Blubberstein - ja/nein ?

ösiwilli

Mitglied
Dabei seit
6. Dez. 2006
Beiträge
91
Ort
2252
Teichtiefe (cm)
1,4
Teichvol. (l)
20 m3
Servus miteinander,

ich traue mich ja fast ger nicht bei Euch Technikfreaks und Spezialiste mit so einer Banalität zu kommen, aber:

ich habe über den Winter einen Blubberstein in ca. 40 cm Tiefe eingesetzt, der sich als Eisfreihalter sehr gut bewährt hat und immer ein Loch in einer zeitweise bis zu 5-8 cm dicken Eisschicht freigehalten hat.

Meine Frage jetzt dazu:

kann/soll ich den über den Sommer weiter drinnen lassen??
Ist er dann nützlich oder eher schädlich oder ist es egal??

Den Fischen scheinst zu gefallen, wenn sie durch ihren "Whirlpool" paddeln und sich von den Bläschen den Bauch massieren lassen.


Liebe Grüsse - Willi - der schon neugierig auf Eure Antworten ist.
 

Armin

Mitglied
Dabei seit
24. Dez. 2006
Beiträge
311
Ort
76***
Teichtiefe (cm)
2,35
Teichvol. (l)
56 m³
AW: Blubberstein - ja/nein ?

Ahoi Willi,

so ein Blubberstein hält zwar immer ein Loch in der Eisdecke, jedoch kühlt das Wasser auch schneller aus, als ohne Blubberstein. Das liegt an der Wasseroberfächenbewegung, die ich mit dem Geblubber erzeuge.
Die meiste Wärme geht über die Oberfläche verloren (Konvektion).
Im Sommer würde ich die Blubber eher laufen lassen um Sauerstoff einzutragen. Die Koikichis nehmen dafür zwar einen Sauerstoffkonzentrator aus der Humanmedizin, aber bis vor einigen Jahren wurde überall geblubbert.
Nachteil, du treibst CO2 aus, was wiederum Auswirkungen auf andere Parameter haben kann.

Gruß Armin
 
Zuletzt bearbeitet:

ösiwilli

Mitglied
Dabei seit
6. Dez. 2006
Beiträge
91
Ort
2252
Teichtiefe (cm)
1,4
Teichvol. (l)
20 m3
AW: Blubberstein - ja/nein ?

Servus Armin

Armin schrieb:
du treibst CO2 aus, was wiederum Auswirkungen auf andere Parameter haben kann.

Genau das meinte ich:like:
Werde daher die Belüftung nicht mehr rund um die Uhr laufen lassen, sondern nur mehr stundenweise.

DANKE und Liebe Grüsse - Willi - der seinen Goldfischen den Whirlpool nicht ganz nehmen will.
 

Christine

Mod-Team
Dabei seit
14. Mai 2007
Beiträge
11.577
Ort
23***
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
3500
AW: Blubberstein - ja/nein ?

Hallo Willi, hallo Armin,

meine Lösung: Ich habe im Sommer den Blubberstein an einer Solarpumpe hängen. Es blubbert also nur, wenn die Sonne ordentlich scheint und das Wasser erwärmt. Und macht überhaupt keinen Lärm.

Nun hab ich aber gelesen, es wäre besser, nur nachts zu blubbern, damit das kalte Wasser von unten nicht auch mit dem warmen durchgemischt wird. Ich denke jedoch, das das meiner Teichgröße eh wurscht ist, oder???? :kopfkraz

Im Winter gibt es dann wieder den richtigen Sprudler, den ich als Eisfreihalter benutze...
 
Zuletzt bearbeitet:

Jürgen-V

Mitglied
Dabei seit
27. Nov. 2006
Beiträge
1.666
Ort
97***
Teichtiefe (cm)
1,7m
Teichvol. (l)
15m3
AW: Blubberstein - ja/nein ?

hallo

gerade nachts sollte es blubbern,
weil dann die pflanzen den sauerstoff noch zusätzlich entziehen.
 

Christine

Mod-Team
Dabei seit
14. Mai 2007
Beiträge
11.577
Ort
23***
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
3500
AW: Blubberstein - ja/nein ?

Hallo Jürgen,

:staun1 so etwas meine ich schon gelesen zu haben. Gibt es da einen Thread - ich möchte die Diskussion nicht neu entfachen, wenn sie schon mal geführt wurde.

Allerdings hab ich doch mein Unterwasserpflanzen grade als Sauerstoffproduzenten im Wasser und nicht als Sauerstoffvernichter???

Na, denn werde ich mal auf die Suche begeben....
 

Armin

Mitglied
Dabei seit
24. Dez. 2006
Beiträge
311
Ort
76***
Teichtiefe (cm)
2,35
Teichvol. (l)
56 m³
AW: Blubberstein - ja/nein ?

Ahoi,

nicht nur weil die Teichpflanzen in geringem Umfang dem Wasser bei Dunkelheit Sauerstoff entziehen, sondern weil die lieben Algen nachts keinen Sauerstoff produzieren und ebenfalls entziehen. Der Tiefpunkt des Sauerstoffentzugs/Mangels ist meist früh morgens. Die Fische zeigen das durch Schnappatmung an, sollte es soweit kommen.

Gruß Armin
 
Oben