Youtube Facebook Twitter
  1. Wegen der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden neuen DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) ist es leider nötig, das jedes Bestandsmitglied, egal wie lange dabei oder in welcher Funktion, unsere neuen Datenschutzhinweise und daran angepassten Nutzungsbedingungen lesen und diesen zustimmen muss, wenn er/sie unsere Seiten weiterhin als registriertes Mitglied nutzen möchte.
    Ohne diese Anpassungen und einige kleine Änderungen auf unseren Seiten, wäre ein weiter Betrieb von Hobby-Gartenteich.de leider nicht mehr möglich.

    Es werden dir automatisch bei Anmeldung entsprechende Hinweise eingeblendet. Siehe auch: Hinweise zur DSGVO

    Vielen Dank für dein Verständnis.
    Information ausblenden

Entwurf neuer Garten

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von Frank, 7. Nov. 2004.

Die Seite wird geladen...
  1. Frank

    Frank Mitglied

    Registriert seit:
    30. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.467
    Galerie Fotos:
    40
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    12000
    Karte
    Hi @ all,

    diverse Male habe ich in den Beiträgen schon geschrieben, das ich vorhabe nächstes Jahr meinen Garten neu zu gestalten.

    Ich habe mich jetzt einige Wochen mit der gestalterischen Planung auseinandergesetzt und hoffe ein gutes Konzept gefunden zu haben. Aber, da ich ja möglichst Fehler vermeiden möchte, bitte ich euch, mir eventuelle Planungsfehler, soweit diese aus der Skizze hervorgehen, aufzuzeigen.

    Ich habe zwei Entwürfe angefertigt. Leider werden diese in der verkleinerten Darstellung nicht so detailgetreu wiedergegeben, wie ich es wünschte. Trotzdem hoffe ich, das man alles wesentliche daraus ersehen kann. Beim betrachten der Bilder sollte ich noch erwähnen, das die rechte Seite des Bildes, der südlichen Seite der Himmelsrichtung entspricht. Die Bepflanzung ist natürlich frei meiner Phantasie entsprungen und nicht maßgeblich. Mich interessiert nur, ob die Kontur grundsätzlich durchführbar ist, oder grundlegende Änderungen überdacht werden müssen.

    Über zahlreiche Anworten von euch würde ich mich sehr freuen.

    MfG
    Frank
     

    Anhänge:

  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.730
    Galerie Fotos:
    0
    Karte
    Hallo Frank,

    das einzigste was ich sehen kann ist, das mir KOnzept 2 vom Wasservolumen mehr zusagt. Und vor allen Dingen sehr schön in die Gartenanlage integriert ... warum nicht noch den anderen Teil des Garten "missbrauchen" ? Musste auch weniger Rasen mähen :wink:

    Mehr kann ich leider auf Anhieb ned erkennen.
     
  3. StefanS

    StefanS Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2004
    Beiträge:
    781
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,10
    Teichvol. (l):
    ca. 60.000
    Karte
    Hallo Frank,

    reine Geschmacksfrage, aber. Alle Linien ausser dem Teich wären mir VIEL zu gerade. Die gleichförmige Hecke erinnert mich etwas an Orgelpfeifen. Sie ist eher trist und macht das Ganze zu einer Art Schuhkarton. Ich finde, ein Garten lebt auch von unterschiedlichen Höhen, die man ggf. künstlich anlegen muss.

    Vor allem aber: Der Garten hat keine einzige "versteckte Ecke". Man kann alles, aber auch wirklich alles von jeder Stelle auch einsehen. Du hättest Platz für einen viel interessanteren Garten.

    Und natürlich kann ich Tommi nur beipflichten: Geplant scheint eher die Gartenhälfte, auf der das Haus steht - der Rest scheint eher "vervollständigt".

    Die Darstellungen belegen aus meiner Sicht mal wieder, dass kein einziger 3D Gartenplaner etwas taugt. Warum nicht besser in der Draufsicht und im Profil "klassisch" planen, z.B. mit Designer oder CorelDraw ?

    Nicht, dass ich Dir jetzt meinen (zudem noch undertigen) Garten aufschwätzen will: Nur um zu verdeutlichen, was ich meine. Der Pool mirt seinen geraden Kanten war leider schon da. Wenigsten liegt er etwas erhöht (das verhinderte allerdings den Umbau in einen Schwimmteich). Vor dem Haus gibt es das alles (mit dem Teich) noch einmal. Die Übel-Thuja-Hecke ist übrigens vom Nachbarn und nicht ausrottbar. Die Fotos wurden heute aufgenommen.

