Canon EOS 400D

Frank

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2004
Beiträge
3.344
Ort
49565
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
12000
Hallo,

ich möchte endlich von der digitalen in die digitale Spiegelreflex "Welt" ein- bzw. umsteigen.

Mein bisheriger Favorit war die Canon EOS 350 D. Doch seit Mitte diesen Monats gibts jetzt den Nachfolger die EOS 400 D.

Merkmale unter diesem Link zu finden.

Was meint ihr? Ich finde Canon hat an einigen wichtigen Dingen gut gearbeitet und das Preis-Leistungsverhältnis ist in Ordnung.

Ein paar Fragen an die Experten von wegen des Rauschens: Ich fotografiere oft während der Dämmerung. Sind die Werte dafür akzeptabel? Was für ein Makro und welches Blitzgerät würdet ihr empfehlen?

Ich bin in der digitalen Spiegelreflexwelt noch sehr unbedarft und möchte mich in nächster Zeit erst "einschiessen". Bitte habt Nachsicht mit den ersten Fotos. :rolleyes: :cool:
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Canon EOS 400D

Hallo Frank,

Ich selbst bin nicht der große Experte in der digitalen Fotografie,
habe mir aber ein paar Gedanken zu deinem Thema gemacht.

Deinen Link zur EOS 400D, habe ich mal überflogen,
beim kurzen Hineinlesen ist mir eigentlich nur aufgefallen, das der Hammer dieser Kamera auf den Staubschutz liegt, und irgentwelche Verarbeitungsprogramme die du an der Kamera durchführen kannst.
Aber brauchst du das ?

Staubschutz; So eine Superkamera sollte man sowieso entsprechend behandeln und nicht einfach irgentwo rumliegen haben, beim Fotografieren selbst wird wohl der Staubschutz nicht viel bringen.

Verarbeitung mit der Kamera; sowas kann man doch gut mit Programmen an PC machen die es viel günstiger zu kaufen gibt.

Die Preise der 350D die jetzt höchstwahrscheinlich deutlich fallen, würden mich persönlich eher zur 350D locken. Wenns eh schon deine Traumkamera WAR...;)

Und das gesparte Geld würde ich für sehr gute Objektive ausgeben.
Den der Vorteil der Spiegelreflex liegt nun mal an den wechselbaren Objektiven. Du kannst Lichtstarke Objektive in Brennweiten zukaufen die das Fotografieren zum Erlebniss macht und nie mit einer Prosumer zu erreichen sind.
Was nützt es wenn du ein gutes Gehäuse mit allem Schnickschnack hast und du den ganzen Schnickschnack nicht anwendest?
Und dann ein Objektiv zukaufst das mit dem Festobjektiv einer Prosumer zu vergleichen ist?
Gerade bei deinen Lieblingsmotiven die du beschrieben hast brauchst du ein besonders Lichtstarkes Objektiv mit wenig Brennweitendifferenz.

Zum Thema Makroaufnahmen und Bildrauschen bei Spiegelreflex kenn ich mich
nicht aus, wie oben schon beschrieben bin ich selbst Digitalneuling.

Um zum Schluss zu kommen,

die 400D ist natürlich eine absolute Traumkamera, (wenigstens für mich...:( ) die 350D würde mich persönlich auch glücklich machen...:D

Ein Fehlkauf werden beide sicherlich nicht sein.
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Canon EOS 400D

Hallo nochmal,

ich lese auch gerne in diesem Forum...für Canonfreaks...;)

[DLMURL]http://board.powershot.de/board/index.php[/DLMURL]

vielleicht hilfts dir weiter, wird gerade über Objektive der 350D diskutiert, die man ja auch auf die vierhunderter schrauben kann.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Joachim

Admin-Team
Dabei seit
19. März 2005
Beiträge
9.386
Ort
Wiedemar, Deutschland
Rufname
Joachim
Teichfläche ()
16
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
6000
AW: Canon EOS 400D

Hilfreich wäre auch das hier: http://www.dslr-forum.de

Übrigens: Ich hab grad bei Mediaonline eine Fine Pix S 5600 gesehen für 212 Euro - was taugt sowas? (5,1 Megapixel, 10 fach opt. ...)
 

Joachim

Admin-Team
Dabei seit
19. März 2005
Beiträge
9.386
Ort
Wiedemar, Deutschland
Rufname
Joachim
Teichfläche ()
16
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
6000
AW: Canon EOS 400D

Eigenschaften der Fuji:

Besonderheiten Original Zubehör jetzt versandkostenfrei
10fach optischer Zoom
Typ Digitalkamera
Bildsensor 1/2,5" CCD
Bildauflösung 5,1 MegaPixel
Zoom optisch 10x
Zoom digital 5,7x
Display-Größe 1,8" (4,6 cm)
Brennweite 38 - 380 mm (KB-Format)
Lichtstärke F3.2 - 3.5
Verschlusszeit 15 Sek. - 1/2000 Sek.
Lichtempfindlichkeit ISO 64, 100, 200, 400, 800, 1600
Serienbildaufnahme ja
Videoaufnahme ja
Druckfunktion PictBridge
Ausgang Audio/Video ja
Schnittstelle USB ja
Schnittstelle Firewire nein
Anschluss Netzteil ja
Pict Bridge ja
Steckplatz SD/MMC nein
Steckplatz CF nein
Steckplatz xD ja
Steckplatz MemoryStick nein
Lade-/Dockingstation nein
Gehäuseart/-farbe Kunststoff / schwarz
Abmessungen 113 x 83 x 112 mm (BxHxT)
Gewicht ca. 410 g (ohne Zubehör und xD-Picture Card)
Lieferumfang 16 MB xD-Picture Card, 4x AA Batterie, Schultergurt, USB-Kabel, AV-Kabel, Objektivschutzdeckel, CD-ROM, Bedienungsanleitung
Gewährleistung 24 Monate
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Canon EOS 400D

Hi Joachim,

ohne Bildstabilisator, bei dem Zoom...:wunder

naja du bist noch jung, und hast ne ruhige Hand...;)
 

Joachim

Admin-Team
Dabei seit
19. März 2005
Beiträge
9.386
Ort
Wiedemar, Deutschland
Rufname
Joachim
Teichfläche ()
16
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
6000
AW: Canon EOS 400D

... ja stimmt - aber im anderen neuen Thread - da ist bestimmt was bei. Zumindest die letze! ;)

Ich würd mir sicher auch keine neue kaufen, ohne Bildstabilisator. Selbst Preiswertere Neue haben sowas heute oftmals an Board. Und das ist gut so.

Bei www.chip.de kann man einiges zu den Photokina-Neuheiten lesen!
 

Frank

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2004
Beiträge
3.344
Ort
49565
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
12000
AW: Canon EOS 400D

Hi

danke dir Jochen für deine Tips und Links.

Einige wissen ja schon wie spontan ich bin ...

:oops: :oops: :oops: ich hab sie schon gekauft ...

jetzt heißt es testen und rumprobieren. ;)
 

Haitu

Mitglied
Dabei seit
22. Mai 2006
Beiträge
212
Ort
54579
Teichtiefe (cm)
2m
Teichvol. (l)
in Arbeit
AW: Canon EOS 400D

Hi,

nachdem vor einem halben Jahr ca. mein Enkel meine lange Jahre genutzte Kodak hat hinfallen lassen, musste ich mir eine neue Digi besorgen.
Am Ende habe ich mich für die PowerShot von Canon entschieden und das eigentlich wegen dem klappbaren und nach allen Seiten hin schwenkbaren Display.
Eine Spiegelreflexkamera hat man meiner Meinung nach am Auge und bei der 400D hätte ich dann ständig die Nase im Display, das hat mich schon bei der Kodak gestört.
Dann ist das besondere der Spiegelreflex, dass die Belichtung durch das Objektiv gemessen wird (WYSIWYG). Und richtig "getten" tust du nur was mit lichtstarken Objektiven.
Was Canon da zur Kamera anbietet ist nicht besser als das Objektiv bei meiner PowerShot.
Wenn ich richtig fotografieren will, bevorzuge ich immer noch meine Canon AE1 mit Negativfilm.
Allerdings fotografiere ich mit der AE1 nur in S/W weil ich mich nie mit der Entwicklung von Farbpositiven beschäftigt habe. War und ist mir immer noch zu teuer.
 
Oben