Youtube Facebook Twitter
  1. Wegen der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden neuen DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) ist es leider nötig, das jedes Bestandsmitglied, egal wie lange dabei oder in welcher Funktion, unsere neuen Datenschutzhinweise und daran angepassten Nutzungsbedingungen lesen und diesen zustimmen muss, wenn er/sie unsere Seiten weiterhin als registriertes Mitglied nutzen möchte.
    Ohne diese Anpassungen und einige kleine Änderungen auf unseren Seiten, wäre ein weiter Betrieb von Hobby-Gartenteich.de leider nicht mehr möglich.

    Es werden dir automatisch bei Anmeldung entsprechende Hinweise eingeblendet. Siehe auch: Hinweise zur DSGVO

    Vielen Dank für dein Verständnis.
    Information ausblenden

Fadenalgen an den Feldsteinen

Dieses Thema im Forum "Algen" wurde erstellt von XxGabbeRxX, 12. Okt. 2017.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. XxGabbeRxX

    XxGabbeRxX Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2016
    Beiträge:
    713
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Koch
    Teichfläche (m²):
    8
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    6000
    Karte
    Hallo Zusammen,
    Heute ist das Wetter sehr großzügig und ich habe einen grossen Wasserwechsel von ca 20% gemacht.
    Ab in die Gummistiefel und einen teil der Pflanzen gekürzt und gespült.
    Dabei ist mir aufgefallen das die kleinen Feldsteine die ich in den Pflanzkörben habe alle mit Fadenalgen besetzt sind wiederum der grobe Rheinkies (18mm) nicht.
    Hab mir alle anderen Feldsteine angeguckt und alle aber wirklich alle Feldsteine sind mit Fadenalgen bewachsen.
    Wie kann das sein?
    Können sich Mineralien soo lange in den Steinen speichern?
    Und warum ist der Quarzkies blitze blank?
    Ist dort die Oberfläche zu Glatt?
    Da wir ja nächstes Jahr den Teich vergrössert haben wollen ist die Frage welche Steine kann ich nehmen für den Teich wenn ich welche brauche?!

    Gruß Andy
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Okt. 2017
  2. Christine

    Christine Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    12.248
    Galerie Fotos:
    189
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3500
    Karte
    Sonst wäre so mancher Stein gar kein Stein mehr :lala5
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mineral
     
    troll20 gefällt das.
  3. XxGabbeRxX

    XxGabbeRxX Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2016
    Beiträge:
    713
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Koch
    Teichfläche (m²):
    8
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    6000
    Karte
    Ok Mineral war vielleicht der falsche Ausdruck.
    Sagen wir Dünger.
    Oder liegt es auch an der Oberfläche der Feldsteine?
     
  4. Christine

    Christine Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    12.248
    Galerie Fotos:
    189
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3500
    Karte
    Die Fadenalgen kleben nur an den Steinen, sie wurzeln doch nicht wie normale Pflanzen. Sonst würden sie den Stein doch irgendwann zersetzen. Das sollte bei normalen Feldsteinen (aber was ist ein normaler Feldstein?) nicht der Fall sein. Bei uns sind die zum Beispiel größtenteils aus Granit.
    Ihre Nahrung holen Fadenalgen aus dem Wasser. Das kann natürlich durch Feldsteine kontaminiert sein, wenn die direkt vom Acker ungereinigt in den Teich wandern.
    Also hast Du Dir die Antwort schon selber gegeben: Es liegt an der Oberfläche.
     
    XxGabbeRxX und mitch gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden