Youtube Facebook Twitter

Bleiband

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von Arnogruber40, 10. Mai 2019.

Die Seite wird geladen...
  1. Arnogruber40

    Arnogruber40 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2019
    Beiträge:
    2
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    3
    Teichtiefe (cm):
    80cm
    ist ein Bleiband zur Beschwerung eines Netzes schädlich für Fische im Biotop?
     
  2. Turbo

    Turbo Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dez. 2007
    Beiträge:
    190
    Galerie Fotos:
    41
    Teichtiefe (cm):
    1.20
    Teichvol. (l):
    10000 L.
    Salü
    Blei ist giftig und gibt giftige Blei Jonen ab.
    Ich würde es nicht im Teich einsetzen.
    Nach der Verarbeitung zwingend die Hände waschen. :like
    Auf 3m3 Wasser bei dir, vermutlich nicht wirklich tragisch, wenn du es einbaust.
     
    Arnogruber40 gefällt das.
  3. teichinteressent

    teichinteressent Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    830
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    18000
    Nimm Silikonschlauch und fülle Sand rein, Enden verschließen.
     
    Turbo, samorai und Arnogruber40 gefällt das.
  4. Arnogruber40

    Arnogruber40 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2019
    Beiträge:
    2
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    3
    Teichtiefe (cm):
    80cm
    Danke für den Tipp! Lg
     
  5. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.769
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Mist ich bin seit 30 Jahren tot. Bei soviel Blei und Asbest und Feinstaub und Co2 und Mist, ich vergess immer so schnell was ich schreiben wollte

    :kaffee
     
    DbSam und Mathias2508 gefällt das.
  6. Turbo

    Turbo Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dez. 2007
    Beiträge:
    190
    Galerie Fotos:
    41
    Teichtiefe (cm):
    1.20
    Teichvol. (l):
    10000 L.
    Ach... das geht dir auch so. :hehe5 Habe das mit dem Blei mal als Jüngling gelernt. Vor ewigen Zeiten. Ist irgendwie was davon hängen geblieben
     
    troll20 gefällt das.
  7. teichinteressent

    teichinteressent Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    830
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    18000
    Muß denn eine ernste Frage immer so in den Schlamm gezogen werden?
    Ich würde mich als Fragesteller veräppelt vor kommen.

    Vielleicht soll damit der Beitragszähler mit Gewalt erhöht werden. :wand
     
  8. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.769
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Das wird es wohl sein, oder ist es einfach nur ernst gemeint, das von dem kurzen Kontakt mit etwas Blei eher weniger passiert als bei dem ganzen Zeugs was jeden Tag vom Himmel regnet und über Staub, Regenwasser und selbst aus dem Hahn vom Wasserversorger in den Teich gelangt.
    Selbst wenn du es im Teich belassen würdest wäre da eine Schädigung eher nicht darauf zurückzuführen.
     
    DbSam und ThorstenC gefällt das.
  9. Wetterleuchten

    Wetterleuchten Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2015
    Beiträge:
    660
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    14
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    9000
    Hi René,

    Es stimmt, ein kurzer Kontakt mit einer geringen Bleimenge ist nicht wirklich gefährlich.
    Bei den Kontanimationen durch Umwelteinflüsse übertreibst du aber ein bisschen. Durch die ROHS-Verordnung, bleifreies Benzin, Austausch vieler Wasserleitungen etc. wurden die Bleiemissionen deutlich reduziert. Das ist erst mal positiv.
    Was mir jetzt aber nicht in den Kopf will, wenn es durch viele Mühen doch messbare Erfolge gibt, warum sollte man Blei dann absichtlich wieder in der Umwelt ausbringen wollen, auch wenn die Umwelt in dem Fall "nur" der eigene Teich, das eigene Aquarium ist? Da bleibt es ja nicht, Stichwort Wasserwechsel, ernten und kompostieren von angereicherten Teichpflanzen usw.
     
    troll20 gefällt das.
  10. Turbo

    Turbo Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dez. 2007
    Beiträge:
    190
    Galerie Fotos:
    41
    Teichtiefe (cm):
    1.20
    Teichvol. (l):
    10000 L.
    Es ist doch meist die Kombination von verschiedenen "Schadstoffen" die Probleme machen. Jeder für sich in der vorliegenden Menge unbedenklich. Als Mix löst es aufs Mal Allergien oder andere Probleme aus. Daher sage ich mir, alles was vermieden werden kann an Belastung ist wertvoll.
    Dies ganzheitlich betrachtet.
    Aber jedem das seine. :hehe5
     
    Wetterleuchten gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden