Youtube Facebook Twitter

Ein neuer stellt sich vor

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von ct-78, 13. Juli 2005.

Die Seite wird geladen...
  1. ct-78

    ct-78 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    46
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,

    als erstes möchte ich mich mal vorstellen. Mein Name ist Christian Theis bin 26 Jahre und komme aus dem schönen Westerwald. Nach mittlerweile 2 Fertigbecken (die natürlich alle zu klein und zu teuer waren) möchte ich jetzt meinen ersten Folienteich anlegen. Momentan bin ich den Teich noch am ausheben d.h. evtl. Fehler können noch behoben werden. Die Daten sind Ungefähr 6m lang 4m breit und ca. 1,2m tief.
    Geplant ist das so ca. 10-15 Goldfische aus einem alten Teich in den neuen umziehen. Hier aber erstmal ein paar Bilder vom momentanen Bauabschnitt:
    Teichbild1
    Teichbild2

    Ich werde auf jeden Fall die Uferzone noch etwas breiter ausheben, da diese so wie ich finde noch zu klein ist. Gibt es sonst irgendwelche gravierenden Anfänger fehler?
    Die nächste Frage die sich mir stellt ist wo bekomme ich am günstigsten die Folie her. Ich dachte da an folgendes Angebot allerdings mit 500g Vlies:
    Angebot

    Bei einem Teichbauer bei uns aus der Gegend würde ich 10€ für den m² bezahlen (auch 1mm Stark + Vlies)

    Desweiteren dachte ich dann später an folgende Pumpe:
    Pumpe

    Der Hersteller O.se hat einen ähnlichen Druckfilter im Sortiment allerdings bezahlt man hier ja locker das doppelte. Grund für den Druckfilter wäre einfache Reinigung (so wie ich finde) und ich möchte später einen kleinen Wasserfall bauen, wo das Wasser dann runterlaufen soll.

    So das wären erstmal die Fragen für den Anfang. Ich hoffe ich nerve euch nicht, aber ich denke jeder hat mal angefangen....

    P.S. ICQ Nummer ist auch hinterlegt, falls noch fragen auf dem schnelleren Weg geklärt werden müssen :)

    Gruß
    ct-78
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Feb. 2017
  2. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    Hallo Christian,

    dann heiße ich Dich hier im Forum erstmal Herzlich Willkommen! ;-)

    Zu Deinen Fragen werden sich sicherlich etwas später noch die Mitglieder zu Wort melden...
    Ich bin leider die nächsten Wochen etwas unter Zeitdruck.

    Viel Spass hier im Forum!

    P.S.: Hier nervt keiner, der Fragen hat! ;-)
     
  3. Thorsten

    Thorsten Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.923
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 15000
    Hallo christian,

    na, wir kennen uns doch :lol: :wink:

    Herzlich Willkommen bei uns...

    mh...bevor man über gravierende Fehler sprechen kann, solltest Du uns ein paar Angaben mehr machen.
    Wie tief sind deine verschiedenen Zonen? (Pflanzone-Tiefenzone-Ufergraben etc.)

    Zur Teichfolie...ich bin immer ein wenig skeptisch wenn es um Ebaykäufe dieser Art geht.
    Einen Händler-Ansprechpartner vor Ort ist immer besser, als ein Ebayverkäufer! der wenn Du pech hast in 3 Monaten pleite ist.
    Die Folie sollte mind. 1mm stark sein-ein 500er Vlies ist minimum.(besser 900er)

    Zur Pumpe...die Pumpe die in diesem Set verkauft wird, sieht ehrlich gesagt nach Spielzeug aus!
    Wenn es um Pumpen geht, ist Oase wirklich führend, (bei dem Stromverbrauch und der Laufzeit)da würde ich nicht an 50 Euro sparen.

    Zum Filter...warum willst Du einen Druckfilter haben,nur wegen dem geringen Reinigungsaufwand :?
    Warum baust Du dir nicht einen Schwerkraftfilter oder einfach einen Patronenfilter mit vorgeschalteten Spaltsieb oder Vortex?Ist in der Regel preiswerter und das bauen macht noch Spaß.

    Wie Du siehst Fragen über Fragen...




    ähhh...mal so an die Runde gefragt, seit Ihr alle schon im Urlaub?????
     
  4. ct-78

    ct-78 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    46
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Thorsten,

    die Pumpe in dem Set von Ubbink hat allerdings auch 5Jahre Garantie genau wie ich glaube Oase auch. Auch Fish Mate gibt eine Klarwassergarantie also glaube ich, daß es nicht zwingend Oase sein muß. (Ist mir ehrlich gesagt zu teuer) Auf selber bauen habe ich nicht wirklich Lust. Ich hätte halte gerne eine Lösung die man nur anschließen muß und die dann läuft. Den Druckfilter kann ich halt eingraben und dann an einen Wasserfall weiterleiten (Brauche dann keine 2. Pumpe)
    Kann ich denn mit er Pumpe und dem Filter soviel verkehrt machen? Ein Golf (Fish Mate + Ubbink) fährt ja auch und ist günstiger wie ein Mercedes (Oase) :? Ich weiß blöder vergleich......

    Die Maße der Zonen sind mittlerweile:

    1. Zone 20-30cm
    2. Zone ca. 55cm
    3. Zone ca. 85cm
    Tiefzone 1,30m (eben noch gebudelt)

    sind alles Maße ohne Sand etc. Wie ich halt jetzt gegraben habe.

    Eine Frage hätte ich auch noch. Wie bleibt der der Sand auf den Schrägen liegen? Wenn ich jetzt als unterbau Sand einfülle (und danach das Vlies) beleibt der doch nicht bei den Zonenübergängen liegen oder? Schützt dann hier nur das Vlies oder müssen die Übergänge so angeschrägt werden das er liegen bleibt?

    Gruß
    ct-78
     
  5. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    Hallo Christian,

    ich möchte mich nur kurz zur Filter/Pumpen-Diskussion melden.

    Schau mal ins Oase-Forum!
    Da wirst Du genug davon lesen, wie "toll" der "Mercedes" OASE fährt ;-)
    Da klärt sich dann auch, wie gut der "Golf" nur fahren kann ;-)
    Das bezieht sich jetzt vor allem auf die Filter!
    Mit meiner Oase-Pumpe bin ich bis jetzt recht zufrieden!

    Ich habe einen Filter von Oase... und mit dem bin ich elativ unzufrieden, was Preis und vor allem Leistung angeht... die fertigen Filter sind oft viel zu klein und zu teuer, wenn man mal die Besiedlungsfläche für Filterbakterien als Vergleichsgröße nimmt.
    Mit meinem heutigen Wissen würde ich mir keinen Fertigfilter mehr kaufen, sondern nur noch selbst bauen!
    An einer fertigen "Filterkiste" kann man nur noch sehr wenig oder mit viel Aufwand ändern.

    @Thorsten,

    also wir sind nicht im Urlaub, sondern am Schufften.
    Wäre ja auch zu schön, wenn man mal im Sommer Urlaub bekommen würde. :twisted:
     
  6. StefanS

    StefanS Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2004
    Beiträge:
    777
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,10
    Teichvol. (l):
    ca. 60.000
    Hallo Christian,

    willkommen im Forum.

    Für meinen Geschmack ist die zweite Stufe zu tief angelegt, besser wären wohl 40 cm. Lässt sich jetzt vermutlich nichts mehr daran ändern. Die Stufe 85 cm ist eigentlich ausschliesslich für Seerosen sinnvoll - ich kenne kaum andere Pflanzen, die nur in dieser Tiefe gut gedeihen. Deshalb ist es nicht angebracht, diese Stufe umlaufend anzulegen. Es reicht, nur da ein Podest vorspringen zu lassen, wo auch wirklich Seerosen hin sollen (bei dieser Teichgrösse würde ich allerdings ohnehin Seerosen vorsehen, die in weit geringerer Tiefe gedeihen, sog. Halbzwerge - die 85er Ebene brauchst Du dann gar nicht). Sehe ich das richtig, dass Du alle Zonen umlaufend anlegen willst ? Du musst davon ausgehen, dass sämtliche Pflanzebenen früher oder später auch von Pflanzen dicht besiedelt werden. Und da sind gleichmässig umlaufende Bereiche eben langweilig und im Hinblick auf die Pflege unangebracht (über "Treppenstufen" hangeln sich die Pflanzen selbst da nach unten, wo es eigentlich ihren Vorlieben nicht entspricht). Warum lässt Du sie nicht mal weiter, mal weniger breit vorspringen und teils auch ganz verschwinden (bzw. die Sumpfzone sehr schmal werden) ? Einzelne Stellen ohne Bepflanzung oder mit minimaler/niedriger Bepflanzung bieten einen guten Einblick in den Teich. Das Intelligente am Teichbau ist die Planung - und da sollte man sich eigentlich in der Draufsicht und im Profil Gedanken machen, bevor es an die Fertigstellung geht. Aus meiner Sicht ist übrigens ein Teich langweilig, der von jeder Stelle aus den vollständigen Einblick gestattet. Rechtwinklige Uferlinien fördern diesen Effekt.

    Ganz dringend möchte ich Dir empfehlen, Dir jetzt schon Gedanken um die Gestaltung des Teichrandes (Saugsperre) zu machen. So, wie das jetzt aussieht, wirst Du den Teichrand nur mit Tonnen von teurem Kies zuschütten können und so die Baufehler kaschieren. Warum nicht ein natürlicher Teichrand mit Uferwall/Ufergraben (wie so etwas im Ergebnis aussieht, kannst Du Dir u.a. in meiner Galerie anschauen).

    In Sachen Schwerkraftfilter bin ich etwas anderer Meinung als meine Vorredner (auch im anderen Thread). Wenn Du vollständig ausschliessen kannst, dass da einmal andere als Goldfische und ähnlich einfache Kameraden hinein kommen, kannst Du das Pumpen-/Filterthema zunächst einmal vernachlässigen. Bei vernünftigem Besatz sollte der Teich kaum (wenn überhaupt) Technikhilfe benötigen. Sicher funktionieren Bodenabläufe und Schwerkraftfilter am besten - aber nicht, wenn z.B. der Boden mit Substrat bedeckt wird. Da würde ich eher mit einer konventionellen Anlage - wenn überhaupt - arbeiten. Ein Pümpchen an einem Bodenablauf - das macht ebenfalls wenig Sinn. Ich persönlich würde deshalb das Thema Pumpe (wenn kein Bachlauf geplat ist) und Filter gaaanz nachrangig behandeln.

    Welche Folie/Vlies er hineinhaut, muss jeder selbst wissen. Ich halte aus bereits mehrfach geschilderten Gründen wenig davon, hier zu sparen und würde in 1,0 mm PVC (oder EPDM) Folie nebst 900er Vlies investieren. Gegen PE habe ich wegen der unzureichenden Verschweissbarkeit etwas. Ich persönlich bin seit Jahren mit den verbauten Naturagart-Produkten zufrieden. Ansonsten: So wichtig ist das Thema nun auch wieder nicht. Wenn man am falschen Ende gespart hat, muss man ggf. mit den Konsequenzen leben (eventuell aber wird es solche gar nicht geben).

    Ganz allgemein habe ich aber eher das Gefühl, dass etwas nicht rund läuft, wenn jemand einen nicht ganz kleinen Teich möglichst billig, ohne vorherigen Planungsaufwand und ohne eigene Bastelei (Filter) realisieren will. Ein Teich ist sicher mehr als "Loch machen - Wasser rein - vergessen".

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  7. ct-78

    ct-78 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    46
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo StefanS,

    danke für deine ausführliche Antwort. Habe eben noch ein Bild meiner momentanen Ausgrabung geschossen:
    Teichbild3

    Die zweite Stufe kann ich doch noch etwas anheben, da ja noch Sand drauf kommt oder? Mittlerweile habe ich auch die verschiedenen Zonen unterbrochen. Die Tiefste stelle ist jetzt 1,3m das sollte reichen hoffe ich. Das "Podest" rechts neben der Tiefzone muß ich lassen, da dort ein Abflußrohr langläuft, aber sonst finde ich die aufteilung der Zonen gut. Die 85er habe ich wirklich für 2 Seerosen gemacht, da diese aus einem alten Teich mit umziehen sollen. Desweiteren habe ich das Glück, daß einer meiner Nachbarn seinen Teich zuschütten will und ich so sämtliche Pflanzen, Findlinge etc. erben kann :D

    Als Saugsperre wollte ich einen einen graben um den Teich ziehen und dort die Folie wie eine art Dachrinne reinlegen (Folie zeigt dann am ende nach oben). Diesen Graben wollte ich dann wieder mit Kies (finde Kies garnicht so schlimm) füllen und dann oben drauf dann größere Steine bzw. Findlinge legen. Gefällt mit persönlich eigentlich ziemlich gut.
    Zum Thema Vlies und Folie glaube ich, daß ich nicht wirklich den letzten Schrott geholt habe. Es ist ein ganz normaler Gartenhändler, der seine Sachen halt über Ebay verkauft. Ich habe bis jetzt gute Erfahrungen mit diesem Händler gemacht. Wie gesagt es ist ja nicht die billigste Folie und 20 Jahre Hersteller Garantie sind ja auch schon was (die meisten auf Ebay haben nur 10Jahre).

    Ich wollte als erste Schutzschicht Rheinsand (gibts bei uns haufenweise da der Rhein in der nähe ist *grins*) einfüllen. Wie hält denn jetzt der Sand an den "Wänden"? Oder schützt der nur die Podeste? Reicht dann das 500g Vlies?

    Gruß
    ct-78
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Sep. 2015
  8. jonasfan

    jonasfan Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    16
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    10000
    Hallo Christian,

    zuerst einmal willkommen.

    Da wir erst kürzlich unseren alten (ca. 10jährigen) Teich vergrößerten, kann auch ich dir einige Tipps geben.

    Mache vorallem nicht den Fehler, den Teich zu klein auszugraben. Je größer das Wasservolumen ist, desto beständiger sind die Wasserwerte und ist die Biologie im Teich. Alles andere wirst du später eventuell bereuen. Teichvolumen erhältst du, indem du zumindest an einer Seite des Teich steilere Wände gräbst (die Wände an dieser Seite mit Sand/Zement-Gemisch verfestigen). Deine Tiefenwasserzone ist meiner Meinung nach viel zu klein. Grabe deshalb deine 85 cm Zone auch noch tiefer aus, die brauchst du eigentlich sowieso nicht. Es reicht an einer Seite (etwa die Hälfte) des Teiches eine Zone mit 20-40 cm und eine Zone mit 50-70 cm auszugraben. Auf der flacheren Zone gedeihen die meisten Sumpf- bzw. Wasserpflanzen und auf der tieferen Zone sowieso
    nur Seerosen.
    Das mit dem Kies und den Steinen am Rand finde auch ich recht schön. Damit kann man gut einen Rand kaschieren. Wenn man dann den Teichrand (auch außerhalb des Wassers) bepflanzt z. b. mit Pfennigkraut oder ähnlichen Bodendecker, der über die Steine wächst, sieht man ja eh alle Steine nicht mehr ganz. Unsere "Steilwand" haben wir mit Steinfolie kaschiert und in einiger Zeit wächst da noch die Bepflanzung drüber.
    Damit dir der Sand bzw. Kies (haben wir) auf den Stufen nicht abruscht, empfehle ich dir am äusseren Rand größere Steine hinzulegen und dahinter dann den Sand oder Kies. Auf den Sand kannst du dann noch in unregelmäßigen Abstände größere Steine legen, dass sieht dann natürlicher aus.
    Bei der Pumpe und dem Wasserlauf überlege dir, ob du 24 Stunden und 7 Tage die Woche den Wasserlauf in Betrieb haben willst (Lärmbelästigung?). Den der Filter muss ununterbrochen laufen, sonst stirbt die Biologie im Filter ab. Eventuell nimmst du doch eine zweite Pumpe für den Wasserlauf dazu und schaltest nur bei Bedarf und Wunsch ein.

    So, nun hoffe auch ich dir geholfen zu haben und wünsche viel Spaß bei Teichprojekt.

    Grüße aus Bayern

    Margit
     
  9. ct-78

    ct-78 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    46
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Margit,

    danke für deine Antwort. Ich glaube nicht, daß ich die Steilwände noch mit Sand+Zement=Mörtel? verfestigen muß. Der Boden konnte sich schon 25Jahre verfestigen und besteht so gut wie nur aus Lehm. Ich habe eben mal geschaut und der Boden ist wirklich knüppelhart.

    Um die Sache mit der ersten Schicht mal auf den Punkt zu bringen würde ich jetzt sagen, ich mache Sand auf alle "Podeste" und Übergänge da wo er halt liegen bleibt und die steileren Wände werden von dem 500g Vlies geschützt richtig?
    Später (als Schicht auf die Folie) wollte ich auch feinen Kies nehmen.

    Das mit dem Wasserlauf ist Ok. Wir wohnen auf dem Land da beschwert sich keiner über pläterscherndes Wasser.

    Gruß
    ct-78
     
  10. Harald

    Harald Mitglied

    Registriert seit:
    15. Aug. 2004
    Beiträge:
    267
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,30
    Teichvol. (l):
    13.000
    Hallo CT,

    ich benutze (allerdings nur als 2. Filter) einen ähnlichen Druckfilter von Gardena. Ein Fan davon werde ich allerdings nicht werden.

    Die Druckfilter haben aus meiner Sicht nur einen wirklichen Vorteil, man kann sie schön verbuddeln. Ob sie wirklich einfacher zu reinigen sind, glaube ich nicht.

    Wie eine Reinigung mit dem kleinen Knopf erfolgen soll, ist mir auch ein Rätsel. An meinem Gardenafilter ist ein Griff, mit dem die Schwämme gequetscht werden, so wird ein Teil des Drecks herausgedrückt. Wenn er richtig gereinigt werden muss, muss ich ihn auseinanderschrauben.

    Künftig würde ich daher immer einen Filter vorziehen, bei dem die Schwämme einfach herausnehmbar sind, sodaß man sie abspritzen kann.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden