Denkanstoß zum Filterbau

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hi,

ich habe jetzt 3 wochen frei, und bis jetzt ist noch nichts passiert, die erste woche ist schon verstrichen.

warum, weil ich nicht weiß, wo ich anfangen soll.

Ich möchte meinen Teich auf Schwerkraft umstellen, und den filter anpassen.

Mein Teich Óberfläche ca. 50m² und wassermenge auch etwa 50m³.

Bodenablauf und Skimmer sind schon vorgesehen, und kommen ca 1m unter der Grasnabe raus.

Jetzt meine Überlegung, das ich eine Absetzkammer mit ca 1500l baue, mit einem überlauf in die Pumpenkammer. von dort aus mit einer Aqamax15000 weiter in die Filtertonnen, welche aber Überirdisch stehen.

die erste, eine 500l Tonne mit bürsten, dann ein 1000l Kontainer mit filterpatronen ca. 60 x 80cm und dann noch eine 500l tonne mit besiedlungsmaterial.

Aber die Hauptüberlegung liegt in der Absetzkammer. welche eine vorkammer haben sollte, wo der überlauf und die zugschieber untergebracht sind, und die absetzkammer, welche ich aber wiederum offen gestalten wollte, so in der Art Pflanzenfilter. Wobei die pflanzen eigentlich nur zur zierde drin sein müßten.

einfach jetzt mal so getippert, was haltet ihr den davon.

gruß holly
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
öööhm ... Hallo Holly,

der Einlauf in Schwerkraft und weiter mit zwei Pumpen ?!?!

Ok, kann sein, das ich nach 23.00 Uhr etwas falsch verstehe :rolleyes: .. .aber warum in Gottes Namen gehste mit den anderen Behältnissen über das Teichniveau ? Also bevor wir weiter über diverse Filtermedien labern ... you can explain it to us .... ;)
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
morgen...

ich strenge auch grad meine grauen Zellen an, wie die Anlage wohl aussehen mag... doch glaube ich persönlich noch nicht an ZWEI Pumpen, denke das ist anders gemeint.

Per Schwerkraft in die Pumpenkammer, dann rauf in die erste Tonne, und dann wieder per SChwerkraft weiter in die zweite und zurück in den Teich... grundsätzlich richtig verstanden?

Problem: wenn sich der Filter zusetzt pumpst Du Dir den Teich leer, denn die Pumpe fördert unabhängig davon wieviel wieder in den Teich zurückfliesst... und wenn der Filter mal dicht sein sollte ist's vorbei mit der Herrlichkeit.

Oder hab ich was falsch verstanden?
lG
Doogie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo holli,

sicher wirst du es uns noch mal besser erklären was du meinst :rolleyes:

aber eines ist fakt: alle behältnisse(filterkammern) müssen UNTER teichniveau stehen - deren oberkante leicht ÜBER teichniveau.

das wasser läuft selbstständig bis in die letzte kammer und hier wird es dann wieder mit (druck) in den teich zurückgepumpt - so zumindest ist das klassische system.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hi,

Ich pumpe derzeit mit einer Aquamax15000 über eine UVC 72 in den weißen 1000l Behälter. Dieser dient derzeit als reine absetzkammer. sind ein paar unterwasserpflanzen drin, und natürlich in einer ecke der mulm. Die nächste tonne ist voll mit Bürsten, so an die 30 Stk. 150x800. und in der letzten tonne ist eben der Patronenfilter. jetzt halt die überlegung, das ich die tonnen einfach da stehen lasse, wo sie sind, und nur eine Absetzkammer mauer, mit pumpenschacht.
Mir graut es hauptsächlich davor, wenn die tonnen eingegraben sind, das ich nicht mehr gescheit dran komm zum reinigen. so kann ich für den schlammablass die pumpen einfach miteinander verbinden, und muß nicht noch extra eine kammer einplanen wo ich ersmal den schlamm zwischenlagere und dann mit ner tauchpumpe nach oben führe. genauso müßte ich ja auch noch vor den tonnen einen revisionsgang einplanen, das ich im zweifelsfall an die verrohrung dran komm. somit ist die ganze geschichte gut 1,5-2m breit, und rund 5m lang. auch recht heftig, wenn man bedenkt, das die fläche dann auch noch mit holz oder ähnlichen abgedeckt werden sollte. ist ja dann schon ne zweite terasse.

ich hab mal ein paar bilder angehängt, damit ihr wisst, wie es bei mir aussieht.
Rechts neben der kleinen treppe enden unter der ufermatte die rohre vom skimmer und bodenablauf, die müßten dann nur verlängert werden. und die absetzkammer würde ich links von der treppe und dem weg bauen. so war etwa meine vorstellung.

gruß holly
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo holly,

jetzt hatte ich gerade verstanden was du willst - da kommt dein zweites posting das macht mich noch wuschiger ?????

also nochmal von vorne:


unter teichniveau mit oberkante über teichniveau

1. zwei rohre kommen vom teich - diese bekommen zwei schieber
2. danach laufen sie in deine absetzkammer
3. die absetzkammer hat überlauf zur pumpenkammer
4. in dieser pumpenkammer liegt deine pumpe und pumpt .....

über teichniveau
5. ..... pumpt in welche behältnisse auch immer, die in reihe mit überlauf geschaltet sind und gleiche höhe haben.
6. da diese behältnisse über teichniveau stehen läuft das wasser nach dem letzen behältniss wieder in schwerkraft in den teich zurück

das würde funktionieren - bei welchen punkten hast du jetzt unklarheit und was ist mit deinem schlammablass ???

wo willst du jetzt den biotek reinhängen der auf deinen bildern ist ???
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo jürgen,

genau so wie du es wiedergegeben hast, soll es sein, und der biotec,,, ich glaube den brauche ich dann nicht mehr, der läuft jetzt auch nur noch so mit, das screenex hat ab und an noch ein paar fadenalgen drin, aber ich sag mal, einmal die woche abspülen reicht.

Blos ich weiß halt nicht, ob das mit der absetzkammer der richtige weg ist, ich hab jetzt auch schon andere meinungen gehört, wo es hieß max fließgeschwindigkeit in der absetztkammer von 10cm/sec und verweildauer ca 2h. das ist doch garnicht realisierbar. deswegen weiß ich halt nicht ob ich in die falsche richtung denke.

gruß holly
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo holly,

da ich keine absetzkammer habe will ich dazu mal keine klare stellung beziehen :cry:

eines steht fest - wenn sie gut funktionieren soll muß sie sehr groß sein ....
in meinen augen platzverschwendung.

in meinen augen hat ein spaltsieb auf kleinem platz mehr effizienz, NUR dann muß die pumpe vorne rein ins spaltsieb und der ablauf zum teich per schwerkraft.
 
Oben Unten