    Bitte nicht übel nehmen - aber Du hast nach Meinungen gefragt.

    Beste Grüsse
    Stefan
     

    Anhänge:

  4. gabi

    gabi Mitglied

    Registriert seit:
    13. Okt. 2004
    Beiträge:
    403
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    3000
    Karte
    hi frschl,

    ich gehe mal davon aus das die Hecke nicht so geplant ist. Wäre eine Katastrophe.

    Steht das Gartenhaus schon? Ansonsten sollte ein Gartenhaus möglichst wenig Schatten werfen. Im Schatten wächst nämlich krass gesagt nichts.
    Gleiches gilt für die Hecke.
     
  5. Todde

    Todde Mitglied

    Registriert seit:
    29. Okt. 2004
    Beiträge:
    16
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca.80 m³
    Karte
    Hi frschl,
    wie Du vielleicht weißt, bin ich auch gerade in der Planungsphase meines zukünftigen Teiches.
    Dabei habe ich gelernt, daß der Standort für den Teich so gewählt werden sollte, daß er aus zwei unterschiedlichen Blickrichtungen (möglichst rechtwinklig zueinander) betrachtet werden kann und somit auch unterschiedliche Wirkungen beim Beobachter hervorrruft. Ich will damit sagen und das geht in Richtung Stefans Anmerkung, dein Garten ist zu übersichtlich. Versuche den Teich in seiner Größe und Form so zu gestalten , daß Du vielleicht zwei Sitzmöglichkeiten schaffst (z.B. Veranda deines Gartenhäuschens und in eine etwas abgelegenen Ecke deines Gartens eine weitere), damit der Teich und der Garten jeweils andere Eindrücke bei Dir oder bei dem Besucher hervorrufen.

    Mit freundlichem Gruß
    Todde
     
  6. Rana

    Rana Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2004
    Beiträge:
    14
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    120 m³
    Karte
    Hallo frschl,
    warum bleibt da noch Rasenfläche über? Keine Angst vor großen Teichen!
    Lass die Brücke weg. Es ist zwar praktisch kurze Wege zu haben - aber
    sie verdeckt den Blick auf den Teich. Optimal ist der Blick von dem Sitzplatz
    auf eine möglichst lange Wasserfläche, die am Ende noch mit einer Schilfzone
    abgeschlossen ist. Vom Haus und auch von der Sitzecke schaust Du auf die
    Brücke.
    Übrigens sahen meine ersten Planungen ähnlich aus. Diese entstanden jedoch
    nicht am Rechner sondern einfach mit Bleistift auf Millimeterpapier. Bei jedem
    neuen Plan wurde ein Baum geopfert und die Rasenfläche verkleinert -bis
    keine Rasenfläche mehr übrig blieb und aus dem kleinen Gartenteich wurde
    ein großer, in dem man auch schwimmen kann :)
    Übrigens, besorg Dir mal den Teichplaner von naturagart - für die
    Ideensammlung in der Planungsphase sehr hilfreich.

    Alles Gute für die weitere Planung!
    Rana
     
  7. StefanS

    StefanS Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2004
    Beiträge:
    781
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,10
    Teichvol. (l):
    ca. 60.000
    Karte
    Hallo frschl,

    der Vorschlag von Rana ist wirklich gut. Richtig ist vor allem der Hinweis, dass die lange Achse des Teiches vom Sitzplatz weg zeigen sollte. Vom Sitzplatz aus sollte man Einblick in den Teich haben (niedrige Pflanzen, sehr schmale Flachwasserzone), aber nicht vollständig. Ein Teich wirkt um so interessanter, je weniger man von einer beliebigen Stelle aus den gesamten Teich überblicken kann. Verborgene Buchten (auch wenn sie nur durch hohe Pflanzen verborgen werden), zu denen man hinlaufen muss, um sie einzusehen, machen einen Teich geheimnisvoller und damit interessanter.

    Es hilft schon enorm, wenn man einen massstäblichen Grundriss des Gartens mit unveränderlichen Punkten (Grundstücksgrenzen, Haus, Einfahrt, alte Bäume, Brunnen usw.) und einer Angabe der Höhen und Tiefen auf dem Rechner erstellt. Auf den Ausdrucken dieses Grundrisses kann man dann beliebig kreativ tätig werden.

    Ein absechslungsreiches Gelände erhält man z.B. durch (leichte, damit es mit dem Rasenmäher noch klappt) Erhebungen und Senken, Hochbeete, vertiefte Sitzplätze, Trockenmauern, in der Höhe abwechslungsreiche Bepflanzung, Pergolen/Pavillons/Sitz-/Grillplätze. Grössere Rasenflächen sind dann sinnvoll, wenn sie einem bestimmten Zweck (z.B. als Spielfeld) dienen - ansonsten wirken solche monokulturellen Flächen eher trist.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  8. Frank

    Frank Mitglied

    Registriert seit:
    30. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.467
    Galerie Fotos:
    40
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    12000
    Karte
    Hallo, tach und servus,

    uff, mit so einer Resonanz hatte ich ja nun doch ned gerechnet, aber das muss ich wohl in so einem tollen Forum. :p :p

    Tja, und jetzt weiß ich gar nicht so richtig wo ich überhaupt anfangen soll. :oops:

    Hmm, also ich versuchs als erstes mal mit der erklärung meiner Skizze. Dieses Ding ist eigentlich mehr durch eine Spielerei im Corel Draw enstanden. Erst habe ich angefangen "nur" eine Draufsicht zu entwerfen. Dann habe ich mich allerdings so da reingesteigert, das ich paralell dazu noch eine isometrische Ansicht hinzaubern wollte. (Unter der Draufsicht alleine konnte meine Frau sich nicht so recht etwas vorstellen.) Leider habe ich mich dann, wir mir jetzt scheint, doch etwas zu tief da hineingesteigert. Zugleich habe ich meine Draufsicht wohl vernachlässigt, was bedeutet, das sie zum jetztigen Zeitpunkt noch nicht fertig ist.

    Ich geb ja zu, das mit der jetztigen Skizze ist schon sehr kitschig, wenn ich sie jetzt so im nachhinein betrachte. :oops: Allerdings muss ich auch sagen, das ich zu Anfang ein weing stolz auf mich war. Schließlich steckt da Tage-, bzw. Abendelange Arbeit drin. Aber egal, ich werde mich wohl doch eher wieder an die Draufsicht machen. Ich werde diese dann zu gegebender Zeit mit gewissen Änderungen nachreichen.

    Und nun mal zum wesentlichen. Es sind sehr viele verschieden Anregungen von euch gekommen, für die ich natürlich sehr dankbar bin. Natürlich sind nicht alle Dinge, wie sie in der Zeichnung dargestellt erscheinen, auch wirklich so geplant. Z. B. die Hecke, die aussieht als wäre sie aus einer Weihnachtsbaumschule entlaufen. (Zitat Kwoddel :lol: )

    Nun ist die Situation hier aber leider so, das wir in einem Mehrfamilienhaus wohnen. Und zu jeder Wohnpartei gehört ein kleiner Garten. Das bedeutet, das ich in der Größe sehr beschränkt bin. Auf der Skizze mag der Garten größer erscheinen als er in der realität ist. Die Abmaße betragen lediglich ca. 15 m in der Länge und 10 m in der Breite. Direkt rechts und links daneben befinden sich die Gärten unser mehr oder weniger geliebten Nachbarn. Und diese weniger geliebten Nachbarn stellen somit schon das nächste Problem dar: Rings um unseren Garten möchte ich einen Sichtschutz haben, damit man uns nicht andauernd "auf den Teller" schauen kann. (Das ist nämlich deren Lieblingsbeschäftigung.) Ich bin da schon mehrere Möglichkeiten durchgegangen. Von einer Steinmauer (sieht absolut unmöglich aus, und viel zu teuer), über Holzpergolen (sieht dann wirklich wie ein Schuhkarton aus) bis hin zur jetzigen Hecke. Es gibt bestimmt einige Ansätze bei der "Heckenkonstruktion" die nochmal überdacht werden können und müssen. Aber ich denke mit einer Hecke habe ich die natürlichste Abgrenzung zu den Nachbarn gefunden.

    Und nun zum Teich. Er ist ja unbestritten, sofern vorhanden, die Visitenkarte eines jeden Gartens. Natürlich möchte auch ich ihn so groß wie irgendwie möglich anlegen. Nur: Wie groß darf dieser werden, ohne das ich mit irgendwelchen Konsequenzen rechnen muss. Ich möchte nämlich nicht tausende von Euronen in die neugestaltung stecken, um nachher wieder alles "reformen" zu müssen. (Vielleicht kennen sich ein paar User ja mit rechtlichen Dingen aus und könnten auch etwas zu diesem Thema beitragen. Nur sollte man dann evtl. ein neues Thema aufmachen, weil ich befürchte, das es hier sonst zu unübersichtlich werden könnte.

    Ich möchte genauso wie ihr versteckte Ecken, einen Grillplatz und sonstige findige Sachen um mein elemtares Segment in meinem neuen Garten einbringen. Aber ich befürchte, um das alles auf der doch sehr begrenzten Fläche unterzubringen, müsste ich schon eine 2. Etage eröffnen. :roll:

    Als nächstes werde ich jetzt also erstmal meine Draufsicht verfeinern, und sie, sobald fertiggestellt hier einstellen. Auch ein Originalfoto vom jetzigen Zustand, mit der Situation der angrenzenden Gärten wird dann folgen.

    Sollte jetzt schon jemandem aufgefallen sein, das ich in meinem Denken immer noch zu beschränkt bin, immer aufzeigen und hallo Veto rufen. Denn ich denke, wenn man so wie ich vor dem eigenen Garten steht, ist man irgendwie zu beschränkt im sehen der verschiedenen Möglichkeiten, die sich einem eigentlich bieten.

    @ Stefan,

    selbstverständlich bin ich für jedwege Kritik offen. Nur die Wortwahl sollte nicht so sein, wie einige Mitglieder meinen oder meinten sie hier einführen zu müssen. Da hoffe ich, das unser Admin und unsere Mods weiterhin konsequent aufzeigen, wo der "Hase herläuft". :wink:

    Dankeschön für eure bisherigen Antworten und immer weiter so
    Frank
     
  9. StefanS

    StefanS Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2004
    Beiträge:
    781
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,10
    Teichvol. (l):
    ca. 60.000
    Karte
    Hallo Frank,

    zunächst einmal sei versichert, dass ich speziell Dich nicht kränken wollte, sondern wenn möglich ein paar Vorschläge beisteuern will (von denen ich selbstverständlich nicht erwarte, dass Du sie nun alle umsetzt). Meine Anerkennung nun auch zur Zeichnung - ich hatte wirklich erwartet, dass sie von einem der 3D Gartenplaner stammt, die ich aus eigener Erfahrung für wenig brauchbar halte. Wenn Du das alles selbst in Corel erstellt hast - alle Achtung.

    Tatsächlich sieht aber Dein Garten in der Zeichnung viel grösser aus, als er es wirklich nach den Abmassen ist. Dann verstehe ich auch wieder die Planung der Hecke. Nur: Ist Dir nicht genauso mit gezielt gesetzten, unterschiedlich hohen Pflanzen geholfen ?

    Aus meiner Erinnerung unterliegst Du bei den in Betracht kommenden Teichgrössen keiner Beschränkung - ich meine, das Limit, ab dem eine Baugenehmigung erforderlich ist, lag in den meisten Ländern (ist Ländersache) bei 100 m². Ich hoffe aber, dass da ander mehr wissen - notfalls bei der Unteren Wasserbehörde nachfragen.

    Vielleicht wirklich eine Idee: Auch kleinere Gärten lassen sich in der Tiefe schön staffeln und themenartig aufgliedern. Vielleicht den Garten in 6 Felder aufteilen (eines ist vom Haus belegt) und auch optisch voneinander trennen. Ein Garten ist dann schön, wenn es etwas zu "entdecken" gibt. Das am wenigsten wichtige dabei ist für mch die Rasenfläche (wobei kleine Kinder oder eine entsprechende Planung nun wieder für den voll einsehbaren Garten mit Rasen - und ohne Teich - sprechen).

    Gerade denke ich mir, wie viel Spass es machen müsste, zusammenzuhocken und die verschiedenen Ideen durchzukauen...

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  10. Hercules

    Hercules Mitglied

    Registriert seit:
    7. Nov. 2004
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Karte
    Hallo, du darft bis 100³ ohne genemigung bauen!!

    Gruß Hercules
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden