Erfahrungen mit Spaltfilter Answer 325

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach Anwender- Erfahrungen, die mit einem Spaltfilter Answer 325 oder 410 gemacht wurden. Ob die Geräte Ihren Preis rechtfertigen oder ob es Probleme mit verstopfen gibt? Werden die angegebenen max. Durchflussraten auch erreicht oder ist das nur Theorie?
Ich habe in meiner KOI-Teichanlage ( ca. 35 m3 ) einen großen Vortex von ca. 1.20 mtr. Durchmesser u. 1.40 mtr. Tiefe eingebaut, Dieser scheidet auch gut ab. Die nächste Kammer, einer 5-Kammer Filteranlage, ist mit Bürsten bestückt. Die Filterbürsten werden aber , gerade bei andauernder, sonniger Wetterlage, häufiger durch sehr feine Schwebstoffe zugesetzt. In diese Kammer möchte ich nun statt der Bürsten den Answer 325 einbauen ( die Kammergröße müßte ausreichend sein).

Für Anregungen und Erfahrungen schon im voraus vielen Dank.

Grüße Michael
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo michael,

pers. habe ich keinen answer - wohl aber einen in betrieb gesehen.

durch sehr feine Schwebstoffe zugesetzt. In diese Kammer möchte ich nun statt der Bürsten den Answer 325 einbauen
leider ist es falsch daß spaltsiebtechnologie, auch in 200my feiner ausführung, in der lage ist feine schwebestoffe auszufiltern.

ich habe an meinem teich ein herkömliches spaltsieb mit 200my blech im einsatz und du kannst mir glauben, daß auch hier noch genügend durchkommt - es ist wie der name sagt eine vorfilterung für grobschmutz.

sollten es die raumverhältnisse hergeben denke ich daß eine sehr großzügig bemessene, nachgeschaltete absetzkammer billiger und effektiver ihren dienst tut.

das mitbewerberprodukt von estrad - solution hat 0,5 my gitterspalte ???? und soll auch von der energiebilanz besser abschneiden - nur mal so als anregung.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo lars,

mit dem tip zur sifi habe ich mich momentan deswegen zurückgehalten weil die meinungen momentan sehr geteilt sind - bei extemem schmutzanfall scheinen momentan wohl reinigungsprobleme zu bestehen ???

auch haben sich meine anfänglichen bedenken - wasser aus dem nebenzweig funtzt nicht - bereits bewarheitet und es sind schon 8000l pumpen im einsatz - letzendlich nähert sich die energiebilanz dann schon an den answer :cry:
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
habe ich auch gehört, aba immo soll es wohl schon modifizierte versionen geben. glaube gelesen zu haben (finde es immo nicht mehr) das diese auch mit eigenständiger pumpe verkauft werden sollen.

die letzte version die ich als verkaufsversion gesehen habe sollte 4 düsen haben.....

hier ist ein ganz informativer beitrag dazu zu finden.
* defekter Link entfernt *

denke es war mir erlaubt diesen link zu setzen ?!?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
@ Jürgen

0,5µ oder 50µ?

leider ist es falsch daß spaltsiebtechnologie, auch in 200my feiner ausführung, in der lage ist feine schwebestoffe auszufiltern.
Ob man das bei Verwendung dieser 50 oder gar 25µ-Spaltsieben auch noch behaupten kann?


@Lars

Was ist an deiner Empfehlung so empfehlenswert? Das Grundprinzip, mittels Siebgewebe irgendwelche festen Stoffe zurückzuhalten, ist nichts neues. Diese Stoffe jedoch in Form einer Fest-Flüssigtrennung abzuscheiden und dem Wasser dadurch zu entziehen, wie das z.B. Spaltsiebe tun, ist doch ohne Zweifel der bessere Weg. Damit dümpelt das ganze nicht noch wochenlang im Vortex oder sonstwo herum und kommt letztendlich doch nur wieder in gelöster Form in den Teich zurück. Davon ausgehend kann man das Zeugs auch gleich das lassen wo es ist. Mal Hand aufs Herz... wer reinigt denn täglich seinen Vortex? ;)


MFG...Jürgen
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Michael,

z.B. hier --> * defekter Link entfernt * findest du einen Erfahrungsbericht. Eigene Erfahrungen damit habe ich nicht anzubieten.


MFG...Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo jürgen-h

klar handelt es sich um einen schreibfehler - sind natürlich 50my !!!

nachteile der ganzen geschichte ist natürlich je feiner ein spaltsieb aufgebaut ist desto geringer ist auch seine mögliche durchflußmenge - es sei denn man erhöht die fläche erheblich - was aber wiederum die unterhaltungskosten/aufwand in die höhe treibt !



Was ist an deiner Empfehlung so empfehlenswert? Das Grundprinzip, mittels Siebgewebe irgendwelche festen Stoffe zurückzuhalten, ist nichts neues. Diese Stoffe jedoch in Form einer Fest-Flüssigtrennung abzuscheiden und dem Wasser dadurch zu entziehen, wie das z.B. Spaltsiebe tun, ist doch ohne Zweifel der bessere Weg. Damit dümpelt das ganze nicht noch wochenlang im Vortex oder sonstwo herum und kommt letztendlich doch nur wieder in gelöster Form in den Teich zurück. Davon ausgehend kann man das Zeugs auch gleich das lassen wo es ist. Mal Hand aufs Herz... wer reinigt denn täglich seinen Vortex?

tja, nur werfen solution-answer sifi etc. alle den abgesonderten müll wieder ins wasser zum gammeln zurück :D :(
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Answer 325 Spaltfilter

Hallo zusammen,

ich möchte möchte hiermit bei allen, die etwas zu diesem Thema geschrieben haben, bedanken. Die Tips zu anderen Internetseiten waren gut ( ich war zwar auch schon unterwegs, aber man findet immer wieder was neues ). Einen Tip bzw. Seite habe ich da auch noch zum Answer.

Interessant ist, dass man darauf achten sollte eine Oase-Pumpe im Answer zu haben und keinen Nachbau!

Mal schauen was ich letztendlich machen werde ?!

Gruss
Michael
[/url] * defekter Link entfernt *
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten