Fadenalgen

stephan

Mitglied
Dabei seit
30. Dez. 2007
Beiträge
75
Ort
26842
Teichtiefe (cm)
1,50
Teichvol. (l)
14000
Hallo
Eine frage ::oki
Ist das normal das jetzt Fadenalgen wachsen ???
BEI 2 Grad Wassertemperatur.

gruss
stephan


Wünsche euch ein schönes neues Jahr:like: :like: :like: :like: :like: :like:
 

bollesennenhund

Mitglied
Dabei seit
24. Dez. 2007
Beiträge
42
Ort
45***
Teichfläche ()
15
Teichtiefe (cm)
2
Teichvol. (l)
27000l
AW: Fadenalgen

stephan schrieb:
Hallo
Eine frage ::oki
Ist das normal das jetzt Fadenalgen wachsen ???
BEI 2 Grad Wassertemperatur.

gruss
stephan


Wünsche euch ein schönes neues Jahr:like: :like: :like: :like: :like: :like:
Hallo,
hab die selben Probleme, hab mal gehört das Askobinsäure dagegen helfen soll??? Wenn jemand das schonmal benutzt hat, wie wird das Mittel angewendet??:kopfkraz
 
Zuletzt bearbeitet:

Olli.P

Mod-Team
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
4.090
Ort
48268 Deutschland
Teichfläche ()
24
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
30500
AW: Fadenalgen

Hi,


Askorbinsäure = Vitamin C gegen Fadenalgen:staun1


Also davon hab ich noch nie was gehört. Vielleicht werde ich ja noch eines besseren belehrt...:lala
 

axel

Gast
Dabei seit
29. Nov. 2006
Beiträge
1.731
Ort
..
AW: Fadenalgen

Hallo Stephan !

Ich find gut das die Fadenalgen im Winter wachsen . :oki
Die verbrauchen doch auch das schädliche Nitrat !
Die Pflanzen sind ja im Winterschlaf im Moment !

Gruß

axel
 
Zuletzt bearbeitet:

Bombusterestris

Mitglied
Dabei seit
5. Sep. 2007
Beiträge
73
Ort
07937
Teichtiefe (cm)
1,85
Teichvol. (l)
25
AW: Fadenalgen

Hallo,
das ist so eine geile Antwort auf dieses besch.... Problem. Was kann man aus diesen Scheiß Algen machen ???????? Wolle für einen Pullover????????? Nitrit im Teich habe ich erfolgreich bekämpft (dank Biotec36 Haaaah!!!!!!!!!!!!!?????), aber die Fadenalgen sind lästig wie Sch....Haus-Fliegen, auch bei -20°!!(trotz Phosless im Biotec und wieder Haaaaa???????????!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)
Besser iss, ich leech mich wieder hin..........
Bis später

Gruß Stefan
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.363
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Fadenalgen

Hallo Stefan,

genau: Erstmal hinlegen und den Kopp wieder klar werden lassen.

Ist Dir das gelungen, liest Du Dich in Ruhe mal hier zum Thema Filter und Algen durch....
Dann ist auch Axels Antwort nachvollziehbar. Meine wäre genauso ausgefallen. :zwinker

Also schlaf erstmal gut. :smoki
 

stephan

Mitglied
Dabei seit
30. Dez. 2007
Beiträge
75
Ort
26842
Teichtiefe (cm)
1,50
Teichvol. (l)
14000
AW: Fadenalgen

Hallo
also dann erstmal abwarten, und tee trinken ..........
gruß

STEPHAN
 

Eugen

Mitglied
Dabei seit
2. Sep. 2004
Beiträge
2.676
Ort
97896 Freudenberg, Deutschland
Teichfläche ()
22
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
15000
AW: Fadenalgen

Ascorbinsäure ist eine relativ starke org. Säure mit pK-Wert = 4,2

man kann damit das Wasser ansäuren und durch die Zersetzungsprodukte den Algen und sonstigen nicht tierischen Teichlebewesen noch mehr Nahrung zuführen.

dass Algen im Winter wachsen ist ganz normal, warum sollten sie nicht wachsen ? Ihr Lebenszyklus ist nicht der normale Jahreszyklus.
Wenn das Eis getaut ist,fischt man sie raus und hat dem Teich so viel Nährstoffe entzogen.

aus Algen kann man schöne Cremes machen, sind gut gegen Falten :lol :lol
 

axel

Gast
Dabei seit
29. Nov. 2006
Beiträge
1.731
Ort
..
AW: Fadenalgen

Hallo Teichfreunde

ich denke uns bleibt gar keine andere Wahl uns mit den Fadenalgen anzufreunden .
Was wichtig ist für jeden Teich ( auch für Koi Teiche ), das man genügend Wasserpflanzen hat , egal ob nur in dem Teich oder auch außerhalb in einem Pflanzenfilter .
Bei Koi Teichen wird es wohl eher über den Pflanzenfilter laufen müssen , weil die wohl auch gerne Pflanzen verspeisen.
Wir haben es ja damit zu tun , das die Fische Nitrit produzieren was dann mit Hilfe von Bakterien in den Filteranlagen zu Nitrat umgewandelt wird .
Aber wer beseitigt nun das schädliche Nitrat ? Es sind die Wasserpflanzen und die Algen ( die ja auch Pflanzen sind ) .
Wenn man nicht genug Wasserpflanzen hat die das Nitrat abbauen , freuen sich natürlich die Fadenalgen das sie alles für sich haben und wachsen um so mehr .
Mit genügend Pflanzen stellt sich dann denke ich im Frühjahr hoffentlich ein Gleichgewicht zwischen Wasserpflanzen und Algen ein , wenn man alle anderen Faktoren berücksichtig , wie Anzahl der Fische pro Kubikmeter Wasser und genügend Filterfläche für Bakterien .
Nachdem die Algen ja auch im Winter Nitrat abbauen und sich gut vermehren ,
hab ich vor die im Frühjahr die Algen mit Hilfe von absaugen zu dezimieren .
Das mache ich aber erst wenn die Pflanzen wieder wachsen und sich dann schneller ein Gleichgewicht einstellt .
Ich werde mal experimentieren was man mit den Algen alles noch machen kann die zuviel sind . Bloß in den Garten laufen lassen sieht wirklich nicht toll aus . Ich denke ich finde auch noch einen Nutzen für die abgesaugten Algen .
Ach noch eins , ich hatte ja auf den Vortrag von Professor Senf hingewiesen.
Der hat die Beobachtungen eines Herrn Schaubergers dargelegt , das er das Wasser als ein Lebewesen sieht das Energie aufnehmen kann , Energie speichert und Energie abgibt . Er unterscheidet zwischen lebendigem und totem Wasser . Vielleicht könnte es uns ja auch für unseren Teichbau etwas bringen sich damit zu befassen .
Ich hätte gerne lebendiges Wasser im Teich :lach


Es grüßt Euch axel
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben