" Eisenstangen " in den Filter ?????

Horst T.

Mitglied
Dabei seit
11. Juni 2007
Beiträge
188
Ort
44628
Teichtiefe (cm)
1
Teichvol. (l)
????
Hallo zusammen,
ich plane im Herbst meinen Teich ( ja ja, Bilder werden NOCH nachgereicht :D ) zu vergrössern und mir dafür aus einer eckigen ( grünen ) Regentonne einen Filter zu bauen. In diesem Filter sollen einige Filtermedien eingesetzt werden. Das Wasser soll oben in die Tonne einlaufen und dann durch die Filtermedien und unten wieder aus der Tonne raus.
So, aber wie schaffe ich es das das Filtermedium in der Tonne nicht nach unten rutscht ?? Ich wollte unten eigentlich so was wie eine "Klarwasserkammer" haben .Und nun bin ich auf die Idee gekommen unten in der Tonne ein " Gerüst" aus Gittereisen zu basteln, auf dem die Filtermedien aufliegen. das sollen diese Gittereisen sein, wie sie auf dem Bau in die Fundamente eingebracht werden.
Das Ganze Gitter soll eigentlich aussehen wie ein Grillrost mit Füßen.
Aber versaut mir das rostenede Eisen nicht das Wasser ???

Hat jemand eine bessere Idee anstatt dieses Gerüst oder ist das rosten nicht so schlimm ??????
Lieber Grüße
Horst
 

Dodi

Mitglied
Dabei seit
5. Mai 2005
Beiträge
3.790
Ort
22***
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
31.000
AW: " Eisenstangen " in den Filter ?????

Hallo Horst!

Also, rostendes Eisen gehört m.M.n. nicht in den Filter!:box:

Entweder nimmst Du Edelstahl oder aber die üblichen Roste aus Kunststoff, nennen sich Lichtstegplatten (aber vorsicht, die brechen sehr leicht!)
 

Horst T.

Mitglied
Dabei seit
11. Juni 2007
Beiträge
188
Ort
44628
Teichtiefe (cm)
1
Teichvol. (l)
????
AW: " Eisenstangen " in den Filter ?????

Hallo Dodi, mir gefällt die Idee mit de Eisenstagnen ja auch nicht, aber auf Edelstahl bin ich nicht gekommen :oops: :oops: :oops:
Wie war das mit dem " Wald vor lauter Bäumen nicht" :D :D :D :D :D :D
Von Lichtstegplatten halte ich auch nicht so viel, wie du schon sagst, die brechen zu leicht.....
 

rainthanner

Mitglied
Dabei seit
7. Mai 2005
Beiträge
1.915
Ort
93343
Teichtiefe (cm)
2,5m
Teichvol. (l)
55m³
AW: " Eisenstangen " in den Filter ?????

die Eisenmatten wären aber wieder gut, bei hohem Phosphatgehalt. :lol

Gruß Rainer
 

karsten.

Mod-Team
Dabei seit
16. Aug. 2004
Beiträge
4.301
Ort
Deutschland+Weimar/99427
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
15432
AW: " Eisenstangen " in den Filter ?????

HALLO

:D :D :D :cool:

Die Belastung durch Eisenrost im Filter ist gegenüber allen anderen Faktoren
eher zu vernachlässigen.
rostiges Eisen ist weder giftig noch eklig ;)

vielleicht ..... lästig


und die wasserlöslichen Salze sind eher theoretisch :cool:

Die Halbwertzeit von uns dürfte geringer als die der Eisenteile sein. :schreck ;) ;)

was eine Rolle spielen könnte ist wenn im Wasserkreislauf noch Teile aus Edelstahl Kupfer oder Aluminium vorhanden sind .

da kann es zu Reaktionen kommen (siehe auch elektrochemische Spannungsreihe )

wobei die Gefahr für Edelstahl in dem Milieu eher gering ist
selbst 1.4301 beschränkt sich darauf sich zu verfärben

Kupfer und Aluminium korrodieren stärker , würden sie aber warscheinlich auch ohne die Anwesenheit von Eisenteilen .

ich hab ungeschützte Eisenteile im Wasser die mich wohl überleben :cool:




somit steht es 1:1 :cool:


mfG
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben