Ein neuer Naturteich in Luxemburg

Dierbecher

Mitglied
Dabei seit
15. Mai 2021
Beiträge
95
Ort
Luxemburg
Rufname
Claude
Danke sehr.
Wenn das Wetter hält bin ich in einer Woche so gut wie fertig.
Jedenfalls alles was Wasserberührung hat.

Wenn wir wieder in der Nähe von Remich sind, melde ich mich zur Ortbesichtigung ....
10 km südlich, in Remerschen, neben dem berühmten Schengen, sind ehemalige Baggerweier zum Naturschutzgebiet verwandelt worden.
Sehr interessant für einen Spaziergang nach dem Tanken :hallo
Beiträge automatisch zusammengeführt:

So, Kaffeepause ist um, weiter geht's
 

Dierbecher

Mitglied
Dabei seit
15. Mai 2021
Beiträge
95
Ort
Luxemburg
Rufname
Claude
Für heute reicht es. Noch etwas aufräumen dann fallen ich sowieso um.
IMG_20210919_155239070_HDR.jpg 
IMG_20210919_155326516_HDR.jpg 
Das Teil ist so gut wie fertig. Noch 1-2 Kleinigkeiten, dann ist gut.
Den halbrunden Überlauf werde ich mit Ufermatte bedecken und bepflanzen.
In das Bachbett kommen Steine und Kiesel die ich mir aus einem nahegelegenen Bach geborgt habe.
Beiträge automatisch zusammengeführt:

IMG_20210919_160015175_HDR.jpg 
IMG_20210919_160027745_HDR.jpg 
Alles noch mal säubern und rein damit
 

Dierbecher

Mitglied
Dabei seit
15. Mai 2021
Beiträge
95
Ort
Luxemburg
Rufname
Claude
So, Bach ist fertig.
IMG_20210921_184657.jpg 
Mitte links im Bild die Mauer relativ hoch da ich der Pflanze noch etwas guten Boden zurückgeben will. Jetzt habe ich mich bemüht um sie herum zu arbeiten, da will ich nicht erleben dass sie im Frühjahr eingeht .
Desweiteren habe ich mit dem Quellbereich begonnen
IMG_20210921_184644.jpg 
Von dem massiven Stein links wird das Wasser 5-6 cm in die erste Bachstufe "stürzen". Was dahinter kommt weiss ich noch nicht. Geht in Richtung Quelltopf wie auf dem Bild das ich vor einiger Zeit gepostet habe.
Rechts, das Dinosaurierei, welch ein Wort, bildet die Staustufe. Das wird im Bereich links davon zu rund 35 cm Wasserhöhe führen. Den Bereich links und rechts des Eis :lach werde ich mit kleineren Bachsteinen und Brunnenschaum abgrenzen. Unter dem Einst natürlich auch schon Schaum.
So, dann noch dies
IMG_20210921_184739.jpg 
Ich habe Trittsteine in den Teich gelegt, also festgemörtelt.
Linker Hand habe ich einen Randstreifen um den Haselnussbaum gebaut. Damit kann ich auch ihm wieder einige Schaufeln Erde zurückgeben ohne dass diese Erde riskiert in den Teich zu gelangen.
Das 30 cm hohe Folie-Vlies Gedöns darunter kommt weg. Ich werde es ersetzen mit Ufermatte oder Verbundmatte, was soll ich nehmen, ich hab von beidem zuviel?, und dann mit Moos bepflanzen. Es reicht mit den Steinen und dies wird das etwas auflockern.

IMG-20210921-WA0009.jpg 
Die habe ich mir heute aus einem ausgetrockneten Bach geholt, keine 500 Meter von meinem Standort entfernt.

Uuuh, es geht den Ende zu.
 

Lion

Mitglied
Dabei seit
25. März 2016
Beiträge
1.141
Ort
Europa
Teichfläche ()
45
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
24000
Claude,
wenn ich richtig sehe, handelt es sich bei den Mauern nicht um Trockenmauern oder ?
Falls gemörtelt oder mit Beton hergestellt, dann erkundige Dich mal, ob der Mörtel evtl.
schlecht für Deine Wasserwerte sein wird. (PH-Wert)
:unsure
 

Dierbecher

Mitglied
Dabei seit
15. Mai 2021
Beiträge
95
Ort
Luxemburg
Rufname
Claude
Hallo Lion,
Gut beobachtet.

Ich habe mich in der Tat nicht bemüht richtige Trockenmauern zu bauen. Die Auswahl an Steinen war einfach nicht gross genug um immer den perfekten Halt zu garantieren. Auch wenn sicher 90% fest sassen, habe ich die Sicherheitkarte gespielt.
Ich habe allerdings so wenig wie möglich resp. den Mörtel soweit wie möglich weiter hinten angebracht um die Illusion zu währen. Oft sind es nur punktuelle Minibatzen Mörtel.
Moos und andere Grünzeug wird verschiedene weniger gelungene Fugen noch verstecken. Für die Tierwelt ist ganz bestimmt noch Platz.
Nur um zu sagen dass ich mir darüber schon Gedanken gemacht habe.

Ich habe beim Selbermischen Trasszement benutzt. Das ist Kalkfrei.
Bei besonders anfälligen Verbindungen habe ich Natursteinverlegemörtel genommen. Ist ja im Prinzip dasselbe, nur die Fertigmischung hat bessere Sofortklebeigenschaften und härtet schneller als der Eigenmix.

Ich müsste also soweit im Klaren sein, wortwörtlich.
Direkten Kontakt zum Wasser haben ja auch nur die beiden unteren Reihen, höchstens.

Wow, wollte um diese Uhrzeit eigentlich etwas lesen um endlich einschlafen zu können, aber so ein langer Text getippt auf dem Smartphone tuts auch.....
 

Lion

Mitglied
Dabei seit
25. März 2016
Beiträge
1.141
Ort
Europa
Teichfläche ()
45
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
24000
Claude,
bin froh das Du dich vorher sehr gut informiert hast, denn sonst wäre es sehr
schade gewesen, für diese tollen Arbeiten.
Wird bestimmt ein Super Teich werden und ich wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen
bei der Fertigstellung.
 

Dierbecher

Mitglied
Dabei seit
15. Mai 2021
Beiträge
95
Ort
Luxemburg
Rufname
Claude
Der Quellereich ist soweit fertig.
IMG_20210924_174936.jpg 
Es fehlen noch kleinere Steine um den einen oder anderen Spalt zu verstecken und um das Ganze natürlicher aussehen zu lassen.
Dahinter habe ich quasi eine Wanne gebaut indem ich die Seitenwände hinter der Folie mittels flachen Steinen aufgerichtet habe. Darin kommen dann der Schlauch und Steine mittlerer Größe.
Die hintere Wand ist einige Zentimeter höher als das Niveau der Steine vorne.
Ich bin dann wirklich gespannt bei das Wasser im Endeffekt dann hinfliesst wenn es überläuft. Ich habe wohl versucht eine horizontale Überlaufkante zu bauen, dies ist mit den Natursteinen allerdings einfacher gesagt als getan.
 

Dierbecher

Mitglied
Dabei seit
15. Mai 2021
Beiträge
95
Ort
Luxemburg
Rufname
Claude
Da die Gutwetterperiode jetzt vorbei ist, habe ich über die letzten Tage den Teich so vorbereitet, hoffe ich zumindest, dass ich den nächsten Regen nicht mehr auspumpen muss.
Ich verkleide alle Wände mit Ufermatte und fülle nach und nach Sand auf die Ebenen, unten beginnend.
Ich dachte es wäre schön einen Ersten Vorher /Nachher Vergleich.
IMG_20210607_124731639_HDR.jpg IMG_20210926_122324.jpg 
Da ist doch viel geschehen seit dem 9 Juni!

Die Unterwasserpflanzen sind da und ich werde diese dann so schnell wie möglich pflanzen.

Die obere Bachstufe mit Quellbereich ist noch die grösste Baustelle. Sonst sind es die Randbereiche die so langsam in Angriff genommen werden können.
Direkten Stromanschluss habe ich auch noch nicht, da die Pumpe dieses Jahr nicht mehr zu laufen braucht, habe ich damit noch Zeit.
Einen Test des Bachlaufs würde ich allerdings noch allzu gerne durchführen.
Mal sehen
 
Oben