Brunnen mit Bachlauf und Teich spezial

Wattwurm

Mitglied
Dabei seit
9. Mai 2022
Beiträge
3
Rufname
Wattwurm
Teichfläche ()
5
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
1500
Besatz
Keine Fische
Liebe Wassermänner und Wasserfrösche,

ich habe eine schönen Brunnen geschenkt bekommen, und möchte den nun in seiner Funktion zum Bachlauf umgestalten, und bitte um Tipps und Anregungen vor dem ersten Spatenstich. Der Standsteinbrunnen liegt derzeit zerlegt am Boden und wartet auf den Wiederaufbau. Hierfür hänge ich mal die Baugruppen an;

Mein Plan ist, den Brunnen von einem großen, 1000l Mittelbecken aus zu versorgen (grüne Wanne). Per Grundwasser soll das oberirdische Mittelbecken gefüllt werden und ein Überlauf mit Bachlauf zu einer 750 l Fertig-PE-Teichschale erfolgen.

Bevor ich ins Detail gehe, gibt es hierzu schon ein Einspruch....oder Vorschläge :)
 

Anhänge

  • Screenshot_20220420_173047_com.ebay.kleinanzeigen.jpg
    Screenshot_20220420_173047_com.ebay.kleinanzeigen.jpg
    245,1 KB · Aufrufe: 36
  • Screenshot_20220508_212357_com.huawei.browser.jpg
    Screenshot_20220508_212357_com.huawei.browser.jpg
    129,2 KB · Aufrufe: 39

Anja W.

Mitglied
Dabei seit
26. Sep. 2016
Beiträge
531
Ort
bei Hannover
Rufname
Anja
Hallo Wattwurm,
willkommen bei den Teichverrückten!
Da Springbrunnen nicht mein Ding sind, kann ich wenig dazu sagen. Außer, dass ich mir die Reinigung bei deiner Idee schwierig vorstelle. Es ist erstaunlich was sich immer an Dreck und Schmodder ansammelt.

Aber die Weidetränke finde ich interessant (für mein Moorbeet). Leider steht auf dem Sreenschott kein Durchmesser. Hast du den parat?
 

jolantha

Mitglied
Dabei seit
5. Juli 2010
Beiträge
4.170
Ort
29358... Deutschland
Rufname
Anne
Teichfläche ()
96
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
60000
Besatz
Kröten, Frösche, Molche , Schnecken, Libellenlarven, Medusen

Turbo

Mitglied
Dabei seit
26. Dez. 2007
Beiträge
1.247
Ort
1234
Rufname
Patrik
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
10000
Besatz
Keine eingesetzt, nur selber eingewanderte. Molche, Frösche, Kröten, Libellenlarven und diverse Käfer. Ein ständiges kommen und gehen am Teich.

Wattwurm

Mitglied
Dabei seit
9. Mai 2022
Beiträge
3
Rufname
Wattwurm
Teichfläche ()
5
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
1500
Besatz
Keine Fische
Für's Protokoll, Links und Verknüpfungen gehen ja mit der Zeit ja mal unter. Angedacht habe ich mit dieser Pferdeweidetränke LA GÉE Art.-Nr.: 0629-0006 - 1000 l " zu arbeiten. Die Maße sind von der (L x B x H) : 168cm x 168cm x 58cm : 27,0kg

Der Gedanke ist, diese als (halb)/-oberirdisches Becken zu nutzen, aus der sich ggf. tatsächlich Pferde bedienen können. Das 1000 l Becken soll täglich mit einer guten Menge Frischwasser über eine 600 W Kreiselpumpe, oder in Zukunft über eine Kolbenpumpe versorgt werden. Das Becken kann so täglich mit Frischwasser "über"-versorgt werden. Per Überlauf > grüne Pferdetränke> kann das in die Wanne gepumpte Wasser über einen Bachlauf in eine schwarze, im Boden eingelassene 750 l PE-Teichwanne geführt werden.

Die Teichwanne selbst soll - von der Planung her - rundum ein Kiesbett erhalten, welches ausdrücklich zum im Boden versickern des Wassers ausgelegt werden soll.

Mein Gedanke ist, daß wenn täglich, je nach dem wie oft die Pumpe genutzt wird, 100-2000 l Frischwasser in die oberirdische Schale gepumpt werden und über den Bachlauf abfliesen - welche und über den Teichrand hinaus versickern, weder Filter noch sonstige Technik nötig werden.
Gibt es etwas, auf das bei dem Grundkonzept in dieser Art und Weise, ganz besonders zu achten ist?
 

Turbo

Mitglied
Dabei seit
26. Dez. 2007
Beiträge
1.247
Ort
1234
Rufname
Patrik
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
10000
Besatz
Keine eingesetzt, nur selber eingewanderte. Molche, Frösche, Kröten, Libellenlarven und diverse Käfer. Ein ständiges kommen und gehen am Teich.
Gibt es etwas, auf das bei dem Grundkonzept in dieser Art und Weise, ganz besonders zu achten ist?
Ja… Die Algenproblematik.
Für‘ s Protokoll: Dein Brunnenprojekt wird bei dieser Ausführung vermutlich als Algenparadies in die Geschichte eingehen.

 
Zuletzt bearbeitet:

Wattwurm

Mitglied
Dabei seit
9. Mai 2022
Beiträge
3
Rufname
Wattwurm
Teichfläche ()
5
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
1500
Besatz
Keine Fische
Hm nö, von der Theorie denke ich sollte das ....laut "Machbarkeitsstudie" gehen. Die Praxis zeigt
einem später eh, wo der Hase langläuft :lol

Die Grundwasserdaten habe ich noch nicht geprüft, zumindest bleibt - stehendes Wasser - in einer Wanne/Mörtelkübel trübt praktisch nicht, wird nicht rostfarbend, bleibt praktisch klar.

Die Pferdetränke hat an der Unterseite mindestens ein Ablass, welcher somit auch (je nach Schieber) zum befüllen genutzt werden kann. So dürfte das auch am besten für den Wasseraustausch sein; unten strömt das Frischwasser rein, oben fließt es ab.

Ich denke, das die Wannentränke - aus welcher sich der Dekobrunnenin einem bestimmten Abstand zueinander bedienen soll bedingt durch permanenten Wasseraustausch mehr oder weniger beständig klar bleiben sollte. Sollte es im Frischwasserbecken zur algenausbreitung kommen, kann das Wasser an der Wannenunterseite mit einem Schieber gezeilt entleert, und danach an derselben Stelle nach umlegen der Schieber auch wieder neu befüllt werden.

Letzten Endes soll das Wasser dem (schwarzen) PE-Teich mit 750 l zugeführt werden. In diesem sollen Wasserpflanzen kommen, welche sich von den dort sicher künftig wachsenden Algen ernähren können.

So stelle ich mir das vom Grundprinzip vor, soll künftig nett aussehen, langfristig funktionieren, wartungsfreundlich/-pflegeleicht sein, und Tieren und Pflanzen dienen.

Ob das so klappt, klar und frisch bleibt, oder komplett von Algen zugewuchert wird, darauf würde ich es ankommen lassen. In der (grünen) PE-Wanne kann ich nur mit dem (bis zu kompletten) Frischwasseraustausch arbeiten, dem Teich welcher ausserhalb der Pferdewiese liegen soll, kann zuwuchern, ein Tümpel werden, oder einfach ein frisches Biotop werden. Soweit bin ich aber noch nicht, der würde eh zum Abschluß - vielleicht auch erst im nächsten Jahr kommen.

Den baulichen Start muß der Brunnen machen. Dieser soll vom Gelände etwas erhöht plaziert werden, von unten die Zuführung aus der Wanne>Umwälzpumpe>erhalten, und den Ablauf hin zu der zu besorgenden Wannentränke erhalten. Wenn die Wanne mit dem Zulauf, der Wasserspeisung angeschlossen ist, der Brunnen selbst läuft, die Wasserführung bis dahin komplett abgeschlossen ist, dann muß die Wanne und der Wasserlauf Brunnen>Wanne bzw. die Wanne von außen verkleidet und bepflanzt werden.

Ich denke, das muß wie jeder andere Teich wachsen, und selbst wächst man bestimmt auch mit. :)
 

Turbo

Mitglied
Dabei seit
26. Dez. 2007
Beiträge
1.247
Ort
1234
Rufname
Patrik
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
10000
Besatz
Keine eingesetzt, nur selber eingewanderte. Molche, Frösche, Kröten, Libellenlarven und diverse Käfer. Ein ständiges kommen und gehen am Teich.
Super!!!
Gute Einstellung.
Wissen was passieren könnte. Für und wieder abwägen und seinen Weg gehen.
Wie die äusseren Umstände sind, können wir alle hier im Forum nicht abschätzen.
Einfach mit dem Hochdruckreiniger aufpassen. Sandstein ist relativ empfindlich.
Viel Erfolg und Freude an deinem Projekt. :):like::)
Über Bilder und Infos freuen wir uns immer wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten