Youtube Facebook Twitter

Ceratophyllum abgestorben

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von Yanis, 3. Juli 2020.

Die Seite wird geladen...
  1. Yanis

    Yanis Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2020
    Beiträge:
    2
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    7
    Teichtiefe (cm):
    60
    Teichvol. (l):
    1500
    Hallo zusammen,

    unser Teich ist noch recht jung, erst wenige Wochen alt, aber ich merke schon, ohne Hilfe aus einem Forum komme ich hier und da nicht weiter :D

    Vorab kurz ein paar Infos zu den Wasserwerten: pH beobachte ich schon die ganze Zeit, der liegt stabil knapp über 7. Sauerstofftest ergab erfreulicher Weise, dass die Sättigung recht hoch ist (war nur per Farbskala, bin da offen für Tipps bezüglich guter Tests).

    Dann habe ich noch so nen 6 in 1 Quicktest, der besagte gestern folgendes:
    Nitrate um Null
    GH über 14
    KH zwischen 10 und 15
    Chlor um Null

    Bleibt natürlich die Frage, wie es beim Phosphat aussieht. Da hab ich noch nix zum testen. Die GH und KH sind wohl beide höher als schick wäre, wenn ich da richtig informiert bin?!

    Starterbakterien haben wir auch gemacht, befüllt wurde mit Leitungswasser.

    Der Teich hst bis etwa 14 Uhr voll Sonne, ab dann spendet eine 2,5m Zierkirsche etwa dem halben Teich schatten. Wir haben schon ein kleines Sonnensegel nach Maß bestellt, um die Vormittagssonne abzuhalten. Das wird dann 1/3 bis die Hälfte dea Teiches beschatten.

    Ansonsten ist evtl. noch erwähnenswert, dass der Wasserfall aus Cortenstahl ist. Sollte das für den Teich problematisch sein, bitte ich dringend, mich darauf hinzuweisen :bibber

    So, ich glaub jetzt seid ihr recht gut im Bilde und ich kann meine eigentliche Frage stellen...

    Wir haben am Rand eim paar Sumpf- und Flachwasserpflanzen, die alle prächtig gedeihen, aber die Unterwasserpflanzen machen Probleme bzw. gehen ein. Zuletzt eine Ceratophyllum. Sie hatte sich erst schön entwickelt, neue Triebe bekommen. Damn wurde die Pflanze dunkler ins rotbraune, und ist dann quasi von heute auf morgen so komisch sandfarben geworen und zerfallen.

    Die Elodea ist auch schon blass geworden. Nicht, dass hier das gleiche passiert.... Man kann jedoch gut erkennen, dass diese noch Sauerstoff produziert.

    Ich habe schon öfters von der Faustregel gelesen, man solme pro Kubik Wasser 5 Unterwasserpflanzen setzen. Könnte es daran liegen, dass wir da zu wenige hatten? Wir wollten erst mal gucken, wie die sich so entwickeln.

    Gestern haben wir dann aber doch noch mal 2 Elodea nachgekauft...

    Was könnte der Grund sein, dass die Ceratophyllum so eingegangen ist?

    Ach so, aktuell haben wir etwas mit Fadenalgen zu tun, vielleicht spielt das noch eine Rolle?

    Für den ein oder anderen Hinweis wäre ich total dankbar.

    Herzliche Grüße

    Carina

    Ceratophyllum abgestorben_605839_20200703_114648.jpg_jpg Ceratophyllum abgestorben_605839_20200703_114812.jpg_jpg
     
  2. Yanis

    Yanis Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2020
    Beiträge:
    2
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    7
    Teichtiefe (cm):
    60
    Teichvol. (l):
    1500
    Ach so, vielleicht noch als Hinweis: es sind noch 2 Muscheln, 20 Fische und zu beginn 4 Schnecken drin, die Schnecken sind mittlerweile über 50!
     
  3. Rhz69

    Rhz69 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2019
    Beiträge:
    140
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    22000
    Hallo Carina,

    Willkommen hier im Forum, bin hier grade drüber gestolpert, dass Du noch keine Antwort bekommen hast.
    Über Probleme mit Hornkraut gibt es hier ja einige Einträge.

    Dein Wasser sieht sehr klar aus und dein Nitrat ist um null. Eventuell hat das Hornkraut zu wenig Stickstoff. Da würde ich aber erst einmal nichts tun und es im nächsten Jahr noch einmal mit Hornkraut probieren. Da werden schon noch Nährstoffe in deinen Teich kommen.
    Von der Härte müsste es dem rauen Hornkraut gefallen bei dir, sonst schau im Lexikon unter Unterwasserpflanzen.
    Vielleicht findest du eine andere Sorte, der es bei dir besser gefällt.
    Aber vielleicht hat sich ja in den 2 Monaten alles erledigt.

    Viele Grüße
    Rüdiger
     
    Chelmon1, Turbo, Marion412 und 3 anderen gefällt das.
  4. Chelmon1

    Chelmon1 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Aug. 2015
    Beiträge:
    338
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Kaufmännischer Angestellter
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    8000
    Hallo Carina,
    willkommen hier bei den Teichies :)
    Was Du oben beschrieben hast liest sich alles sehr gut.
    In einem neuen Teich gibt es immer mal Ausfälle. Damit muß man sich halt abfinden d.h. erst mal warten, bis sich ein gewisses Gleichgewicht eingestellt hat.
    Wie Rüdiger geschrieben hat: Geduld ist wichtig.
    Keine Panik!

    Aber: 20 Fische in 1500 Liter Wasser?!? Welche Fische sind das denn? Hoffentlich kleine.

    viele Grüße
     
  5. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    5.863
    Galerie Fotos:
    27
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Yanis wurde zuletzt gesehen:

    3. Juli 2020
    :kopfkratz
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden