Das übliche Problem mit den Algen

ToffiFee

Mitglied
Dabei seit
6. Juli 2010
Beiträge
3
Ort
55***
Teichtiefe (cm)
1,1
Teichvol. (l)
3000-6000L
Hallo liebe Foren-Mitglieder,

nach langem Zögern habe ich mich doch entschlossen, schließlich und letztendlich mich mit meinem Problem an ein Forum zu wenden.

Ich hoffe ich mache mich nicht gleich unbeliebt indem ich jetzt aus dem Nichts gleich einen Hilfesuchenden Thread eröffne, allerdings habe ich bereits mit Google die weiten des Internets durchsucht aber nie so richtig die Antworten gefunden, die ich gesucht habe.

Wie im Thema schon angesprochen, bekommen wir in unserem Teich die Schwebealgen einfach nicht klein.

Unser Teich misst ungefähr 4,5x2m und ist an der tiefsten Stelle etwa 1,1m tief. Das Fassungsvermögen ist irgendwo zwischen 3000-6000 L... und das ist auch nur ein Schätzwert :D

Wir haben 4 Kois die zwischen 40-60cm groß sind und einige Pflanzen am Teichrand, sowie zwei Wasserrosen (Fotos folgen).

Die Geschichte unseres Teiches ist eine Geschichte voller Missverständnisse...

Anfangs wollte meine Mutter nur ein klitzekleines Wasserspiel auf der Terrasse. Nach langem bearbeiten meinerseits konnte ich sie zu einem kleinen Teich überreden, da meine Faszination von Teichen und Wasser im Allgemeinen groß war und immer noch ist. Angefangen haben wir mit einem der Fertig-Teiche aus dem Baumarkt... dort sah er auch groß aus, doch als das Loch gebuddelt und die Plastikschüssel im Boden lag, war das Ergebnis ernüchternd.

Aus einem nicht ernst gemeinten Kommentar "lasst uns doch die Hälfte des Gartens in einen Teich umwandeln" wurde Realität. Wir hatten nicht so richtig viel Ahnung von dem was wir da eigentlich Taten, und ein paar Freunde standen zwar mit Rat und Tat beiseite, aber so richtig informiert über das worauf wir uns da einlassen, waren wir nicht.

Als erstes hatten wir einen Teichfilter von Gardena (Gardena 12000U oder so) mit der Teichpumpe, die wir auch heute noch benutzen. Beim örtlichen Baumarkt wurden auch gleich Kois gekauft was das Zeug hält, mit ein paar Nasen und ein paar Goldfischen. Wir wussten damals nicht, dass das viel zu viele Fische für den kleinen Teich waren.

Das Wasser war zwar optisch klar, aber Krankheiten machten sich breit bis wir uns Hilfesuchend an einen "Koi-Farmer" in unserer Nähe wendeten, welcher uns einen neuen Filter samt UVC Lampe verkaufte. Bis dahin sind uns alle Goldfische verstorben, und wir hatten die Nasen abgegeben. Von den Kois sind mittlerweile auch nur noch 4 übrig geblieben, welche aber wachsen und gedeihen. Ihnen geht es sogar so gut, dass wir uns letztes Jahr über eine riesen Schar an Koi-Kindern erfreuen konnten.

Der Wachstum machte sich aber in dem schier endlosen Hunger unserer Fische bemerkbar, was natürlich mehr Futter und mehr Nährstoffe für den Teich zur Folge hatte... und jetzt sind wir da wo wir heute sind. Das Wasser will schon seit einem Jahr einfach nicht so richtig sauber werden. Ich habe die Standard-Ausrüstung des Filters schon in Eigen-Initiative nach dem Durchlesen etwaiger Einträge im Internet ausgewechselt (1. Kammer: Filterbürsten statt Filterwaben, 2. Kammer: NOCH Japan-Matten in schlechtem Zustand, geplant ist ersetzen durch Helix, 3. Kammer: Helix mit Luft-Verteiler.

Noch dazu habe ich mir vor kurzem einen SwimSkim 25 von Oase geholt, weil ich damit geplant hatte die Nährstoffe die auf der Oberfläche herumschwimmen und herabsinken herauszufiltern. Die Oberfläche ist jetzt sauber... nur das Wasser halt nicht (wobei ich eine kleine Besserung feststellen konnte).

Jedenfalls macht sich Frust breit. Egal was getan wird, das Wasser will nicht so recht sauber werden. Meine Mutter zögert nicht lange vor dem Schwingen der Chemie-Keule, allerdings konnte ich sie bisher davon abbringen, da dies ja nur die Probleme, aber nicht die Ursache bekämpft.

Ich dachte an einen neuen Filter, oder neue Filtermedien für den bestehenden Filter in Verbindung mit einem Sieb als Vorfilter oder so... leider muss ich auch ein wenig auf das Kleingeld achten, und Platz ist leider auch rar. Pflanzen haben wir schon so viele wie es irgendwie nur ging, und auch sonst wüsste ich nicht wie ich die Nährstoffeeingabe noch weiter verringere.

Ich hoffe ich habe euch jetzt genug Informationen mitgeteilt - wenn nicht, fragt! Ich hoffe ihr könnt mir helfen und ich bin für jede Antwort dankbar.

Hier sind noch die versprochenen Fotos:
http://www.dropbox.com/gallery/3118195/1/Gartenteich?h=4fef49
 
Zuletzt bearbeitet:

Buffo Buffo

Mitglied
Dabei seit
1. Mai 2010
Beiträge
756
Ort
8
Teichtiefe (cm)
1,50
Teichvol. (l)
18.000
AW: Das übliche Problem mit den Algen

Hallo Toffifee,
helfen bei deinem Problem kann ich dir nicht, aber dich
:willkommen
heißen.


So unklar sieht dein Teich auf den Fotos aber gar nicht aus! :oki
 

scholzi

Mitglied
Dabei seit
6. Juli 2008
Beiträge
1.366
Ort
029**
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
23000
AW: Das übliche Problem mit den Algen

:hallo Schoko-Nuss-Karamell.....und ersteinmal :willkommen im Forum....:)
und auch sonst wüsste ich nicht wie ich die Nährstoffeeingabe noch weiter verringere.
bein 4500 Liter Teich und 4x 50 cm Fischen, wird schon ganz schön ins Wasser geschissen...:lala
Unser Teich misst ungefähr 4,5x2m und ist an der tiefsten Stelle etwa 1,1m tief. Das Fassungsvermögen ist irgendwo zwischen 3000-6000 L.
1m Tiefe ist schon echt wenig bei koi-Besatz und 4500L so wie so....:lala
Von den Kois sind mittlerweile auch nur noch 4 übrig geblieben, welche aber wachsen und gedeihen
Das Wasser war zwar optisch klar, aber Krankheiten machten sich breit
:kopfkratz warum nur? wieviel hattest du denn vorher schwimmen? 10?oder 20?
Ihnen geht es sogar so gut, dass wir uns letztes Jahr über eine riesen Schar an Koi-Kindern erfreuen konnten.
Ein Fisch vermehrt sich um seine Art zu erhalten und nicht weil es ihm gut geht.....:lala
Ich denke du solltest deine Tierhaltung nochmal überdenken...!!!!
 

ToffiFee

Mitglied
Dabei seit
6. Juli 2010
Beiträge
3
Ort
55***
Teichtiefe (cm)
1,1
Teichvol. (l)
3000-6000L
AW: Das übliche Problem mit den Algen

:hallo Schoko-Nuss-Karamell.....und ersteinmal :willkommen im Forum....:)

bein 4500 Liter Teich und 4x 50 cm Fischen, wird schon ganz schön ins Wasser geschissen...:lala

1m Tiefe ist schon echt wenig bei koi-Besatz und 4500L so wie so....:lala

:kopfkratz warum nur? wieviel hattest du denn vorher schwimmen? 10?oder 20?

Ein Fisch vermehrt sich um seine Art zu erhalten und nicht weil es ihm gut geht.....:lala
Ich denke du solltest deine Tierhaltung nochmal überdenken...!!!!

Erst ein Mal danke für die Antworten.

Mir ist durchaus bewusst, dass die Fische wohl das Hauptproblem sind. Der Teich wäre auch größer dimensioniert, wenn der Garten das hergeben würde. Die Fotos zeigen ja, dass da leider nicht sehr viel mehr drin ist.

Und im Nachhinein weiß ich wie gesagt auch, dass das zu viele Fische waren und die Krankheiten eben dadurch ausgebrochen sind. Wir wussten nicht, was wir da genau gemacht hatten. Das lernten wir erst mit der Zeit - learning by doing quasi. Außerdem sind nur wenige Fische gestorben, der Rest wurde an andere Teichbesitzer vergeben.

Außerdem ist das ganze jetzt schon etliche Jahre her - mein Spatzenhirn kann sich solche Zeitspannen schlecht merken, da muss ich morgen noch einmal nachfragen :D

Aber mittlerweile scheint alles in Ordnung zu sein - die Fische sind gesund, die Wasserwerte sind okay. Es ist nur ein wenig trüb... und da wollte ich halt fragen, in wie Weit ich den Filter ausbauen sollte, um mit dem Überangebot der gewachsenen Kois fertig zu werden.

Mit freundlichen Grüßen

ToffiFee
 
Zuletzt bearbeitet:

Majaberlin

Mitglied
Dabei seit
26. März 2010
Beiträge
899
Ort
13***
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
17000
AW: Das übliche Problem mit den Algen

Ehrlichgesagt, würde ich an dem Filter nicht viel ändern (wobei man natürlich immer was verbessern kann), wohl aber an dem Fischbesatz.
Die Schar deiner Jungfische ist wohl an dem trüben Wasser schuld und deshalb würde ich diese alle aus dem Teich nehmen und in gute Hände weitervermitteln und es bei den 4 Kois belassen, du hast es ja schon selbst eingesehen. Dann hast du sicher auch wieder klareres Wasser. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß an deinem Teich!
 

heiko-rech

Mitglied
Dabei seit
9. Juli 2008
Beiträge
474
Ort
66606
Teichtiefe (cm)
1,2
Teichvol. (l)
3500
AW: Das übliche Problem mit den Algen

Hallo,

ich denke Robert will darauf hinaus, dass dein Teich generell nicht der ideale Lebensraum für Koi ist.

Was mir auf den Bildern aufgefallen ist, ist die Zeitschaltuhr. die ist doch sicherlich nicht für den Filter oder?

Gruß

Heiko
 

ToffiFee

Mitglied
Dabei seit
6. Juli 2010
Beiträge
3
Ort
55***
Teichtiefe (cm)
1,1
Teichvol. (l)
3000-6000L
AW: Das übliche Problem mit den Algen

Oh, entschuldigt. Ich habe ganz vergessen zu erwähnen, dass alle Jungfische ebenfalls an Teichbesitzer weitergegeben worden sind. Es sind also nur noch die 4 Kois im Teich.

Und das meine ich ja: Wir haben trotzdem noch unklares Wasser!

Die Zeitschaltuhr ist natürlich nicht für den Filter, sondern für den Oase SwimSkim 25, da er Nachts ganz schön fiese Sauggeräusche macht, die die Nachbarn stören können :)
 
Oben