DSLR oder Prosumer für Fotografie-Anfänger?

Elfriede

Mitglied
Dabei seit
8. Nov. 2004
Beiträge
1.885
Ort
84400 Paros Agios Arsenios
Teichtiefe (cm)
220
Teichvol. (l)
75000
AW: Bildbearbeitungsprogramme; welche nutzt Ihr?

Hallo Fotospezialisten,

immer schon habe ich Euere Fotos hier im Forum bewundert und sowohl die Kamera- Diskussionen als auch alle Ratschläge zur Fotobearbeitung sehr genau gelesen. Fixfoto habe ich mir zum Testen herunter geladen und gleich auch die Bedienungsanleitung, die wirklich sehr hilfreich ist. Für alle Hinweise vielen Dank! Obwohl ich nichts von Fotografie verstehe, interessieren mich Euere Diskussionen mittlerweile sehr und ich habe die Hoffnung davon zu profitieren, wenn ich mich ernsthaft mit der Materie beschäftige. Ich müsste bei Null anfangen, denn sehr viel mehr als den Auslöser einer Kamera (Automatik) drücken kann ich bislang nicht. Ich verwende dazu die Fuji FinePix Z1, die ich nach Kriterien, wie sehr gute Testergebnisse, Handlichkeit, kleine Abmaße, geringes Gewicht, Design usw. gleich nach ihrer Verfügbarkeit gewählt und noch mit 500 Euro zu teuer bezahlt habe, denn sicher ist sie jetzt um den halben Preis zu haben. Dank Eurer Diskussionen weiß ich nun, dass für die Wahl einer Kamera andere Kriterien wichtig sind und bitte Euch ernsthaft um Rat für den anstehenden Kauf einer neuen Kamera.

Bitte sagt nicht, dass für jemanden, der rein gar nichts von Fotografie versteht, jedes Ding mit Auslöser gut genug ist. Mir wäre besser geholfen mit einer Information, ob es beispielsweise eine gute Kamera für Einsteiger gibt oder ob es Sinn macht, sich gleich eine optimale Ausrüstung zuzulegen, auch wenn man damit bei Null beginnen muss und sofern 700 bis maximal 800 Euro dafür ausreichen. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Frage auch andere Forumsmitglieder interessiert, die sich, animiert durch Euere guten Fotos, auch um mehr Qualität ihrer Aufnahmen bemühen wollen.

Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.

Mit lieben Grüßen
Elfriede
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.367
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Bildbearbeitungsprogramme; welche nutzt Ihr?

Hallo Elfriede,

die Frage nach der Kamera wäre ja eigentlich etwas für einen weiteren Thread... Soll ich aus Deinem Post mal lieber einen neuen machen?

Ich fange fotomäßig auch mehr oder weniger bei Null an-viele der Daten sind für mich noch "Böhmische Dörfer" :oops:
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.367
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Bildbearbeitungsprogramme; welche nutzt Ihr?

Hallo Helmut,

war von mir etwas unglücklich formuliert.
Mit Daten meinte ich eher die Daten, die Stefan zu meinen Bildern gepostet hatte. Also Bilddaten... Einstellungen usw.

Was Kameradaten angeht, da versteh ich zumindest ein kleines Bissle von dem, was Ihr so schreibt.

Ich weiß mit nicht anders zu helfen, denn den Knopf zum Beiträger auseinander nehmen habe ich nicht gefunden... :rolleyes:

Friedhelm hatte am 13.06.06 um 14:34 MESZ noch geschrieben:
Friedhelm schrieb:
Gerade wenn ich mir Elfriedes "Anforderungsprofil" so anschaue, würde sie mit einer "Prosumer" der vorletzten (preiswerten) Generation vermutlich ganz gut fahren.
Ist auch nicht jedermans Sache, mit einem Koffer voller Objektive und sonstigen Utensilien durch die Lande zu reisen. Mir jedenfalls ist ein kleines handliches Stativ statt eines Superteles lieber dabei zu haben - wobei zugegeben diese Vorliebe wohl von meiner Filmerei stammt.
 

Elfriede

Mitglied
Dabei seit
8. Nov. 2004
Beiträge
1.885
Ort
84400 Paros Agios Arsenios
Teichtiefe (cm)
220
Teichvol. (l)
75000
AW: Bildbearbeitungsprogramme; welche nutzt Ihr?

Hallo Annett, hallo Helmut,

nun, ich verstehe von Kameras so gut wie gar nichts. Zwar habe ich alles zu Deinem Hinweis gelesen, lieber Helmut, aber alles was dort zu finden ist stammt von Teilnehmern, die sich offensichtlich schon lange mit Fotografie beschäftigen und sich gut mit Kameras auskennen und somit auch die richtigen Fragen stellen können.

Ich denke, liebe Annett, ein eigener Thread wäre sicher gut, zumindest was die Auswahlkriterien einer Kamera betrifft. Dort würden sich auch andere Neulinge auf diesem Gebiet getrauen ihre Fragen zu stellen. Viele werden sich mit dem Gedanken herumschlagen, was für sie sinnvoll ist. Soll man sich eine bessere Kompaktkamera zulegen, macht eine Prosumer Sinn oder soll man gleich ins kalte Wasser springen und sich von Anfang an mit einer digitalen Spiegelreflex auseinandersetzen? Wo liegen für einen Anfänger Vor- und Nachteile? Ich zum Beispiel möchte eine Kamera, die nicht zu groß und zu schwer ist und gefühlsmäßig werde ich auch keine Freude an häufigen Objektivwechseln haben, weshalb für mich vielleicht eher eine Prosumer richtig wäre. Aber wie gesagt, ich verstehe noch gar nichts, wenn ich auch schon viel darüber gelesen habe, denn noch habe ich keinerlei praktische Erfahrung.

Mit lieben Grüßen
Elfriede
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Bildbearbeitungsprogramme; welche nutzt Ihr?

Hallo Elfriede,

ich hatte auch schon die Qual der Wahl, siehe hier...

https://www.hobby-gartenteich.de/xf/threads/1794

Ich bin wie schon mehrmals geschrieben bei der Canon Powershot S2 IS gelandet eine Prosumer, mit der ich im Großen und Ganzen recht zufrieden bin.

Mit dieser Kamera kann man meiner Meinung nach recht gute Bilder schießen, jedoch bei gewissen Situationen scheitert das große Zoomobjektiv.
(Betrifft alle Prosumer)
Man bekommt nie die gewünschte Schärfentiefe, Belichtung etc, wie mit einer Kamera bei der man das Objektiv wechseln kann.
Der Vorteil ist, man kann bei geeigneten Lichtverhältnissen klasse Bilder bekommen ohne das Objektiv wechseln zu müssen.

So optimale Bilder wie sie Stefan und Helmut hier posten geht, denke ich, nur mit Spiegelreflex, und natürlich viel Erfahrung.
 

Elfriede

Mitglied
Dabei seit
8. Nov. 2004
Beiträge
1.885
Ort
84400 Paros Agios Arsenios
Teichtiefe (cm)
220
Teichvol. (l)
75000
AW: Bildbearbeitungsprogramme; welche nutzt Ihr?

Hallo Jochen,

ich habe die Qual Deiner Kamerawahl genau mitverfolgt und habe alle Ratschläge, die Du bekommen hast, aufmerksam gelesen. Sie gingen alle in Richtung der besten, erschwinglichen Kamera. Der Unterschied zu meiner Qual der Wahl ist aber gravierend: Du hast schon vorher mit Spiegelreflex gearbeitet, ich noch nie.

Friedhelm hat nicht ganz unrecht mit seiner Empfehlung. Ich sollte mir vielleicht wirklich erst einmal sozusagen eine Kamera zum Üben kaufen, obwohl es mir innerlich widerstrebt Geld für ein älteres Gerät auszugeben. Ganz sicher aber trifft auf mich zu, dass ich nicht mit einem Kofferr voll Objektiven und anderem Zubehör belastet sein will. Ich will einfach bessere Fotos von Pflanzen und Tieren im Nahbereich machen. Selbstverständlich ist mir auch bewusst, dass selbst die beste Kamera nicht zwangsläufig zu so guten Ergebnissen führt, wie wir sie besonders von Stefan und Helmut immer wieder bewundern können, denn ohne Talent und Erfahrung geht es auch oder speziell in der Fotografie nicht.

Mit Dank und lieben Grüßen
Elfriede
 

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.145
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
250
Teichvol. (l)
35000
AW: Bildbearbeitungsprogramme; welche nutzt Ihr?

Servus Elfriede

Wenn ich mir deine Anforderungen anschaue, so passt wirklich eine Prosumer am besten zu dir.
Möchte dir wertfrei diese ans Herz legen: Panasonic Lumix DMC-FZ30

Hier ein Ausführlicher Test in Digitalkamera.de : [DLMURL]http://www.digitalkamera.de/Info/Panasonic_Lumix_DMC-FZ30_eilt_dem_digitalkamera.de-Test_entgegen_2980.asp[/DLMURL]

Wenn dir noch andere Cams zusagen kannst dort die Testberichte darüber auch finden.

Liebe Grüsse
Helmut

Ps.: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, und ich koche auch nur mit Wasser.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

StefanS

Mitglied
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
777
Ort
31470
Teichtiefe (cm)
1,10
Teichvol. (l)
ca. 60.000
AW: Bildbearbeitungsprogramme; welche nutzt Ihr?

Hallo Elfriede,

die "ideale" Kamera - das ist wirklich ein Thema, bei dem man sich die Köpfe heiss reden kann - und noch mehr.

Auf was würde ich heute Wert legen (das alles zu einem brauchbaren Preis)?
- Auf ein ordentliches, lichtstarkes Objektiv
- auf einen möglichst grossen optischen Zoombereich (digitaler Zoom ist vollkommen überflüssig - kann selbst die primitivste Bildbearbeitung besser)
- einen ausreichend grossen internen Speicher (damit man wenigstens drei, vier Serienaufnahmen hinbekommt)
- eine ordentlich grosse Auflösung (Pixelzahl), damit man in Verbindung mit Tele und Ausschnittvergrösserung brauchbare Pseudo-Zoomaufnahmen hinbekommt
- und - last, but not least, einen optischen oder elektronischen Bildstabilisator

Anschluss eines externen Blitzgerätes etc. kann leicht zusätzlich ins Geld gehen. Bei den Preisen unten solltest Du beachten, dass zumeist noch ein grosser Chip, ein Kartenleser und ein Wechselakku hinzukommt. Also los geht's:

Canon Powershot S2 IS 380,- (12fach optisch, außerordentlich preiswert, 5 Mpx)
Leica D-Lux 2 690,- (nur 4fach optisch, außerordentlich teuer, 8,4 Mpx)
Panasonic Lumix DMC-FZ30 550,- (12fach optisch, teuer, 8 Mpx – der Allrounder !)
Sony CyberShot
DSC-H1 380,- (12fach optisch, sehr preiswert, 5,3 Mpx)
DSC-H2 370,- (12fach optisch, außerordentlich preiswert, 6 Mpx)
DSC-H5 470,- (12fach optisch, noch sehr preiswert, 7,2 Mpx)


Und wenn man auf einen Bildstabilisator* verzichten kann:
Casio Exilim Pro EX-P505 450,-
Fuji FinePix S5600 280,-
Fuji FinePix S9500 520,-
Kodak Z 650 300,-
Olympus SP-500 UZ 280,-

* ein Bildstabilisator ist zwar ausserordentlich angenehm, gleicht aber nur das "Zittern" der eigenen Hand aus, nicht aber eine eventuelle schnelle Bewegung des Motivs

Tja, unter den fett gedruckten würde ich mich nach dem Ausprobieren vor Ort entscheiden - wobei ich aus meiner Sympathie für die Panasonic ja nie einen Hehl gemacht habe.

Beste Grüsse
Stefan

P.S.: Die Bemerkung von Jochen trifft voll zu: Wegen des immer noch vergleichsweise sehr kleinen Bildsensors im Vergleich zu einer Spiegelreflex zeichnen Kompakte über einen viel grösseren Bereich scharf. Selbst bei weit offener Blende ist es eher schwierig, ein Motiv freizustellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elfriede

Mitglied
Dabei seit
8. Nov. 2004
Beiträge
1.885
Ort
84400 Paros Agios Arsenios
Teichtiefe (cm)
220
Teichvol. (l)
75000
AW: Bildbearbeitungsprogramme; welche nutzt Ihr?

Hallo Helmut,

vielen Dank für Deine Empfehlung. Viel habe ich von den ausführlichen Testbeschreibungen in einem ersten Lesedurchgang zwar nicht verstanden, aber ich werde mich gleich morgen zu einem Fotohändler begeben und diese Kamera einmal in die Hand nehmen , denn 750 Gramm Gewicht erscheint mir nicht gerade leicht. Grundsätzlich glaube ich aber auch, dass ich mit einer Prosumer vielleicht gut bedient bin, wenn ich auch noch keine genaue Vorstellung davon habe. Liege ich richtig mit meiner Annahme, dass eine Prosumer-Kamera die Anforderungen zwischen einer guten Kompaktkamera und einer digitalen Spiegelreflexkamera erfüllt?

Vielen Dank und liebe Grüße
Elfriede
 
Oben