Youtube Facebook Twitter

Erfahrungsbericht, O-Fisch GmbH

Dieses Thema im Forum "Koi und Koiteich" wurde erstellt von Fischkopf_2, 15. Mai 2019.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. Fischkopf_2

    Fischkopf_2 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2019
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    18
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    27000
    Hallo liebe Koigemeinschaft,
    hier ein kleiner Erfahrungsbericht der O-Fisch GmbH oder Koishop.de.
    Wir hatten bereits schon einmal dort Fische ersteigert und zusenden lassen. Nach dem Zusetzen im Teich hatte ich alle andere Fische mit Parasiten angesteckt. Wir sind noch neu im Hobby und hatten keine Quarantäne gemacht. Fehler konnte aber einfach durch FMC behoben werden. Leider mussten damals auch Würmer behandelt werden. Ich konnte damals nicht sagen ob es von O-Fisch kam oder mein Altbesatz das noch aus dem kleinen Teich mitgebracht hat. Beim Vergesellschaften schwächt das schon das Immunsystem und Parasiten haben eine Chance.

    Nun hatte ich erneut den Versuch gestartet und bin völlig neutral, aber gut vorbereitet rangegangen. Wir hatten die Fische direkt abgeholt und waren doch im ersten Augenblick von der Anlage etwas erschrocken. Wasser eher dunkelgrün und sehr trüb, Fische liegen auch mal quer am Boden, insgesamt sehr chaotisch und schmutzig. Der Filter war mit Algen und Schmutz überzogen. Das sagt erst einmal etwas über das Management aus. Zudem konnte ich nicht viele Filter sehen, sondern pro Haus immer nur einen oder zwei. Vielleicht waren die auch draußen oder unsichtbar versteckt. Einige Fische waren schon recht abgemagert und andere konnten aufgrund der Wasserqualität kaum gesehen werden.

    Nun wieder zuhause haben wir die Fische in die Quarantäne gesteckt und den Doc kommen lassen. Siehe da, alles an Parasiten was es so gibt auf den Fischen. Zudem erneut die Kiemenwürmer.

    Gut das ich die Quarantäne gemacht habe, auch das ich noch einmal auf KHV und CEV untersuchen lasse. Es geht immerhin um Lebewesen und allen soll es gut gehen. Wir haben die Situation unter Kontrolle, aber wir werden dort nicht mehr kaufen. Weder im Sinne der Hälterung, Hygene noch des Informationsgehaltes bei prekären Fragen wie KHV, CEV oder permanente ärztliche Betreuung bei einer Massenhälterung.

    Jeder muss am Ende selber entscheiden was er macht, das waren nur unsere persönlichen Erfahrungen.
     
    tosa, axel120470, troll20 und 3 anderen gefällt das.
  2. teichinteressent

    teichinteressent Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    830
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    18000
    Du darfst dort trotz der widrigen Bedingungen? :wand
    Oder wolltest du alle Fische retten? :like
     
    troll20 gefällt das.
  3. teichinteressent

    teichinteressent Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    830
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    18000
    Da habe ich wohl das falsche Wort gelöscht. :wand

    Es soll natürlich heißen :
    Du kaufst dort trotz der widrigen Bedingungen?
     
    dizzzi und troll20 gefällt das.
  4. axel120470

    axel120470 Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    321
    Galerie Fotos:
    15
    Beruf:
    Elektriker
    Teichfläche (m²):
    27
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    18000
    Kann man dort eigentlich vom Kauf zurücktreten? Ich habe dort 2 Koi ersteigert und keine Möglichkeit einer Quarantäne. Die beiden wollte ich eigentlich Ende Mai holen. Hab jetzt doch ein wenig Angst. Hatte dort im guten Glauben gesteigert, weil andere hier im Forum positiv berichtet hatten.

    Gruß Axel
     
  5. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    3.112
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Was hat denn der Tierarzt dazu gesagt?

    Eigentlich sollte der Amts-Arzt So etwas sperren lassen.

    Bei meinem Koi-Händler hängt, gut sichtbar,
    ein großes Schild bezüglich auf KHV und CEV.
     
    axel120470 gefällt das.
  6. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    2.292
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Sag unbedingt vorher Bescheid, damit ich noch vorher meinen 'Goldenen' bei Dir abholen kann ...

    Gruß Carsten

    PS:
    :kopfkratz
    Vorweg: Ich kenne diesen Händler nur durch Leserei ...

    Na ja, es gibt ja mehrere derartige Erfahrungsberichte.
    In diese, aber auch in die andere Richtung.
    Anscheinend wird mit Verkaufstalent und Wissen die Kurve immer wieder geschafft.

    Was ich aber als Käufer unbedingt schlussfolgern würde:
    • Hinfahren und anschauen
    • wenn man kauft, dann unbedingt Quarantäne
    • und wenn man nicht sehr viel Erfahrung/Wissen mit Krankheiten hat, dann wahrscheinlich besser einen Doc zur Begutachtung kommen lassen
    Irgendwie so ...

    PPS:
    Und rein theoretisch und empfohlenerweise sollte man es immer so machen, sagen mahnende Stimmen wenn ein Unglück passiert ist ...
     
    axel120470 gefällt das.
  7. tosa

    tosa Mitglied

    Registriert seit:
    9. Jan. 2016
    Beiträge:
    2.000
    Galerie Fotos:
    13
    Teichtiefe (cm):
    200
    Teichvol. (l):
    150000
    Ich kann dazu auch was schreiben.

    In den Hallen sind 2-reihig nebeneinander die Becken angeordnet. Die Vorfilterung geht komplett pro Halle mit einem sehr großen TF, danach geht es wieder über die Biokammern in die Becken. Sprich das Wasser einer Halle ist in allen Becken dieser Halle drin. Von daher erklärt sich auch die fehlende Klarsicht im Wasser, 20 Becken a. 50.000 schafft kein TF.

    Die Biokammern sind eigentlich nicht so schlecht, da wächst Moos etc., das unterstützt alles die Biologie.

    Tja, Parasiten, früher wurden die Fische bevor sie eingetütet wurden alle durch 2-3 Kurzzeitbäder gezogen, davon war 1x Salz, 1x Kalium, das 3. weiß ich nicht mehr. Danach sollten die Fische eigentlich (so wurde es mir gesagt) parasitenfrei sein. Aber auch ich habe mir damit mal Costia gefangen und von daher auf weitere Käufe dort verzichtet.

    Menschlich mag ich den Verkäufer sehr gerne, fachlich sehr gut aufgestellt, aber ich denke die Verkaufsschiene Koishop ist in meinen Augen der falsche Weg. Meine letzten Käufe dort waren noch vor dem Beginn des Koishop, dummerweise habe ich dann doch 1x einen aus dem Koishop gekauft und war enttäuscht als der Fisch bei mir war, wie auf den Bildern des Koishop zu erkennen, werden dort nicht nur Fische verkauft, sondern auch die Bilder geshopt.

    Schade drum.....
     
    ThorstenC gefällt das.
  8. Fischkopf_2

    Fischkopf_2 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2019
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    18
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    27000
    Mein Doc ist nicht gut auf den Händler zu sprechen, verhält sich aber irgendwie neutral.
    Nach dem Test hatten wir gefragt und nur die Info über den zuständigen Arzt bekommen!
    Das hätte uns schon komisch vorkommen müssen.
     
  9. Fischkopf_2

    Fischkopf_2 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2019
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    18
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    27000
    Wir hatten ja zuvor ersteigert und dann erst die Begutachtung gemacht. Ja, sieht aus das die Webbilder gepimpt wurden. So sieht es dort nicht wirklich mehr aus, zumindest nicht als wir dort waren.
     
  10. Fischkopf_2

    Fischkopf_2 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2019
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    18
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    27000
    Jeder Koi sollte nach einem längeren Transport immer durch ein Salzbad mit ca 5%, 10 Minuten zum abschleimen und Reduktion des Keimdrucks auf der Haut. Parasiten lassen sich nur bedingt durch Salz entfernen, Costia gehört nicht dazu. Wir hatten die ersten Tage nur 0,5-0,7 aufgesalzen damit der Stress vom Transport nicht gleich in Behandlungsstress über geht. Wir haben dann unter Beobachtung behandelt. Wasser war konstant auf 25Grad zur Förderung des Immunsystems.

    Ja- Anlage anschauen
    KHV und CEV Gutachten zeigen lassen.
    Immer Quarantäne zu empfehlen. Ein Fisch kann 20 Töten.
    Wenn man kein jahrelanger Profi ist, würde ich immer einen Arzt hinzuziehen. Hatte zuvor die Quarantäne abgestimmt und Informationen eingeholt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden