Youtube Facebook Twitter

Eigenbau meines Teichfilter

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von andrebrunner, 8. Aug. 2016.

Die Seite wird geladen...
  1. andrebrunner

    andrebrunner Mitglied

    Registriert seit:
    8. Aug. 2016
    Beiträge:
    29
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    21
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    25000
    Hallo,

    wir haben seit ca. 8 Jahren ein Teich 4,5mx4,5x1,20m.
    Mein Vater hat sich wenig um den Teich gekümmert, nun habe ich beschlossen den Teich etwas aufzupeppen.
    Wir hatte nur einen sehr kleinen Filter.
    Also habe ich meinen Filter selber gebaut nach Heuft-Tonnenfilter Anleitung.
    Ich habe eine neue Pumpe gekauft 10000 l/h und einen UV Filter 36 Watt.
    Nun habe ich erstmal meinen Teich das Wasser gewechselt bis ca. 50 cm vor dem Boden wo fast nur noch Schlamm war, den habe ich mit einem Kescher aus dem Teich befördert, Folie mit dem Dampfstrahler sauber gemacht, Seerosen gekürzt etc. -> der Teich ist immer noch grün, klar konnte ich nicht den ganzen Dreck entfernen aber wenigstens einen großen Teil.
    Habe die 3 Regentonnen 300l mit HT Rohren verbunden mit Gummdichtungen die ich nachkleben musste, da diese undicht waren. Gestern habe ich alles angeschlossen, nun pumpt die Pumpe zu schnell in die Regentonnen, dass diese dann nach kurzer Zeit überlaufen, nun habe ich beim UV Filter die Wassermenge verringert, aber das ist ja nicht Sinn und Zweck ich möchte einen klaren Teich.
    In den Tonnen habe ich: 1 Tonne: Steine am Grund 3-4 cm ca dann Bürsten und 1x Filtermatte mittel
    2 Tonne: Zeolith 2 Säcke + 100l Filterwürfel und 3. Tonne wieder Steine am Grund + Filtermatten.
    Ich habe wirklich schon sehr viel Geld investiert und Zeit!! und möchte am Ende wenigstens ein schönes Ergebnis haben, könnt Ihr mir helfen?
    Am besten wäre wenn ich größere Rohre nehme oder und was für Dichtungen würdet Ihr empfehlen?
    Vielen Dank vorab
     
  2. derMaggus

    derMaggus Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    26
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    80
    Stehe aktuell vor dem selben Problem. AquaForte 6500 Pumpe an zwei 300l Regentonnen. Das Wasser läuft nicht flott genug aus der Ablauftonne. Ich denke hier wirst du mit dem Querschnitt der Rohrleitungen arbeiten müssen. Sprich zB DN50 als Einlauf, DN75 oder was halt nächst größer ist als Auslauf oder alternativ zwei DN50 Ausläufe. So auch zu jeder weiteren Verbindung.

    Dass dein Wasser nicht klar wird, könnte einfach daran liegen, dass du noch keine Biologie hast welche sich dem annehmen kann. Hast du irgendwie Filterstarter oder so was drin? Andernfalls dauert es eben so seine Zeit bis das System einläuft.

    Du UVC hast du getestet und sie funktioniert? Sie ist vertikal und zwischen Filter und Pumpe verbaut?
     
  3. Nori

    Nori Mitglied

    Registriert seit:
    2. Nov. 2010
    Beiträge:
    3.064
    Galerie Fotos:
    13
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    16500
    Hallo Andre,
    da hättest du mal besser vorher nachgefragt - bevor du Geld in unnütze Sachen wie das Zeolith investiert hast.

    Das Überlaufen kommt von der zu kleinen Verrohrung zwischen den Tonnen - welche Rohre (Größe Anzahl) hast du verbaut?

    Zu den Medien:
    Die Steine am Boden sind schlecht, da sich hier der Dreck absetzt, der mittels der Tonnenausläufe rausbefördert werden muss - Steine entfernen und in jeder Tonne ein Absetzvolumen schaffen (geht mit Rohrresten als Abstandshalter und mit Lichtstegplatten).
    Bürsten sind zwar "Oldschool" - da wäre ein Sieb-oder Spaltsieb besser - aber es ist schon mal ne Vorabscheidung.
    Dann PPI 10 (grob) Matten - das würde schon reichen für Tonne 1. Für Tonne 2 dann die Würfel und Matten PPI 20 (mittel) und PPI 30 (fein) - wenn schon vorhanden kannst ja einen Sack Zeolith mit reinhängen - bringen tut es nicht viel.
    Tonne 3 würde ich mit 100 Liter Hel-X ruhend befüllen - dann hast auch ne gute Bioabteilung.

    Der UVC mit 36 Watt (bestimmt ein PL-Strahler) ist fast zu klein dimensioniert - da wäre ein 40 Watt T5 (höherer Wirkungsgrad) besser gewesen, aber versuch es einfach - vielleicht reicht er auch aus.
    Ich hoffe du hast vernünftige 1,5" Schläuche verbaut???

    Gruß Nori
    .
     
  4. Nori

    Nori Mitglied

    Registriert seit:
    2. Nov. 2010
    Beiträge:
    3.064
    Galerie Fotos:
    13
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    16500
    Hallo Marcus,
    mit deiner 6500-er Pumpe (und wenig Förderhöhenverlust) benötigst du bei 50-er Abgängen 3 Stück.
    Es empfiehlt sich generell bei diesen Tonnenfilter auch an einen Überlauf zu denken (z.B. mit je einem HT 50 oder 75 Rohr)

    Gruß Nori
     
  5. andrebrunner

    andrebrunner Mitglied

    Registriert seit:
    8. Aug. 2016
    Beiträge:
    29
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    21
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    25000
    Hallo, habe die Tonnen mit jeweils einen HT 50 mm Rohr verbaut.
    Okey die Steine werde ich entfernen und das alles etwas umstrukturieren
    Pumpe saugt das Wasser an dann in den UV Filter dann in die 1. Tonne die Schläuche haben einen Durchmesser von 32 mm.
    Könnt ihr mir sagen wie man die Tonnen richtig abdichtet, weil ich glaube mit dem Kleber wird sich das nicht so lange halten.
    Reicht denn mein Filter überhaupt von der Teichgröße her?
    MfG André
     
  6. mitch

    mitch Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    4.881
    Galerie Fotos:
    61
    Teichfläche (m²):
    28
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    28000
    Hallo Andre,

    :cool1 wieder mal jemand aus Franken :super


    da bekommst du die richtigen Sachen, DN 110 ist die meist genutzte Rohrgröße
    https://www.pvc-welt.de/PVC-U-Durchfuehrung-Folienflansch-Tankverbindungen

    oder dort
    http://www.koi-steppan.com/epages/6...61742263/Products/"Foliendurchführung 110 mm"
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Sep. 2020
  7. derMaggus

    derMaggus Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    26
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    80
    Ich freu mich irre, dass du mir so konkret geholfen hast! Nur um noch ganz ganz sicher zu gehen: zwischen den Tonnen ebenfalls insgesamt 3 Leitungen setzen oder nur in die letzte und diese dann in den Teich?

    Wie lautet die Formel zur Berechnung? Dann würde ich für mich kurz durchgehen ob ich nicht lieber stattdessen auf > DN50 gehe statt mehrere Leitungen zu nehmen. Wobei ich da natürlich in Bezug auf die Strömung im Teich auch Vorteile sehe, wenn ich drei Einläufe hätte und diese entsprechend positionieren könnte... mal überlegen.

    Sagte ich schon danke? Danke! ;-)
     
  8. Nori

    Nori Mitglied

    Registriert seit:
    2. Nov. 2010
    Beiträge:
    3.064
    Galerie Fotos:
    13
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    16500
    1,25 " ist schon arg klein für ne 10.000-er Pumpe - 1,5" ist unterste Grenze, normal gehört da ein 2" Schlauch ran.
    Der Filter reicht schon noch aus - kommt darauf an, ob du deine Medien optimierst, wie der Besatz ist sowie die Teich-Lage (Sonnenstunden).
    Es kann halt bei solchen Tonnenfiltern recht arbeitsintensiv werden - deshalb werden bei solchen Teichgrößen dann auch Vlies-oder Trommelfilter in Verbindung mit Bioabteilungen verwendet ....

    Gruß Nori
     
  9. andrebrunner

    andrebrunner Mitglied

    Registriert seit:
    8. Aug. 2016
    Beiträge:
    29
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    21
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    25000
    Also was muss ich verändern? Soll ich an der letzten Tonne noch 2 Löcher machen mit 50 mm damit die Tonnen nicht überlaufen, denkt ihr das Problem ist somit gelöst?
    Denn bei mir war es immer die 1. Tonne die übergelaufen ist und zwar wenn ich die Pumpe 20 Minuten eingeschalten habe.
     
  10. Nori

    Nori Mitglied

    Registriert seit:
    2. Nov. 2010
    Beiträge:
    3.064
    Galerie Fotos:
    13
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    16500
    Du kannst auch 2x DN 75 nehmen oder einmal DN 110 (wobei bei deinen 6500 Litern auch ein 75-er reicht).
    Ich hab es in meinem Filter halt über die Flächen der Rohre ausgerechnet - ich pumpe mit einer 7500-er mit etwa 1m Förderhöhe in einen Vorfilter (CS 2) - diesen verlässt das Wasser mit einem DN 75 (in Schwerkraft) - ich habe dann entsprechend 3 Stck. DN 50 Abgänge (und einen zusätzlichen als Überlauf) verbaut.
    Ich habe keine DN 75 oder 110 realisiert, weil ich diese Großen Querschnitte und auch die Flansche nicht mag - ich habe Verschraubungen mit Schläuchen verwendet und da wird es über 2" teuer - deshalb bei meinem Filter nur 50-er Abgänge.
    Am Ende der Filterkette läuft das Wasser bei meinem Filter über 4 Stck. 1,5" Schläuche zurück in den Teich.

    Gruß Nori
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Aug. 2016
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden