Youtube Facebook Twitter

Fadenalgen jetzt schon?

Dieses Thema im Forum "Algen" wurde erstellt von Teichforum.info, 18. März 2004.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo zusammen,

    vorgestern habe ich sozusagen meine Pfütze aus dem Winterschlaf geweckt. Trotz eines Laubnetzes ist scheinbar eine Menge Laub in den Teich geraten. Beim Abfischen habe ich auch schon Fadenalgen im Kescher gehabt. Sind das eventuell Rückstände vom letzten Jahr oder schon neue?
    Wenn ich mit dem Kescher am Teichgrund entlang gehe, hole ich eine Menge Laub und Schlamm mit raus. Der Teich ist erst letztes Jahr angelegt worden, das dürfte doch eigentlich nicht so viel sein oder?
    Ich weiß, das ich offensichtlich das Laubnetz zu spät drauf getan habe und hoffe, das ich das jetzt von außen hinbekomme ohne Wasser abpumpen zu müssen.

    Bin für jeden Tip von Euch dankbar!!
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Falk,

    die Fadenalgen, die Du rausgefischt hast, werden wohl frische sein. Die eine oder andere habe ich bei mir auch schon gesichtet, es hält sich bei mir aber in Grenzen.

    Bzgl. des Laubschutznetzes kann ich nur sagen, daß die Maschenbreite von erheblicher Bedeutung ist. Wenn sie größer als 2 cm ist, fällt reichlich durch. Ich habe daher bei mir das Netz bereits nach dem Laubfall wieder entfernt und zwischendurch die Blätter immer wieder abgefischt.

    Du wirst es aber nie ganz vermeiden können, daß Blätter im Teich landen. Bis zu einem gewissen Umfang sind sie möglicherweise ja auch vielleicht ganz nützlich.
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Harald,

    danke für Deine Antwort.
    Es wäre also das Beste, den Teichboden soweit wie möglich vom Laub zu säubern. Damit habe ich auch schon begonnen, aber dann meine Kescher ruiniert (war ein Billigteil). Dabei habe ich festgestellt, dass der Schlamm ziemlich faulig stinkt. ich denke, das ist auch normal. Sollte ich jetzt komplett leer räumen? Das würde ja Wasser raus bedeuten oder reicht es so gut als möglich abzukeschern?
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Falk,

    wie alt ist Dein Teich? Ich hatte geglaubt, daß Du ihn im letzten Jahr erst angelegt hast. Sofern das aber der Fall ist, kann soviel Schlamm eigentlich noch nicht in Deinem Teich sein.

    Ich habe meinen ebenfalls im letzten Jahr angelegt, mich aber noch mit dem Bepflanzen zurück gehalten, weil ich zunächst vor "wildem" Pflanzenwuchs Angst hatte. Schlamm habe ich aber überhaupt keinen in meinem Teich.

    Bevor ich den Teich komplett leerpumpen würde, würde ich mir erst mal einen Schlammsauger leihen, um das Zeug herauszubekommen.

    Ein Teich braucht einige Jahre, bis er sich richtig "eingependelt" hat, jedes Jahr das Wasser zu wechseln, würde daher m. E. diesen Prozess stören.

    In einem anderen Thread habe ich allerdings gelesen, daß jetzt eine denkbar schlechte Zeit ist, um den Schlamm abzusaugen. Es soll sinnvoller zu sein, dies erst dann zu machen, wenn das Leben im Teich wieder begonnen hat. Viele Teichbewohner und Pflanzen ziehen sich über den Winter in den Schlamm zurück bzw. legen ihre Larven darin ab.

    Inwieweit das allerdings zutreffend ist, kann ich nicht beurteilen.
     
  5. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Harald,

    hast Recht, der teich wurde erst im vergangenen Jahr angelegt. Also das mit dem Schlamm absaugen habe ich mir auch überlegt, dass es im Moment keine besonders gute Idee ist.
    Ich werde versuchen vorischtig, die noch verbliebenen Blätter vom Boden zu fischen und dann schauen wie sich der Teich in Zukunft verhält.
    Die Menge des Schlamms ist nicht sonderlich viel, also noch nicht so, dass ich da mit nem Spaten oder Schaufel ran müsste. Aber er ist mit dem Kescher spürbar.
     
  6. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Huminsäure hilft doch gegen Algen....

    Kann man das nicht ihrgendwie nutzen?
    Aqurianer legen deswegen ja ein bisschen Laub in ihr AQ damit die Huminsäure sich rauslöst.Würde das auch bei kleinen Teichen gehen??

    Laub in ein Netz , und dann ins Wasser hängen??
    Roggenstroh soll angeblich auch gegen Algen helfen.Ist da was dran??

    Welche Biologische Alternative bezüglich Algenbekämpfung gibt es zur Chemie??

    Lorenz
     
  7. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Also ich habe hier einen Biologen neben mir sitzen, der sagt nur Nahrungkonkurenten, also andere Pflanzen sind Alternativen.
     
  8. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    hallo falk,

    wie wahr wie wahr .
    also ganz kurz - über winter verfault im teich allerhand zeugs - welches das wasser mit nährstoffen (nitraten) anreichert, deshalb teilwasserwechsel im frühjahr empfehlenswert.

    mit den ersten sonnenstrahlen - wenn nicht schon früher - bei mir dieses jahr sogar über winter - beginnt das pflanzenleben im teich sich zu aktivieren - und die algen sind zigfach schneller wie die pflanzen - deshalb im frühjahr vermehrtes algenwachstum - sind dann mal je nach witterung - alle anderen teichpflanzen am erwachen und sprießen machen sie den algen konkurenz und greifen sich die nährstoffe - deshalb gehen die algen zurück.

    je weniger nährstoffe im teich sind desto weniger algenwachstum gibt es - dafür ist aber eine sehr große menge pflanzenmasse notwendig - deshalb oft ausgelagerte pflanzenfilter.

    soviel zumindest zur theorie - wobei mir mein teich ab und an schon geziegt hat daß ausnahmen die regel bestätigen :lol: :evil:

    gruß jürgen
     
  9. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Ab welchen Wasserwerten ist denn ein Teilwasserwechsel sinnvoll? Da neue Nährstoffe ja mit eingewechselt werden, muß das ja richtig gerechtfertigt sein - oder?
     
  10. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    hallo susanne,

    wie ja schon öfters bemerkt - wasserchemie ist nicht meine welt :lol:

    ob du nährstoffe mit einlässt hängt sicher mit den wasserwerten deiner stadtwerke zusammen - aber ich denke wir reden hier nicht NUR von nitrat sondern auch von spuren vieler anderer bestandteile ......

    mal schauen wer sich besser auskennt und was vernünftiges dazu beiträgt :lol: :oops:

    gruß jürgen

    **** und zudem - wie ja bekannt - mein wasser ist aus dem eigenen boden und vieeellll billiger als deines - deshalb kann ich da schon leichter einwenig asen :)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden