Einige Fragen bezüglich Teichbau vor Baubegin

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo,

ich werde in meinem Urlaub einen kleinen Teich bauen, zumindest werde ich es versuchen :razz:
Nun habe ich bereits seit einiger Zeit in diversen Büchern und auch auf Internetseiten gelesen, trotzdem habe ich da noch die eine oder andere Frage, die ich gerne beantwortet hätte.

Ich beabsichtige den Bau eines Folienteiches mit den ca. Abmassen von 4x3,5 m (mehr geht nicht, da DHH). Da mein Grundstück aber auf dieser Länge schon einge Zentimeter Höhenunterschied hat, würde mich interessieren wie man diese ausgleicht. Muss ich vor dem ausheben der Grube die niedrigen Stellen auffüllen oder grabe ich aus und ziehe an den entsprechenden Stellen den Rand des Teiches höher? Oder geht man ganz anders vor?
Dann würde mich noch interessieren wie man den Vlies im Teich verlegt bwz. wie man diesen am Rand befestigt? Wie weit zieht man den Vlies am Rand hoch? Wird der Vlies durch den ganzen teich verlegt? Wird das Material in Laufe der Jahre grün?
Welche Wirkung hat eine grüne Teichfolie auf das Gesamtbild ? Wirkt das Wasser dadurch grün ? Welche Folier würdet Ihr verwenden wenn ihr jetzt wählen könnten schwarz/grün? Vorteile/Nachteile?

So das wäre es für den Anfang, über Hinweise oder Tips wäre ich sehr dankbar. Weitere Fragen kommen bestimmt beim weiteren lesen :D


Danke

Gruss

Rince
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Rince,

am besten nutzt man einen Teil des Aushubes, um den Hang aufzufüllen - geht eigentlich sehr gut, und optisch gefällige Lösungen sind zumeist kein Problem. Du darfst nur nicht vergessen, das angeschüttete Erdreich sorgfältig zu verdichten (Rüttelplatte). Sonst senkt sich dieser Bereich, wenn der Teich fertig ist.

Grüne Folie führt nicht dazu, dass das Wasser grün wirkt, sondern bietet zu Anfang eine recht natürliche Optik des Teichbodens. Das ist jedenfalls meine persönliche Meinung. Klar, die Plastik-Optik der Folie bleibt Dir ganz am Anfang erhalten. Die Farbe (grün/schwarz) spielt keine grosse Rolle mehr, wenn man Substrat aufbringt oder sich Mulm abgesetzt hat (das geht recht schnell). Die grüne Farbe der Folie wirkte anfangs vor allem dort gut, wo sich kein Substrat gehalten hat. Heute würde ich sagen: Die Farbe ist ziemlich egal.

An Teichen, die nicht von Vandalismus gefährdet sind, würde ich das Vlies unter die Folie legen. Man kann sie vollflächig verlegen oder bis zu einer Höhe von ca. 30 bis 50 cm unter dem Wasserspiegel. Gleiches gilt, wenn Du das Vlies auf die Folie legst. Auch da würde ich sie in dieser Höhe enden lassen, d.h. nicht bis zum Rand hochziehen. Das Material selbst verändert die Farbe nicht, wird allerdings von Mulm bedeckt und bewächst gut. Bald wirst Du vom Vlies nichts mehr sehen. Es gibt auch Vlies in anderen Farben als weiss - allerdings habe ich den Eindruck, dass die weissen Qualitäten die beste Schutzwirkung entfalten.

Beste Grüsse
Stefan
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Stefan,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Rutscht das Vlies nicht ab, bzw. wird "wellig" wenn man es nicht befestigt? Welche Stärke sollte das Vlies eigentlich IM Teich haben? Sollte man das Vlies auch im Bachlauf unter und über der Folie verlegen?

Danke

Gruss
Rince
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Rincewind,

erstmal herzlich willkommen hier im Forum und viel Glück mit Deinem Teichbauprojekt.

Viele Deiner Fragen wirst Du beantwortet bekommen, wenn Du über die Suchfunktion im Forum gehst. Dies hilft Dir und auch den Moderatoren, auf die wesentlichen Dinge einzugehen. Irgendwann wird es sonst lästig und manchmal auch nervig, immer wieder auf die gleichen Fragen zu antworten. Und wir wollen doch unsere Moderatoren nicht unnötig verschleissen, obwohl die schon so einiges abkönnen :D

Wenn ich das richtig verstanden habe, möchtest Du also einen reinen Pflanzenteich / ein Biotop enlegen. Hierzu kann ich Dir nur die Beiträge unter Spezielle Themen + Bauanleitungen empfehlen. Der größte Teil Deiner Fragen, selbst der, von denen Du bis jetzt noch gar nicht weisst, das du sie überhaupt hast :lol , werden dort bestimmt beantwortet (zumindest mir ist es so ergangen :rolleyes: ). Auch die Art und Stärke der Folie ist hierbei natürlich wichtig.

Interessant wäre noch, wie tief Du deinen Teich anlegen und wie Du das Teichprofil gestalten möchtest :unsure . Auch hierzu gibt es in den vorgenannten Fachbeiträgen entsprechende Hinweise und Anregungen. Achja, wichtig für die Vliessauswahl ist auch noch, wie die Bodenbeschaffenheit (steinig, Lehmboden, Sandboden etc) bei Dir ist. Schön wäre hier auch ein Foto von Deinem Gelände.

Zu Deiner Frage von der Vliesstärke im Teich: Dies ist natürlich stark davon abhängig, welche Pflanzen Du einsetzen möchtest und auch vom Teichprofil.

Ich wünsch Dir auf jeden Fall schon mal viel Erfolg bei der weiteren Planung und Gestaltung. :)

Viele Grüße
Erwin
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Rince (ungewöhnlicher Name :) )

ich habe auch einen Teich in leichter Hanglage. Schau mal in mein Album (Button links unten in diesem Beitrag). Dort siehst du, dass ich zur Hangseite hin eine kleine Trockenmauer als Stütze gebaut habe. Diese Anregung kam bei mir auch aus diesem Forum. Die Längsseiten habe ich als Böschung gestaltet. Bei mir kein Problem, weil ich ohnehin sehr lehmige Erde im Garten habe und somit die Stabilität gegeben ist.

Als Alternative kann man den Teich auch weiter unten am Hang platzieren und einen Bachlauf von oben hineinplätschern lassen. Ich wollte aber ausdrücklich den Teich direkt an der Terasse haben.

Meiner Meinung nach ist die wichtigste Grundsatzüberlegung, ob du Fische im Teich halten möchtest oder einen Planzenteich (naturnahen Teich) möchtest.

Denn Fische bedeutet vor allem bei der von dir geplanten Teichgröße fast immer auch:
- weniger Artenvielfalt (Insekten, Amphibien, Planzen usw.)
- mehr Nährstoffe im Teich und damit Algenprobleme
- folglich Filtertechnik erforderlich

Ich bin jedenfalls mit meinem fischlosen Teich sehr zufiedern. Es wimmelt nur so von interessanten Lebewesen und das nach nur 2 Monaten.

Als letzten Tipp: Ufergraben, sehr schön und sinnvoll. Lies mal den Fachbeitrag von StefanS dazu. :D
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo,

auch Euch beiden vielen Dank für die Antworten. Die Suchfunktion habe ich natürlich schon benutzt und auch vor meiner Fragestellung alle für mich interessanten Beiträge gelesen.
Aber bevor ich die Moderatoren mit weiteren Fragen "beanspruche" werde ich einfach mal loslegen zu buddeln und eventuell noch mal ein schlaues Buch durchblättern.

Gruss

Rince
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
StefanS schrieb:
Es gibt auch Vlies in anderen Farben als weiss - allerdings habe ich den Eindruck, dass die weissen Qualitäten die beste Schutzwirkung entfalten.

Tach,

so pauschal ist das sicher nicht richtig. Um das etwas zu präzisieren: Die Farbe hat rein gar nichts mit der Qualität eines Vlies zu tun, sondern Material, Verarbeitung und die Dicke (g/qm).

Beim Material gibt es z.B. Vlies aus Altkleidern und Stoffresten. Je nach Ausgangsmaterial können die Farben verschieden sein. Meist dominieren Grautöne. Das Material ist nicht dauerhaft verrottungsfest.

Dann gibt es Vlies aus diversen Kunststoffen wie Polyester (PES, häufig aber nicht immer weiß) und Polypropylen (PP, häufig rotgrau). Die haben zumindest den Vorteil dauerhaft verrottungsfest zu sein. Ob PES oder PP nun besser ist, läßt sich auch nicht pauschal sagen, da es darauf ankommt, wie die Materialien verarbeitet wurden. Wie wurzelfest die sind, hängt z.B. von der Webstruktur, thermische Behandlungen und ähnlichem ab.

Wenn man verschiedene Vliese vergleichen will, dann drückt man am besten einen Bleistift oder ähnliches durch den Vlies. Je schwerer das geht, umso besser die Schutzwirkung des Vlies.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Ein Schlaumeier, auch gut (statt "Tach").

Ich rede nicht von dem grauen Altmaterial, dem man die Herkunft der Hadern schon ansieht. Es verrottet, in keinem Falle weist es ausreichende Festigkeit auf. Indiskutabel und von mir gar nicht als "Vlies" in Erwägung gezogen.

Ich rede nicht von irgend welchen Geotextilien, die immer wieder als "Vlies" angepriesen werden. Sie sind so dünn und zumeist so hart, dass sie die Aufgabe des Teichvlieses, nämlich punktuelle Lasten auf eine grössereFläche zu verteilen, gar nicht erfüllen können.

Auf die Wurzelfestigkeit (wonach getrestet ? nach DIN ??) von Vlies würde ich nicht allzu viel geben. Zumindest auf der Folie wird selbst das hochwertigste Vlies, das ich kenne, wunderbar durchwurzelt. Unter der Folie weiss ich es nicht.

Ordentliches Teichvlies hat ein Gewicht von 900 Gramm/m² oder darüber und es ist vernadelt, nicht gewoben oder mit Klebstoff fixiert. Unbelastet polstert es und wird erst unter dem Wasserdruck hart. Alle diese Teichvliese, die ich kenne, sind weiss. Ich will allerdings nicht ausschliessen, dass es auch eingefärbte Vliese dieser Qualität gibt (jedenfalls kenne ich solche nicht). (Nur) So war meine Bemerkung gemeint.

Beste Grüsse
Stefan
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Nochmal Tach,

StefanS schrieb:

Warum ist man gleich ein Schlaumeier, wenn man Aussagen von Dir als nicht korrekt empfindet? Hast Du ein grundsätzliches Problem mit Kritik an Deinen erlauchten Postings oder wie muß ich das verstehen???

In Deinem ersten Posting stand sinngemäß einfach: Vlies in weißer Farbe ist das Beste. Das ist genauso wie "Rote Autos sind die schnellsten". an der farbe lassen sich einfach keine Produkteigenschaften festmachen. Mit den jetzt nachgeschobenen Infos wird das Ganze schon plausibler.

StefanS schrieb:
Ich rede nicht von irgend welchen Geotextilien, die immer wieder als "Vlies" angepriesen werden. Sie sind so dünn und zumeist so hart, dass sie die Aufgabe des Teichvlieses, nämlich punktuelle Lasten auf eine grössereFläche zu verteilen, gar nicht erfüllen können.

Auch Geovlies ist sehr häufig weiß und woher sollte Rincewind wissen, das Du nicht gerade das meinst?

Auch beste Grüße
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Datenschleuder,

heute erst angemeldet und schon auf Konfrontation, Respekt!
Was erwartest du dir davon? Schon bei der Anmeldung bemerkt man, ob jemand ehrlich ist oder nicht. Wir möchten endlich wieder in Ruhe in diesem Forum unsere Erfahrungen austauschen und können auf Anpöbeleien gut verzichten.
 
Oben