brauch eure Hilfe

Engelchen_MD

Mitglied
Dabei seit
3. Mai 2007
Beiträge
7
Ort
39114
Teichvol. (l)
18 m³
Hallo, ich hab ein Problem mit meinem neu gebauten Teich.
Mein Teich fast ca. 18 m³ Wasser und hat eine Oberfläche von ca. 20 m².
Ich hab den Teich vor 3 Tagen mit Brunnenwasser befüllt.
Es befinden sich ein paar Pflanzen im Teich, aber natürlich noch keine Fische.

Am Abend nach der Befüllung war das Wasser einigermaßen klar. Doch schon am nächsten morgen war es plötzlich braun, so als hätte jemand über Nacht Farbe rein getan.
Das Wasser ist so braun das man keine 10 cm tief schauen kann.

Ich hab das Wasser mit einem Eisentester (aus dem Aquaristikbereich) getestet, kein Befund.

Ab einer Tiefe von einem Meter befindet sich eine dicke Lehmschicht im Boden (Brunnen).

Kann die Färbung ausgewaschener Lehm sein? Oder wäre dann das Wasser gleich braun gefärbt gewesen (wenn es aus der Pumpe kommt)?

Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen. :?

Gruß Maik
 

Mühle

gesperrt
Dabei seit
30. Okt. 2006
Beiträge
238
Ort
27***
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
100,0 cbm
AW: brauch eure Hilfe

Hallo Maik,

herzlich Willkommen hier im Forum.

Deine Frage kann ich auch nicht so genau beantworten. Bei uns ist das Brunnenwasser ganz klar, wenn es an die Oberfläche kommt und verfärbt sich nach einigen Stunden total braun ;) , zu eisenhaltig. Unser Brunnenwasser ist für den Teich nicht zu gebrauchen.

Ob es vom Lehm kommt, keine Ahnung:? .

viele Grüße

Britta
 

Frank

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2004
Beiträge
3.344
Ort
49565
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
12000
AW: brauch eure Hilfe

Hallo Maik,

herzlich willkommen bei uns im Club!

In was hast du denn deine Pflanzen eingesetzt? Was hast du sonst noch in deinem Teich?

Vllt. kannst du ja mal ein Foto machen und hier einstellen.

Ansonsten würde ich mir nach drei Tagen noch keinen großen Kopp machen. Warte mal die nächsten paar Tage bzw. Wochen ab. Das wird sich wahrscheinlich von selbst wieder legen. :oki

Teichbau ist etwas für Geduldige. ;)
 

Heiko H.

Mitglied
Dabei seit
3. Apr. 2007
Beiträge
392
Ort
46483
Teichtiefe (cm)
2 m
Teichvol. (l)
35m³
AW: brauch eure Hilfe

Hallo Maik,

herzlich willkommen im Forum.

Sag mal hast du mal die Wasserwerte vom Brunnen überprüft?
Könnte mir vorstellen das dein Wasser eventuell Eisenhaltig ist.
Denn auch daher könnte die Braunfärbung herrühren.


Gruß Heiko
 

Engelchen_MD

Mitglied
Dabei seit
3. Mai 2007
Beiträge
7
Ort
39114
Teichvol. (l)
18 m³
AW: brauch eure Hilfe

Hallo, hier wird man ja herzlich begrüßt :oki

@ Britta
Genau so ist es bei mir auch. Das Brunnenwasser ist glas klar und wird nach ein paar Stunden braun. :?

Laut meinem Aquarium Eisentester ist es aber nicht Eisenhaltig.
Oder kann man mit so einem Tester den Eisengehalt nicht testen? :kopfkraz

Die Pflanzen hab ich in etwas Teicherde und Kies (gewaschen) gepflanzt.

Wenn ich das Brunnenwasser in meine saubere Regentonne lasse, wird es auch nach ein paar Stunden braun. Somit kann es nicht an der Teicherde oder an dem Kies liegen.


Gruß Maik
 

Silke

Mitglied
Dabei seit
27. Sep. 2004
Beiträge
539
Ort
24937
Teichtiefe (cm)
1,3
Teichvol. (l)
1+30 m3
AW: brauch eure Hilfe

Hallo,
zum Thema "eisenhaltiges Wasser" hatten wir gerade letztens was...
WENN es eisenhaltig ist, sollte man das mit einem Fe-test herausfinden können. Dann bleibt dein Wasser ein paar Tage braun, danach setzt sich alles am Boden ab und das Wasser ist wieder klar. Ist bei mir jedenfalls so.
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.367
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: brauch eure Hilfe

Moin,

das ist das Problem mit den Eisentests, welches vor allem in Aquarienforen diskutiert wurde/wird... wer mißt hier bei uns schon den Eisenwert seines Teichwassers (ich habs vor 2 oder 3 Jahren mal getan :oops: ).

Hier mal was vom Hersteller eines der Tests:
JBL hat die Lösung für Eisentest-Probleme gefunden!

Seitenweise füllten Diskussionen über Eisentests das Internet. Es hagelte Beschwerden über den Eisentest eines Mitbewerbers von JBL. Dies nahm die Forschung- und Entwicklungsabteilung, unter der Leitung von Dr. Rainer Keppler, zum Anlass, das Thema Eisen im Aquarienwasser genauer unter die Lupe zu nehmen.
Eisen hat es im Aquarienwasser recht schwer: Da ist zum einen der Sauerstoff, der das Eisen zu unbrauchbarem dreiwertigen Eisen (Fe3+) aufoxidiert und zum anderen der herkömmliche Wasseraufbereiter, welcher das Eisen als Schwermetall erkennt und seiner Aufgabe gemäß entfernt. JBL schützt daher seinen Eisen- und Mineraldünger JBL Ferropol durch eine Chelathülle, die das Eisen und die anderen Mineralien gegen den Sauerstoff im Wasser und alle Wasseraufbereiter schützt. Nun haben es Eisentests jedoch sehr schwer, da das Eisen durch die Chelathülle sehr gut geschützt wird. JBL hat seinen Eisentest (Fe Test-Set) dahingehend verändert, dass nun alle im Wasser gelösten Eisenarten erfasst werden, egal ob chelatiert oder nicht! Somit bietet JBL als erster Hersteller einen praxisorientierten Eisentest mit nur einem Reagenz an, der vom Aquarianer sogar dafür verwendet werden kann, die Düngequalität zu prüfen. Wenn der Eisentest sofort eine lila Farbe anzeigt, wenn ein Wasserpflanzendünger zugegeben wird, handelt es sich hier um einen minderwertigen Dünger, dessen Eisen und Mineralien nicht durch eine Chelathülle geschützt wurden. Dauert es bis zum Farbumschlag einige Zeit, und geht der Farbumschlag nicht schlagartig vonstatten, handelt es sich um chelatierte Eisen- und Mineralien, wie z. B. im JBL Ferropol.
[DLMURL="http://www.jbl.de/factmanager/index.php"]Quelle[/DLMURL] (Aquaristik->Zubehör->Wassertest->Eisen Test-Set Fe)

Im Klartext heißt das für mich: Das dreiwertige Eisen (rostige Schicht im Teich) ist nicht nur für die Pflanzen unbrauchbar, es dürfte ebenfalls für die Fische ungiftig sein und ist halt mit manchen Tests nicht nachweisbar.....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Feldmaus

Mitglied
Dabei seit
10. Apr. 2007
Beiträge
14
Ort
675**
Teichvol. (l)
3500
AW: brauch eure Hilfe

Hallo Maik,

bei uns ist das mit dem Brunnenwasser genauso. Es verfärbt sich mit der Zeit in rot-braune Brühe.
Bei uns liegt es lt. Aussage eines Gartenplaners am Mangangehalt, nicht Eisen.

viele Grüße
Feldmaus
 

Engelchen_MD

Mitglied
Dabei seit
3. Mai 2007
Beiträge
7
Ort
39114
Teichvol. (l)
18 m³
AW: brauch eure Hilfe

@ Feldmaus
Wie kann man das Wasser auf den Mangangehalt testen?
Was kann man dagegen tun?


Gruß Maik
 

Feldmaus

Mitglied
Dabei seit
10. Apr. 2007
Beiträge
14
Ort
675**
Teichvol. (l)
3500
AW: brauch eure Hilfe

Hallo Maik,

ich selbst hab noch keine Ahnung, wie man das Wasser auf Mangan testen kann,
werde mich aber Morgen mal mit einer Chemi-Ing. darüber unterhalten.:kopfkraz

Was man dagegen tun kann? Wahrscheinlich nichts. Bei uns im Ort sieht man klar, wer seinen Garten mit Brunnenwasser gießt. Der Bürgersteig wird braun, die Hauswand wird gelb etc.

Wenn ich näheres weiß, melde ich mich.

Vielleicht hilft auch goo...:oops: äh suchen.
 
Oben