Youtube Facebook Twitter

Die Blätter der 'Texas Dawn'

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von Epalzeorhynchos, 16. Mai 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. Epalzeorhynchos

    Epalzeorhynchos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    711
    Galerie Fotos:
    32
    Beruf:
    Gärtner
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6000
    Hi.

    Sind die Blätter der 'Texas Dawn' gefleckt?

    Ich ging immer davon das sie nicht gefleckt sind. Nun habe ich heute meine 'Texas Dawn' von Werner bekommen und war erstaunt das sie gefleckte Blätter hat.
    Also hab ich im Internet nachgeschaut und muss feststellen das es nichts gebracht hat. Es sind gefleckte und nur grüne Blätter auf den Bildern zur 'Texas Dawn' zu sehen.

    Sind sie nun gefleckt oder nicht?
     
  2. niri

    niri Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    420
    Galerie Fotos:
    85
    Teichtiefe (cm):
    56
    Teichvol. (l):
    500
    AW: Die Blätter der 'Texas Dawn'

    Hallo Mirko,

    folgendes habe ich zu den Blättern von "Texas Dawn" in meinen Seerosenbüchern gefunden:

    • - Blätter: oval, Durchmesser 25 cm, hell- bis dunkelgrün mit schwach dunkelbraunen, großen Flecken. Unterseite orangebraun mit fast schwarzbraunen Flecken. (Karl Wachter "Seerosen")
    • - Blattoberseite: Blattform oval, Blatteinschnitt leicht geöffnet, deutliche Lappenspitzen, Blattränder nach oben gewölbt, grünes Blatt mit schwachem Muster. Balttunterseite: rotbräunlich mit schwarzbraunem Muster (Dieter Bechtold/Harro Hieronimus "Seerosen. Blütenzauber im Gartenteich").

    Liebe Grüße
    Ina
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2007
  3. Epalzeorhynchos

    Epalzeorhynchos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    711
    Galerie Fotos:
    32
    Beruf:
    Gärtner
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6000
    AW: Die Blätter der 'Texas Dawn'

    Hi Ina.

    Danke für die Info.

    Hmm, ich hab so den Eindruck, das die Blätter anfangs gefleckt sind und dann schnell verblassen, sodas sie nur noch grün sind. Hab ein Bild gefunden wo gefleckte und grüne vorhanden sind.

    http://www.water-gardens.com/images/image_accents/pondplants_yellow.jpg



    Noch ne Frage.

    Mit dem Buch "Seerosen" von Karl Wachter, meinst du sicher dieses hier.

    http://ec1.images-amazon.com/images/I/51MVY7GBYAL._AA240_.jpg


    Ist dieses Buch gut und würdest du es empfehlen? Suche nämlich noch ein gutes Seerosenbuch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2007
  4. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Die Blätter der 'Texas Dawn'

    Hallo Mirko,

    ich kenne diese "Texas Dawn" nicht, hatte aber bereits an anderer Stelle mal erwähnt, dass diese Blattzeichnungen bei gelben Seerosen öfters vorkommen.
    Allerdings verblaßen sie oft im Laufe der Zeit. Hat der Fotograf also ältere Blätter abgelichtet, dann können diese schon ziemlich grün aussehen...
     
  5. Epalzeorhynchos

    Epalzeorhynchos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    711
    Galerie Fotos:
    32
    Beruf:
    Gärtner
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6000
    AW: Die Blätter der 'Texas Dawn'

    Dit wes ick doch! :D

    Nee, nur bei manchen Fotos sind alle Blätter ungefleckt, nicht mal die neuen.

    Naja, wird sich ja zeigen was mit den Blättern nun alles passiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2007
  6. niri

    niri Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    420
    Galerie Fotos:
    85
    Teichtiefe (cm):
    56
    Teichvol. (l):
    500
    AW: Die Blätter der 'Texas Dawn'

    Hallo Mirko,

    da ich eine Schwäche für Seerosen habe :D , habe ich mir so ziemlich alle Seerosenbücher geholt, die ich finden konnte. Das Buch von Karl Wachter ist gut, leider gibt es nicht zu jeder von ihm beschriebenen Sorte auch ein Bild. Dieses Manko gleicht dann das Buch von D. Bechtold/H.Hieronimus aus. Da sind alle Seerosen abgebildet.

    LG
    Ina
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2007
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden