Youtube Facebook Twitter

Drainagegraben in Teich leiten

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von fabi123, 26. Okt. 2015.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. fabi123

    fabi123 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Nov. 2014
    Beiträge:
    29
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    1200
    Teichtiefe (cm):
    1600
    Teichvol. (l):
    2400000
    Hallo Liebes Forum.

    Ich habe einen ziemlich großen Naturteich (ca. 1200 qm) übernommen. Der Teich ist leider immer mehr verlandet und für seine Größe eigentlich zu flach. So misst er an der tiefsten Stelle maximal 1,6 m. Ich möchte den Teich wieder tiefer bekommen und auf schweres Gerät, auch wegen den Kosten, verzichten. Direkt hinter dem Teich befindet sich ein Drainagegraben der benachbarten Äcker und Felder. Dieser dient zur Entwässerung und ist ca. 1,5m breit und einen halben Meter tief. Ist es erlaubt diesen Graben anzustauen und in meinen Teich einzuleiten um den Wasserstand zu erhöhen? Wie ist das rechtlich geregelt? Am anderen Ende des Teiches würde ich das Wasser wieder ausleiten in den ursprünglichen Grabenverlauf.

    Vielleicht kann hier ja jemand was dazu schreiben :)
     
  2. fiseloer

    fiseloer Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    532
    Galerie Fotos:
    2
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    35000
    Hallo fabi,

    ob das erlaubt ist, weiß ich nicht. Du holst Dir aber bestimmt jede Menge Dünger und Chemie in Deinen Teich.

    Gruß Klaus
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Okt. 2015
  3. trampelkraut

    trampelkraut Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    2.443
    Galerie Fotos:
    123
    Teichfläche (m²):
    160
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    130000
    Sehe ich genauso!
     
  4. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.630
    Galerie Fotos:
    98
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Ist nicht erlaubt.

    Gibt bei Gräben Staurechte, welche man sich genehmigen kann. Abgesehen davon das du die Rechte nie bekommst sind Drainagegräben dafür da, ein Feld zu drainieren. Wenn du den Aufstaust hat der Landwirt einen vernässten Acker. Mit Ertragseinbußen. Den Schadessersatz möchtest du nicht bezahlen, wenn du das ohne Erlaubnis machst.

    Mir ist nicht bekannt wer der Grundeigentümer ist. Entweder der Landwirt oder ein Wasserverband. Es gibt alte Staurechte aus Wassermühlen oder Sägewerkezeiten, zumeist sind die aber verfallen, weil irgend wer nicht mehr die jährliche Abgabe bezahlen wollte für das Staurecht. Heute wollte manch einer diese alten Staurechte wieder erlangen.....Wassermühle für Stromerzeugung. Fast nie möglich. Zum großen Teil wurden nach der Aufgabe der Staurechte auch Verlegung der Gewässer auf öffentlichen Grund gemacht oder verrohrt. Wer wollte schon früher die Gewässerunterhaltung bezahlen.

    Von Seiten des Naturschutzes bekommen manche auch ein Problem, wenn ein Gartenteich mit einem natürlichen Lebensraum verbunden ist. Wer will kontrollieren, ob nicht irgendwelche Faunen Verfälschungen entstehen. Goldfischjunge, in die nachfolgende Gewässer gespült werden oder sonstige fremde Arten.
     
    trampelkraut und troll20 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden