Youtube Facebook Twitter

Ein Teich am Fuße des Westerwaldes

Dieses Thema im Forum "Mein Teich und ich" wurde erstellt von Teichguide, 10. Juli 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichguide

    Teichguide Mitglied

    Registriert seit:
    14. Okt. 2004
    Beiträge:
    21
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,8
    Teichvol. (l):
    20000
    Hallo werte Teichfreunde,
    hiermit möchte ich euch kurz meinen Teich vorstellen.

    Da ich kein Freund von sterilen Becken oder reinen Koiteichen bin, war bei meiner Teichplanung von Anfang an klar, daß mein Entwurf eher in Richtung natürlicher Gestaltung mit vielen Pflanzen, jedoch mit Koibesatz gehen sollte.

    Nach mehrjähriger Erfahrung mit Fertigteichen, konnte Dank Erwerb eines eigenen Grundstücks, endlich ein nennenswerter Folienteich geplant werden.
    Diverse Internetseiten und Foren wurden durchstöbert, um entsprechende Anregungen zu sammeln.
    (Hier sei die Firma Naturagart noch lobend erwähnt, deren kolo. Katalog mit vielen Anrekungen und Tips ich jedem Einsteiger nur empfehlen kann)

    Da bei der Umgestaltung des Hauses ein Bagger erforderlich war, konnte der erforderliche Erdaushub auch direkt mit umgesetzt werden.
    Nach getaner Arbeit, erinnerte unser Grundstück zunächst stark an den Film: „Geschenk ist noch zu teuer“ mit Tom Hanks ( wem das was sagt ).
    Nach und nach wurde dann deutlich, was sich der Planer so ausgedacht hatte.

    Ansatz war für mich, einen Teich mit möglichst wenig Technik zu bauen.
    Somit beschloss ich einen großzügigen Filterteich zu integrieren und als zusätzliche Schilf und Pflanzzone zu nutzen.
    Hieraus sollte das Wasser dann über einen Bachlauf ( ca 10 Meter ) wieder zurück in den Hauptteich fließen.
    Der Filterteich weist einen Bodenablauf auf, über den ich eine unten perforierte Kunststofftonne gestellt habe ( Boden der Tonne entfernt, Tonne oben mit Deckel ). Der Filterteich wurde dann mit groben Steinen, 1m³ Drainschotter und ca. 1m³ Lava gefüllt. Auf der gegenüberliegenden Seite wurde ein Pumpenschacht integriert, der im oberen Bereich mit 2 Drainrohren gespeist wird.
    Prinzip wie folgt: Ein 2“ Schlauch liegt mit Filterkorb auf dem Grund des Hauptteiches und mündet in die Tonne. Über Schwerkraft, fördert der Schlauch ständig Bodenschmutz in die Tonne des Filterteiches.
    Weiterhin wurde ein Überlauf installiert, der beide Teiche verbindet.
    Dieser Überlauf ( Skimmer ) mündet ebenfalls direkt in die Filtertonne.
    Somit landet aller Grobschmutz am Boden der Filtertonne und kann leicht abgelassen werden.
    Das Wasser dringt danach durch die seitliche Perforation der Tonne, durch die groben Steine, durch die Lave in das Drainrohr und wird mittels Bachlaufpumpe in den Bachlauf befördert ( wiederum Lava bedeckt und mittlerweile stark bepflanzt ).
    Der Bachlauf mündet wieder in den Hauptteich.

    Mit diesem Prinzip fahre ich bisher sehr gut, jedoch hat es anfangs etwas gedauert, bis die Pflanzen stärker gewachsen sind.

    Im vergangenen Jahr habe ich noch zusätzlich einen Spaltsiebfilter installiert, der über eine Aquamaxima 14000 gespeist wird und über eine Wassertreppe noch zusätzlich für Sauerstoff sorgt.
    ( Technik, die aus Gründen besserer Sichttiefe eingesetzt wurde )



    Technische Daten:

    Drainschotter für Filterteich: 1m³
    Sand zur Feinplanung: 2m³
    PVC Folie Haupt- und Filterteich: 160m²
    Lava Quellstein: 280kg
    Lava Steine zur Deko : 280kg
    Lava fein: 1m³
    Lava grob: 1m³
    Wasservolumen Filterteich: ca. 3000l
    Wasservolumen Hauptteich: ca. 170000l
    Pumpe 1 - Spaltsieb-Filter: Aquamaxima 14000 Liter / h
    Pumpe 2 - Bachlauf: Heissner P 8000
     

    Anhänge:

  2. Rambo

    Rambo Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    142
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1
    Teichvol. (l):
    ??
    AW: Ein Teich am Fuße des Westerwaldes

    Klasse angelegt der Teich, alle Achtung. Wann kommen die Fische rein?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2007
  3. Teichguide

    Teichguide Mitglied

    Registriert seit:
    14. Okt. 2004
    Beiträge:
    21
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,8
    Teichvol. (l):
    20000
    AW: Ein Teich am Fuße des Westerwaldes

    Moin Rambo,
    sorry, hab gestern vergessen meinen Lebendbesatz mit anzugeben.
    Der Teich läuft bereits seit 3 Jahren.
    Besatz 15 Koi 20-50cm, 2 Sonnenbarsche, 2 Gründlinge, diverse Moderlieschen und eine unbekannte Wildfischart ca. 6-8cm groß, die sich stark vermehrt ( hatte mir ein Bekannter als Erstbesatz zum Testen überlassen ).
    Noch 5-6 Goldfische, die noch herausgefangen werden.

    Gruß
    TJ
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden