Entenalarm

blaubär07

Mitglied
Dabei seit
6. März 2008
Beiträge
6
Ort
Deutschland, 49090
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
8000
:( Unser Teich ist ca.3x3 Meter ist an seiner tiefsten Stelle 120 cm.Bevor uns die 5 Enten heimsuchten(gefüttert von einer Nachbarin) war auch alles O.K.Der ca. 2Meter lange Bachlauf funktionierte einwandfrei.Nach diversen Besuchen o.g. Eindringlinge ist der Teich kurz vor dem UMKIPPEN.Es ahben sich Algen gebildet und das Wasser verdient eigentlch nicht mehr seinen Namen.Von den anderen Verwüstungen ganz zu schweigen.Alle 2 Tage muss ch die Pumpe aus dem Wasser ziehen und den Filter reinigen.Alles voller Algen und Schmodder.
Welche Abdeckungsmöglichkeiten gibt es,da ich Tierfreund bin und nicht das machen möchte ,was mir meine Gedanken so raten...
 

sternhausen

Mitglied
Dabei seit
31. Jan. 2008
Beiträge
299
Ort
6414
Teichtiefe (cm)
2,5
Teichvol. (l)
80000
AW: Entenalarm

Hallo Blaubär
Da, wie du ja schreibst ein Tierfreund bist und wahrscheinlich auch keinen Hund zur Hand hast, könntest du versuchen über deinen Teich Schnüre zu spannen.
Habe schon öfters gelesen,daß dies funktionieren soll.
Eine weiter Möglichkeit wäre auch ein Laubschutznetz für einig Zeit über den Teich zu spannen.
Vielleicht hat ja auch jemand anderer noch eine gute Idee.
Grüsse sternhausen
 

Jürgen-V

Mitglied
Dabei seit
27. Nov. 2006
Beiträge
1.666
Ort
97***
Teichtiefe (cm)
1,7m
Teichvol. (l)
15m3
AW: Entenalarm

hallo
ich habe einen schönen großen grill zu hause.:D

spass bei seite...ich denke das enten ziemlich scheu sind,oder?
vielleicht tut es einfach nur eine vogelscheuche.:kopfkraz

gruß
jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Mondlicht

Mitglied
Dabei seit
22. Dez. 2005
Beiträge
77
Ort
31
Teichvol. (l)
25000
AW: Entenalarm

Hallo Blaubär,

aarrgghh... ist es schon wieder soweit? Die Enten sind wieder auf Partner und Nistplatzsuche. Den Termin hatte ich erfolgreich verdrängt, gut daß Du mich daran erinnert hast. :evil
Als Schutzmaßnahme würde ich ein Netz (Laubnetz) oder wie bereits angesprochen einen Hund empfehlen. Da diese Viecher ziemlich dickfellig sind, lassen sie sich von Vogelscheuchen eher weniger beeindrucken.
 

w-cl203

Mitglied
Dabei seit
28. Juni 2007
Beiträge
51
Ort
42117
Teichtiefe (cm)
1,4m
Teichvol. (l)
10000+1600
AW: Entenalarm

Hi Blaubär
Wie wärs mit Angelschnur um den Teich spannen. Funzt beim Reiher warum sollte dies auch nicht bei Enten klappen oder Elektrozaun. Der Zaun wäre eine treurere Anschaffung. Wenn es nur temporär ist. würde ich die Variante Angelschnur nehmen. Invest mit Stangen ~12Euro
 

blaubär07

Mitglied
Dabei seit
6. März 2008
Beiträge
6
Ort
Deutschland, 49090
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
8000
AW: Entenalarm

Ich merke schon ,hier bin ich richtig.Alles Duck-Fans.Habe schon probiert den Teich mit Draht zu umspannen,das hat die Viecher allerdings nur zu sportlichen Höchsteistungen animiert.Hat jemand erfahrungen mit Teichgittern die eigentlich der Kindersicherung dienen? Das sieht zwar eher bescheiden aus,ist aber momentan die einzige Möglichkeit.Wenn das alles nichts nützt werde ich wohl einen befreundeten Jäger zu Rate ziehen müssen,dann können wir Grillen.Die Staatsfeinde lassen sich auch nicht verscheuchen und ich werde den Teich komplett säubern müssen und das bei dem Wetter.
 

Plätscher

Mitglied
Dabei seit
26. Juni 2006
Beiträge
748
Ort
Deutschland, 48268
Teichfläche ()
30
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
16000
AW: Entenalarm

Hallo Blaubär,

Angelschnur über den Teich spannen (Kreuz und Quer), ist nicht teuer und funktioniert. Wenn sie einen Nistplatz gefunden haben kannst du es wieder abbauen, dann ist Ruhe für dieses Jahr.

Gruß
Jürgen
 

Findling

Mitglied
Dabei seit
28. Apr. 2006
Beiträge
284
Ort
Deutschland, 54331
Teichfläche ()
20
Teichtiefe (cm)
160cm
Teichvol. (l)
18500l
AW: Entenalarm

Hi Käpt'n Blaubär,

eigentlich müsstest du (bei dem Namen) ja derjenige sein der hier Ratschläge erteilt....:D

Aber Spaß beiseite: Ich an deiner Stelle würde ein Netz den Angelschnüren vorziehen. Die Angelschnüre behindern, wenn sie richtig über den Teich gespannt sind, die Enten beim Schwimmen und bei der Landung bzw. sollen beides im optimalen Fall unmöglich machen. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, dass sie die Schnüre zu spät bemerken und sich darin verheddern bzw. sonstwie Verletzungen zuziehen. Daher würde ich für die paar Wochen ein Netz drüberspannen. Das wird von den Enten rechtzeitig bemerkt und sie machen erst gar keinen Landeversuch, sondern suchen sich gleich einen optimaleren Nistplatz.

Für den doch relativ kurzen Zeitraum würde ich die optische Beeinträchtigung durch ein Netz lieber in Kauf nehmen als mich hinterher mit einer (oder mehreren) verletzten Enten rumschlagen zu müssen. Du solltest in diesem Falle auch die möglichen Reaktionen deiner Nachbarn nicht vergessen!

Mit einem Netz bist du auf der sicheren Seite.

Gruß
Manfred
 

blaubär07

Mitglied
Dabei seit
6. März 2008
Beiträge
6
Ort
Deutschland, 49090
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
8000
AW: Entenalarm

Hallo
Vielen Dank für die vielen Anregungen.Habe den Teich erstmal grob von Algen,Schmodder etc.befreit .Habe den Filter gereinigt und neues Wasser einlaufen lassen.Ich habe jetzt ein Laubschutznetz über den Teich gespannt.Das hat den Enten gar nicht gefallen.Haben den einen oder anderen Versuch gestartet in`s Waaser zu kommen,ist aber bisher fehlgeschlagen.
Der Tipp war goldwert.

Danke und ein schönen Sonntag noch
 

blaubär07

Mitglied
Dabei seit
6. März 2008
Beiträge
6
Ort
Deutschland, 49090
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
8000
AW: Entenalarm

Fazit Entenalarm: Die Al Qaida der Teiche ist verschwunden.Das Netz hat nur gegen die Küken etwas genützt.Die ausgewachsenen Tiere konnten zwar nicht mehr landen,haben das Netz aber auf Grund ihre´s Gewichtes nach unten gedrückt und das reichte den sch.Viechern.Zudem sind alle Pflanzen beim Entfernen des Netzes arg in Mitleidenschaft gezogen worden.Alle Gegenmaßnahmen das Wasser noch zu retten sind allesamt fehlgeschlagen.Werde mich also mit einem Nachbarn mit dem gleichen Problem 3 Kisten Bier und 2 freie Wochenenden nehmen und alles wieder restaurieren.Dafür haben wir im nächsten Jahr etwas mehr Ruhe,weil aus einem unerfindlichem Grund der Nachwuchs die Eierschale nicht verlassen konnte...
Also bleibt Tapfer liebe Mitstreiter,dieses Jahr ist wieder Ruhe und wir können unsere Teiche wieder geniessen.
Plan B haben der Kampfgenosse und ich schon ausgearbeitet...
Halte Euch auf dem Laufenden
 
Oben