit
21. Juni 2021
Beiträge
10
Rufname
Raphael
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
30000
Nein ich will den Teil zuschütten, dessen Filter Anlage keine Probleme macht, vorher muss ich aber die andere Filteranlage zum Laufen bringen.
Was meinst du mit zu dicht bestückt?
 

Raphael

Mitglied
Dabei seit
21. Juni 2021
Beiträge
10
Rufname
Raphael
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
30000
Also es sind zwei miteinander verbundene Teiche, jeweils mit eigener Filteranlage und eine hat eben das Problem,dass nicht genug Wasser nachläuft.
 

Mushi

Mitglied
Dabei seit
7. Jan. 2015
Beiträge
1.366
Es gibt drei Möglichkeiten:

Verrohrung zu gering, Filtermaterial sitzt zu dicht oder die Pumpe ist generell zu stark.

Grüße,
Frank
 

Raphael

Mitglied
Dabei seit
21. Juni 2021
Beiträge
10
Rufname
Raphael
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
30000
Im Filter habe ich zwischen jeder Matte solche Streifen als Abstandshalter, so war es als ich den Teich übernommen habe und alles problemlos lief.jetzt frag ich mich also was ich verändert haben könnte, was ich falsch mache.
Einfachste Erklärung: die alte Pumpe hatte vielleicht nur 8000, die neue Pumpe dagegen 10000 Liter. Bevor ich jetzt aber eine Pumpe nach der anderen kaufe, will ich andere Fehler ausschließen
 

Raphael

Mitglied
Dabei seit
21. Juni 2021
Beiträge
10
Rufname
Raphael
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
30000
OK zum Filtermaterial: da der Pegel erst nach den Bürstenkammer sinkt müsste ich die Mal rausnehmen zum Test, wenn sie die Ursache sind,müsste alles wieder laufen

Verrohrung, was könnte ich da anders machen? Es geht ein Rohr vom Vortex zur Kammer und von der letzten Kammer wird das Wasser über eine flexibles Rohr in den Teich gepumpt
 

Raphael

Mitglied
Dabei seit
21. Juni 2021
Beiträge
10
Rufname
Raphael
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
30000
Die dicke vom Rohr ist doch durch den Vortex vorgegeben oder? Ist auf jeden Fall ziemlich dick
IMG_20210626_204259.jpg 
 
Oben