Bisher nur so ne Idee

udo69

Mitglied
Dabei seit
1. Juni 2008
Beiträge
61
Ort
976**
Teichtiefe (cm)
1,25
Teichvol. (l)
27000
Neben meinem Teich hab ich mir damals beim Bau aus überschüssiger Erde einen kleinen Hügel aufgeschüttet. Ca 1m hoch und da drauf gibts ne künstliche Quelle von der das Wasser über einen kleinen Bach/ Wasserfall in meinen Teich läuft. Soweit zu den gegebenheiten.
Im letzten Jahr kahm mir der Gedanke anstelle der kleinen Quellpfütze 30 x 30cm da nen richtigen Teich hinzubauen, der viele Unterschlupf- und Versteckmöglichkeiten für meine Amphibischen Freunde bietet, und auch zum überwintern geeignet sein sollte. Mit sehr vielen Pflanzen und natürlich Fischfrei.
Unten drunter ne Betonierte Sohle viel Vlies und ne dicke Folie (denke dabei an Sanafil - Bedachungsfolie ) und damit das Gewicht meines Planes nix kaputtmacht will ich innen auf die Folie nochmals irgendwas legen - weiss aber noch nicht was - Das ganze Bauwerk soll min. 3 x 3m gross werden und ca 1,8 - 2m tief, unten ca 0,5 - 0,7 m nur grosse Steine mit viel Hohlraum dazwischen - dann auf Säulen verschiedene Ebenen zum Bepflanzen und immer viel Hohlraum und Spalten dazwischen.
Die Säulen dachte ich aus Beton zu fertigen - für die Ebenen wollte ich grosse Sandsteinplatten nehmen - Hab ich noch welche bis 60cm x 140cm gross. Damit man das besser verstehen kann noch ne kleine Skizze

Ach ja, die Säulen gehen natürlich bis zum Boden, nicht so wackelig wie ichs gezeichnet hab:aua
Bisher hab ich sowas nicht gesehn, weiss auch nicht obs überhaupt funzt. Oder hat hier jemand noch ne ähnliche Idee, wie man sowas verwirklichen könnte? - Zeit is noch genügend zum überdenken - Baubeginn nicht vor September - eher aber Februar im nächsten Jahr.
Mal sehn, was euch da so einfällt.
MfG Udo
 

Phil

Mitglied
Dabei seit
4. Juni 2008
Beiträge
123
Ort
07***
Teichtiefe (cm)
1,5
Teichvol. (l)
15.000L
AW: Bisher nur so ne Idee

Hallo Udo,

es soll also ein kleine Amphibien Paradies werden. Die Idee ist gut, wenns dir gefällt, dann machs. Ich persönlich bin der Meinung, du solltest, bzw musst das ganze nicht so tief machen. Glaube nicht das Frost soviel ausmacht in dem Fall und Frösche bzw Kröten, werden die Tiefe ohnehin nicht ausnutzen. Die halten sich dann lieber am Rand, bzw kurz drunter auf. Dort solltest du dann für ausreichend Versteckmöglichkeiten sorgen. Weiß nicht wo die Frostgrenze bei euch liegt, aber 1,30m Tiefe sollte reichen, viele Pflanzen, Wurzeln und Steinhaufen am Rand. Da würde sich ein breiterer Sumpfzonen bzw Flachwasserbereich ganz gut machen. Zum Anderen solltest du auch ein wenig Platz zum "sonnen" einplanen, die Tierchen wie Frösche, Kröten, kleine Eidechsen, etc tummeln sich gern auf warmen Steinen und lassen sich die Sonne auf den Körper scheinen (Haben ja schließlich keine körpereigene Heizung).

Unterm Strich kannst du aber nur versuchen es so naturähnlich wie möglich zu gestalten, ob sie es so mögen wirst du dann einfach abwarten müssen.

Grüße
 

udo69

Mitglied
Dabei seit
1. Juni 2008
Beiträge
61
Ort
976**
Teichtiefe (cm)
1,25
Teichvol. (l)
27000
AW: Bisher nur so ne Idee

Ja, das mit der Tiefe ist schon richtig - wegen Frost oder der Tiere nicht von nöten.
Ich dachte einfach dass sich hier über viele Jahre der Schlamm ansammeln kann ohne dass ich da rein muss. - Zwecks saubermachen... und zum anderen werde ich wohl den Aushub brauchen um den Berg rundherum zu vergrössern. Ich wollte nur auf einer Seite ein stückchen machen mit ner kleinen Mauer, so dass ich da bis ganz rangehen kann.
Ja, und Sonnen werden sich die Tierchen da den ganzen Tag können von ca 9Uhr bis die Sonne untergeht.(die sitzen ja eh schon meisst den ganzen Tag an besagtem Hügel rum) Soviel Sonneneistrahlung könnte auch zum Problem werden, aber ich hoffe mal viele Pflanzen werden das schlimmste verhindern.
Hat evtl Jemand erfahrungen wielange Holz unter Wasser hält- bzw welches Holz am längsten Stabil bleiben würde? Oder vllt auch Stahlträger mit ner Lackierung?
MfG Udo
 

Phil

Mitglied
Dabei seit
4. Juni 2008
Beiträge
123
Ort
07***
Teichtiefe (cm)
1,5
Teichvol. (l)
15.000L
AW: Bisher nur so ne Idee

Hallo, Holz unter Wasser sollte generell nie ein Problem werden, zu faulen fängt es erst an, wenn in irgendeiner Form Sauerstoff dazu kommt, also das Holz aus dem Wasser ragt.
Die Frage wäre also, warum du das wissen willst?
Gibt aber auch Schutzanstriche für Holz. Metall geht ebenfalls, Edelstahl zum Beispiel, alles ne frage des preises, aber ohne genauen Verwendungszweck eher schwierig zu beantworten
 

Christine

Mod-Team
Dabei seit
14. Mai 2007
Beiträge
11.577
Ort
23***
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
3500
AW: Bisher nur so ne Idee

Hallo Ihr zwei Froschfreunde!

Nur zur Info: Wasserfrösche (und nicht nur diese) überwintern in Kältestarre unter Wasser im Mulm versteckt. Es ist durchaus notwendig, eine frostfreie Tiefe zu haben und für Sauerstoffaustausch im Winter zu sorgen.
 

Phil

Mitglied
Dabei seit
4. Juni 2008
Beiträge
123
Ort
07***
Teichtiefe (cm)
1,5
Teichvol. (l)
15.000L
AW: Bisher nur so ne Idee

Hallo liebste Else,

das Frösche und auch Kröten und viele andere Amphibien Kältestarre halten, war wohl bekannt :) Aber um frostfreiheit zu erreichen, muss man trotzdem keine 2m tief graben, also zumindestens hier zu Lande nicht mehr :)

Grüße
 

Christine

Mod-Team
Dabei seit
14. Mai 2007
Beiträge
11.577
Ort
23***
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
3500
AW: Bisher nur so ne Idee

Mein allerliebster Phil,

das kam etwas mistverständlich rüber.
Schön, dass wir uns alle einig sind :liebguck

herzlichste Grüße
Else

(Volker, wenn Du das liest....)
 

karsten.

Mod-Team
Dabei seit
16. Aug. 2004
Beiträge
4.301
Ort
Deutschland+Weimar/99427
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
15432
AW: Bisher nur so ne Idee

Hallo Udo

zu Deinen Materialfragen :

Eisen oder besser gesagt Stahl (S235JR+AR früher EN 10025, 10.2004, früher S235JRG2, noch früher St 37-2)) :D ;)

überlebt im Gartenteich (unter Wasser ) auch völlig ungeschützt :shock
vorausgesetzt die eingesetzten Profile sind "ordentlich" dimensioniert
es gibt heute viele gute und teure Beschichtungssysteme
(über Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ....) ;)

hier ein Beispiel Bundesarbeitsgericht in Erfurt
da wird gerade mit dem Rost als Gestaltungselement gespielt :oki

Stahlkante teich bag.jpg 


Bei den in Gartenteichen üblicherweise vorhandenen Milieu bilden sich recht bald schützende Anhaftungen aus schwerlöslichen Eisenphosphaten - bzw. -silikaten .


http://www.chemie.uni-regensburg.de/Anorganische_Chemie/Pfitzner/demo/demo_ws0506/EFSHRost.pdf Versuch Nr. 3 :cool:

Dass heisst das Eisen überlebt Dich und ist gut gegen Algen ;)
Wer dem nicht traut kann für Konstruktionen unter Wasser :cool: Edelstahl oder Corteenstahl verwenden .

zum Holz :
vielleicht hilft Dir das weiter
hier sind zwei Beiträge aus der Foren - "Steinzeit"

https://www.hobby-gartenteich.de/xf/posts/3

https://www.hobby-gartenteich.de/xf/posts/8


auf den folgenden Bildern sieht man ganz gut die Eichenbohlen auf der die ganze Ufersteinsetzung ruht ,darunter geht es noch etwa einen halben Meter weiter. Dadurch entzieht sich die senkrechte Wand (Folie) völlig dem Betrachter.

1.jpg 2.jpg Überlauf2.jpg Nordufer.jpg 

Die Bohlen hängen auf Eisengestellen ähnlich Blumenkastenhaltern die am Ufer hinter der Folie geründet sind .
(habe ich beim Schlosser anfertigen lassen) ;)

so oder so ähnlich kannst Du Deinen Quellteich auch ganz zubauen

Beton würde ich nicht verwenden


mfG
 
Zuletzt bearbeitet:

udo69

Mitglied
Dabei seit
1. Juni 2008
Beiträge
61
Ort
976**
Teichtiefe (cm)
1,25
Teichvol. (l)
27000
AW: Bisher nur so ne Idee

Danke erstmal für die Antworten
Das ganze mit der Tiefe nochmals ganz genau. Den ersten Meter hab ich bei dem Vorhaben ja schon oberhalb der eigentlichen Fläche, ganz ohne zu buddeln, was aber auch nur bedingt Frostsicher wäre. Deshalb kommt min. noch n halber Meter dazu, aber weil ich die Erde brauchen werde wirds wahrscheinlich deutlich mehr werden. Das werde ich auch erst beim ausgraben entscheiden, obs nun reicht oder nicht, aber spätestens nach ca 1,4m graben ist endgültig schluss, da ersauf ich dann schon fast:staun1 ( hab da schonmal in der Tiefe gebuddelt - nach ca 60cm schon Grundwasser )
Also ich würd mal sagen, das Thema Tiefe is durch.
Das mit dem Holz oder Metallträgern ist als Alternative für die Betonstützen gedacht. Vor allem Holz wäre da ein enormer Vorteil gegenüber Beton - lässt sich wesentlich einfacher was draus konstruieren. Es muss halt nur n paar Jährchen unter Wasser halten, auch wenn da irgendwelche Tierchen dran rumknabbern:D - Ich hoffe es zieht kein Bieber ein:lachboden
Noch einige T- oder U- träger die das ganze verbinden und die Steinplatten sicher an ihrem Platz halten. Ist auf alle Fälle einfacher als das ganze aus Beton zu fertigen.
Vllt ist auch ne komplett frei schwimmende Konstruktion möglich? - ganz ohne Stützen - mit Luftkammern oder sowas:kopfkraz - Ja, haltet mich für verrückt, mir geht da vieles durch den Kopf:crazy
MfG - über weitere irre Ideen nachdenk - Udo
P.S. das mit den Baumstämmen über den Rand hängen gefällt mir ganz gut
 
Zuletzt bearbeitet:

Phil

Mitglied
Dabei seit
4. Juni 2008
Beiträge
123
Ort
07***
Teichtiefe (cm)
1,5
Teichvol. (l)
15.000L
AW: Bisher nur so ne Idee

Hallo Udo,

ich dachte mir schon das du wegen der Stufen bzw Terrassen fragen wolltest. Betonsäulen zu fertigen ist ohnehin eine Kunst für sich, Armierung etc. macht das ganze ziemlich aufwendig.
Die Schwimmidee klingt prinzipiell gut, nur bezweifel ich das du deinen Sandsteinplatten ausreichend Auftrieb beibringen kannst, das ganze dann noch aus zu tarrieren dürfte recht aufwendig werden.
Ich würde dann auch zur Naturholzvariante tendieren. Ein paar Eichenstämme mit Rinde, einem ordentlichen Durchmesser einfach in den Teich gestellt, unten mit Steinen gesichert, von oben drückt der Sandstein, sollte eigentlich schon ausreichend sein bei dem Gewicht. Sieht optisch sicherlich sehr schön aus und wirkt auch sehr natürlich.
Da würd ich mich jetzt schon über Bilder freuen :)
Metall würde ich persönlich zu künstlich finden, aber das ist ja Geschmackssache :)

Grüße
 
Oben