Youtube Facebook Twitter

Einen riesigen Happen...

Dieses Thema im Forum "Tiere im und am Teich" wurde erstellt von StefanS, 18. Juni 2006.

Die Seite wird geladen...
  1. StefanS

    StefanS Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2004
    Beiträge:
    777
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,10
    Teichvol. (l):
    ca. 60.000
    ...hat sich da eine Ringelnatter gegriffen: Eine von unseren doch schon gewaltigen Kaulquappen. Gewaltig jedenfalls für eine doch sehr kleine, junge Ringelnatter. Obwohl ich da mit einem Teleobjektiv in einiger Entfernung stand, fühlte sie sich doch genervt, wechselte häufiger den Standort - und liess die Beute dann doch im Stich. Selbst wenn ich die Ursache dafür gewesen sein sollte, dass die Schlange jetzt Kohldampf schieben muss - für die Presse muss man halt leiden. Wegen der doch sehr schwierigen Aufnahmesituation stelle ich ausnahmsweise einmal ein verwackeltes Foto ein, obwohl mir selbst solche Fotos üblicherweise ein Greuel sind. Ich bitte um Verständnis.

    Verständnis auch dafür, dass ich derzeit nur sehr spät und kurz im Forum bin. Die Stimmung bei meinem Arbeitgeber ist katastrophal (wer Zeitung gelesen hat, den wundert's nicht) und wir machen vor den hiesigen Sommerferien (14. Juli) noch schnell die Nacht zum Tage. Selbst heute war ich im Büro !

    Beste Grüsse
    Stefan
     

    Anhänge:

  2. Digicat

    Digicat Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    27. Okt. 2004
    Beiträge:
    10.091
    Galerie Fotos:
    165
    Beruf:
    im Ruhestand
    Teichtiefe (cm):
    250
    Teichvol. (l):
    35000
    AW: Einen riesigen Happen...

    Servus Stefan

    Du kannst auf deine Fotos Stolz sein :toll: , auch wenn sie eine für uns Menschen einen unangenehmen Beigeschmack haben :( .
    Ich finde aus dokumentarischer Sicht sind sie auch hier im Forum richtig :cool: .

    Man muß so etwas einmal miterlebt haben, um die Biologie eines Teiches zu verstehen.

    Ich glaube das für die Ringelnatter dieser Happen schon ein bisschen zu groß gewesen ist, du hast sie sicher dabei nicht gestört.

    Ich beneide dich um diese Fotos :evil: .

    Liebe Grüsse aus Baden bei Wien
    Helmut

    PS.: Wir haben auch wieder eine Ringelnatter am Teich :cool: .
     
  3. StefanS

    StefanS Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2004
    Beiträge:
    777
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,10
    Teichvol. (l):
    ca. 60.000
    AW: Einen riesigen Happen...

    Hihi, hat aber schon geschlungen wie 'ne grosse ! In der Tat: Ich hätte mich auch gewundert, wenn sie ein derart grosses Opfer verputzt hätte.

    Dennoch: War schon toll, das zu beobachten.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  4. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.270
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    8000
    AW: Einen riesigen Happen...

    Hallo Stefan,

    diese Fotos sind für mich kein Greuel, sondern klasse...:toll:
    ist halt die Natur.
     
  5. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.255
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Einen riesigen Happen...

    Moin,

    beeindruckende Bilder! :super1
    Ich hab nur auf einem Bild die Kaulquappe als solche erkennen können.
    Die Natter hat sich da wohl mächtig überschätzt, oder gab es keine kleinere Beute?
     
  6. StefanS

    StefanS Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2004
    Beiträge:
    777
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,10
    Teichvol. (l):
    ca. 60.000
    AW: Einen riesigen Happen...

    Hallo Annett,

    ich habe die Schlange mehrfach in strengem Ton aufgefordert, sich die Beute mit gepflegten Tischmanieren einzuverleiben - und sie nicht quer zu verschlingen (ich esse meine Würstchen schliesslich auch längs). ;) :) :D Das renitente Vieh hat sich nicht darum gekümmert, sondern hielt die Kaulquappe direkt hinter dem Rumpf am Schwanz gepackt. Aber im Ernst: Es war enorm schwer, die beiden mit dem Teleobjektiv zu verfolgen. Immerhin entspricht es bei einem Cropfaktor von 1,6 dem - knapp - 500 mm Objektiv einer Kleinbildkamera. Verfolge damit einmal freihändig einen Bleistift, der sich blitzschnell durchs Gestrüpp bewegt ! Der Sucher der 300D ist ja auch nicht gerade ein Vorbild an Helligkeit und Grösse. Gleichzeitig versuchen, das Motiv im Fokus zu behalten. Da hilft noch nicht einmal die Serienfunktion.

    Tja, wenn an so einem Foto wirklich alles stimmen würde, dann wäre das ein ausgesprochener Glücksfall. Better next time !

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  7. karsten.

    karsten. Mod-Team

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    4.301
    Galerie Fotos:
    134
    Beruf:
    Bauer ................. (Metallbauer)
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    15432
    AW: Einen riesigen Happen...



    :D stell Dir dann erstmal einen Vier-farb-kugel-schreiber vor !
    :lach :lach :lachboden :dance












    ..:flehan :lala
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2006
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden